Kuriose und unpassende Gespanne

  • Heute mal während der Arbeit das schöne Wetter genossen 🤩

    Dateien

    * Böckmann HB1 * Humbaur HKT132515 * tpv MB 3 * Vezeko Husky * Ifor Williams CT136HD * Ifor Williams HB 401 R *2x Ifor Williams HB 403 * Ifor Williams HB 506 R Flügeltür/Rampe * Ifor Williams 506 Standart

  • Das ist doch mal wieder eine starke Leistung:


    https://www.spiegel.de/panoram…97-4e6a-840d-108409871bfe


    Unbedingt die genaue Beschreibung des kompletten "Zuges" im Artikel beachten: 28m Gesamtlänge ... :bigggrins:


    kc85

    „Jede Lösung eines Problems ist ein neues Problem.“ :biggrins:

    J. W. v. Goethe


    Temared 3015C, 1300kg, 100km/h 2018 (privat)

    Westfalia 118 451, 750kg, 1991 (dienstlicher Dauerpflegefall)

    Mitsubishi ASX 1,6 2015

    Honda Dominator SuMo (1996)

    diverse andere motorisierte 2- und Vierräder

  • Wenn der dpd-Transporter ne Anhängerkupplung gehabt hätte, hätten sie wohl noch nen 12m Drehschemel mit 2 weiteren Autos drauf dran gehängt... =O

    Stema 750kg Baumarkthopser (ungebremster Tieflader) und ein

    Eduard 1-Achs-Hochlader in 406*180cm plus Hochplane mit 1,8t auf 1,5t abgelastet :love:

  • Ich mag mir nicht vorstellen wie das Teil nach der Mellinger Senke und dann den Berg hoch nach Bucha geröchelt hätte.


    Ich fürchte, danach hätten die Spezialisten noch 'nen Kumpel anrufen müssen. Der wäre dann mit einem weiteren Transporter angerückt und dann hätten die den waidwunden Renault samt Anhängsel da dran gerödelt und weiter wäre es gegangen. Dann halt mit über 34m Gesamtgelänge.


    Die paar Kilometer bis Polen wäre das schon irgendwie unauffällig weitergegangen. :bigggrins:


    kc85

    „Jede Lösung eines Problems ist ein neues Problem.“ :biggrins:

    J. W. v. Goethe


    Temared 3015C, 1300kg, 100km/h 2018 (privat)

    Westfalia 118 451, 750kg, 1991 (dienstlicher Dauerpflegefall)

    Mitsubishi ASX 1,6 2015

    Honda Dominator SuMo (1996)

    diverse andere motorisierte 2- und Vierräder

  • Eine Aussage fehlt mir hier: wie weit sind die so gefahren?


    Das Gespann vorne sollte ja so erstmal funktionieren.


    Der Sprinter hinten wurde m.E. erstmal abgeschleppt, also im Sinne der Pannenhilfe auch erstmal nicht falsch. Okay, ob der Spanngurt sich als Abschleppseil eignet, sei mal dahingestellt.


    Ist die Fuhre nur vom Ort der Panne bis zur nächsten Ausfahrt unterwegs, sollte das ja auch okay sein.


    Meines Wissens nach gibt es bei der Pannenhilfe weder eine Gewichts- noch eine Längenbeschränkung! Sonst könnten sich ja die ganzen Quattrofahrer auch net einfach Sattelzüge anhängen und mit denen spazierenfahren!


    Einzig der Punkt, dass das „Abschleppseil“ wohl am Anhänger befestigt war, da hab ich keine Ahnung, ob es da ggfs Regelungen gibt. Vermutlich steht in Gesetz was von „geeigneter Anschlagpunkt“ - und da wird wohl am Autotransportanhänger wohl keine LaSi-Öse sein, die für Sprinter+Kleinwagen ausgelegt ist!


    Edit: okay, der Kleinwagen im Sprinter is vermutlich wie meistens nur durch Formschluss verladen und nicht gesichert - aber das is ja wieder ein anderer Punkt, der nix mit dem „28m-Anhänger-Gespann“ zu tun hat!

    MfG,
    Jay


    Die globale Erwärmung ist endlich bei uns angekommen! *freu*



    Schreibe ich ROT, bin ich Moderator, schreibe ich schwarz, bin ich normaler User.

  • Ich frage mich eh, was für ein Kleinwagen ins Innere eines Sprinters passen soll - 'n Kettcar?

    Und ist das Zuggewicht des Röno mit dem dicken Wohnmobil hinten dran überhaupt noch im grünen Bereich?

    Köper Kastenanhänger Bj. 1973, 2019 total umgebaut auf Plattform (2,75x1,50), 1200 kg zGG

    HP 300.01 mit Deichselverlängerung 300.95 (Sanierungsfall, demontiert), wird Bootstrailer und/oder Smoker-Transporter, 300kg zGG

    HP 500.01/01 plus Deichselverlängerung 500.95, 500 kg zGG: wieder ein Projekt, das nie fertig werden wird, falls doch: Alltagshure für alle(s)

    BMW 525iA touring LPG, 1900 kg zgAL

    Suzuki Freewind XF650 (wieder schick, in neu erstrahlendem Gewande)