Ideensammlung Windwiderstand verringern

  • Neeee, tut mir leid, mit VW kann ich net allzuviel anfangen. Außer den einen von dir würd ich da auch keinen haben wollen! :biggrins:

    Es war - wie ungewöhnlich in meinem Bekanntenkreis - ein Ford Probe! :belehr:

    MfG,
    Jay


    Die globale Erwärmung ist endlich bei uns angekommen! *freu*



    Schreibe ich ROT, bin ich Moderator, schreibe ich schwarz, bin ich normaler User.

  • ... und das ist wahrscheinlich auch gut so. ;)


    Aber nochmal zum Problem; Hab ein bischen mit der Strömungssimulation gespielt...


    Es ist ja kein Geheimnis, dass ein Golfball aufgrund der Dimples (Dellen) deutlich weiter fliegt als ohne. Die Fluggeschwindigkeit kann dabei wohl bis zu 100 m/s schnell sein. Bin aber kein Golfspieler...


    Jetzt habe ich das mal an einem kleinen Zylinder (der ähnlich regiert wie eine Kugel) nachgestellt. Das Fluid ist Luft, die mit 50 m/s von links kommt. Es wurde angenommen, dass der Zylinder unten auf einer virtuellen Wand steht. Es wurden nur die Strömungsauswirkungen untersucht. Eine Netzverfeinerung an den Dimples habe ich nur im Bereich der Anzeigeebene gemacht, um die Berechnungszeit erträglich zu halten.


    Bild1.JPG   Bild2.JPG


    Bild3.JPG   Bild4.JPG


    Bild5.JPG   Bild6.JPG


    Bild7.JPG


    Ausgelesen habe ich einmal den Druck, bzw. die Geschwindigkeit, die sich bei laminarer Strömung umgekehrt proportional verhalten, sowie den Energieeintrag durch Turbulenzen.

    Wie man sieht erhöhen die Dellen die Turbulenzenergie merklich. Im Ergebnis habe ich als Kraft an der Einspannung aufgrund der Strömung ohne Dellen 11 N, mit Dellen 13,4 N.

    Man sieht also, dass bei dieser Geschwindigkeit der Golfballeffekt bei dieser Geometrie noch nicht wirkt. Das kann aber bei einem Auto wieder ganz anders sein. Jede noch so kleine Rille kann einen spürbaren Einfluss erzeugen.


    Das Fazit muss also sein, dass wirkliche Verbesserungen nur mit hohem Aufwand zu erreichen sind. Falls diese Verbesserungen, z.B. durch eine Schräge am Aufbau und damit durch Einbußen im Nutzwert (Ladevolumen) erkauft werden, würde ich die Finger davon lassen.


    Gruß

    Gerhard

  • Hm,


    vielleicht sollte ich es

    wirkliche Verbesserungen nur mit hohem Aufwand zu erreichen sind

    besser so formulieren:


    Aufgrund des komplexen Zusammenwirkens der Parameter wären mir die Unsicherheiten bei den denkbaren Lösungen zu unsicher. Dass ein Lösungsansatz nicht funktionieren kann wollte ich nicht sagen.


    Um eine valide Simulation auf die Beine zu stellen wäre der Aufwand übrigens auch enorm.

    Und dann ist da noch die Sache, dass ich speziell aus den Mühen kaum Gewinn ziehen könnte. Wenn ich meinen Benzinvernichter als Beispiel nehme, dann nimmt der im Alltag mit viel Anhänger (kein Koffer oder Wohni) ca. 15-17 l bei ruhiger Fahrweise. Mit unserem kleinen Wohni (1300 kg), der nicht so oft gefahren wird, bin ich bei ca. 15 l. Auch wenn die Fahrprofile völlig unterschiedlich sind, ist es absolut gesehen für mich also kein Unterschied.


    Gruß

    Gerhard

  • Bevor ich an den Hänger was dran baue mache ich jetzt zuerst mal einen Versuch mit einem Spoiler auf dem Dachträger.

    Da ist der Aufwand für einen Prototypen aus Holz doch sehr überschaubar.


    Diese Spoiler werden ja wie ich gesehen habe auch kontrovers diskutiert.

    Ich habs bisher nur eine Person getroffen die das auf einem VW Caddy mit kleinem Wohnwagen hatte und

    er meinte, dass er mit der gleichen Drehzahl ohne Spoiler 85 km/h und mit Spoiler 95 km/h fährt.

    Ist natürlich eine schwer zu verifzierende Anekdote...


    In diesem Thread

    https://tff-forum.de/t/wohnwag…-3-wind-deflektor/82284/9

    hat jemand ein paar CFD Rechnungen gemacht und es gibt auch ein paar Bilder aus einem Windtunnel.

    wind_02.pngwind_01.png

  • er meinte, dass er mit der gleichen Drehzahl ohne Spoiler 85 km/h und mit Spoiler 95 km/h fährt.

    Geil - wenn der Spoiler also durch ein Wunder dazu führt, dass die Übersetzung im Getriebe oder im Differential sich ändert - oder der Reifenumfang - DANN hätte ich auch gern so 'nen Spoiler! :bigggrins:  :weg:  :rolleyes:


    edit: Ich ziehe 'nen Planenanhänger mit 82 PS (A-Klasse) oder 65 PS (Corsa B)... dann muss man halt mal 'nen Gang runterschalten oder am Berg auch 2 - dann brauchts halt was Drehzahl, dann geht auch das 8) Ist auch für die Motoren nicht SO schlecht, wenn die mal hin und wieder ordentlich "freigeblasen" werden...

    If you can't fix it, you don't own it.

  • Diese Spoiler können einiges bewirken. Allerdings nicht, wenn es Einen für Alles gibt . Jedes Dach ist anders gewölbt und im Idealfall sitzt der Spoiler auf dem Dach und nicht auf der Reling.

    Auf der Reling gibt es zusätzliche Verwirbelungen und mit Sicherheit tolle, zusätzliche Windgeräusche.

    Da wird der Efekt Richtung 0 gehen.

    Ich weiß es nicht genau, bin mur aber ziemlich sicher.

    Hatte zu S/W Zeiten einen auf dem Dach vom 353 und 'nen Intercamp HS dahinter.

    Der Verbrauch wurde reduziert, er saß direkt auf dem Dach, aber die zusätzlichen Windgeräusche waren trotzdem noch happig.

    -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.

  • Geil - wenn der Spoiler also durch ein Wunder dazu führt, dass die Übersetzung im Getriebe oder im Differential sich ändert - oder der Reifenumfang - DANN hätte ich auch gern so 'nen Spoiler! :bigggrins:  :weg:  :rolleyes:


    edit: Ich ziehe 'nen Planenanhänger mit 82 PS (A-Klasse) oder 65 PS (Corsa B)... dann muss man halt mal 'nen Gang runterschalten oder am Berg auch 2 - dann brauchts halt was Drehzahl, dann geht auch das 8) Ist auch für die Motoren nicht SO schlecht, wenn die mal hin und wieder ordentlich "freigeblasen" werden...

    ich hatte mal nen PAtienten, ziviler US Amerikaner, Hubschraubermechaniker bei der US Army in Ramstein,

    der hat mir allen Ernstes dargelegt, dass er ne Erfindung gemacht habe; die die US Army sich aber hartnäckig weigere umzusetzen, obwohl sie so massenhaft

    Energie sparen könnten.

    Er wollte an den Hubschraubern passive nach vorne gerichtete Rotoren anbringen die durch ihre Elektromotoren durch den FAhrtwind Strom erzeugten der so den Gesamtenspritverbrauch der Hubschrauber senke würden.....

    Das habe er bei seinem Einsatz im Irak entwickelt.

    Da er das Camp dort ja nicht verlassen konnte, hatte er viel Zeit zum Nachdenken.

  • Spoiler können in der Theorie alles und in der Praxis fast nichts.

    Ist eine Glaubensfrage und keine Wissensfrage. 8)


    Swifty

    Egal wie hoch man in einer Hierarchie aufsteigt, es gibt immer noch einen der mehr zu sagen hat. 8)

  • Wenn du es auf Dachspoiler PKW beziehst ja. Wenn du es verallgemeinerst, dann ist es Quatsch.

    -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.

  • Er wollte an den Hubschraubern passive nach vorne gerichtete Rotoren anbringen die durch ihre Elektromotoren durch den FAhrtwind Strom erzeugten


    Bei Amis geht das, die sind so dermaßen dämlich, die packen auch in ne Nussschale zwei fette V8 rein und da das Boot dann hinten so stark runterhing das jede kleine Welle drüber schwappte, haben sie zusätzlich Styropor ins Heck gepackt, weil das zusätzlichen Auftrieb bringt


    Einfach dumm dieses Volk