Beiträge von AltesEisen

    wo ist das problem ohne Deichsel bzw mit Zugrohr?

    nirgend wo, hab auch nur meine Meinung geäußert! :rolleyes:

    Querträger drauf und mit Pratze befestigt

    Genau und den Querträger kannst dir bei der V-Deichsel sparen!


    Wollte auch keine Diskusion über eine Machbarkeit anstoßen!

    Ich finde ein Zugrohr vom Handling her etwas angenehmer, wenn man beim beladen / kuppeln / Kofferraum fummeln,... mal drübersteigen muß

    Ja, find ich auch schöner und praktischer. Geht mir genau so.

    Übrigens, bei meinem Freundlichen war ich selbstverständlich und habe reklamiert. Aber der hat auch keinen Rat mehr

    Aber er hat es eingebaut und es funktioniert nicht und ist damit dazu verpflichtet es in Ordnung zu bringen weil er Gewährleistung auf seine Arbeit geben muss.

    Ich weiß, hilft dir auch nciht weiter.

    Aber dann soll er den alten Zustand wieder herstellen oder dir das Geld zurück geben.

    Ich gehe davon aus, dass da was falsch zusammengebaut wurde oder die Bremse falsch eingestellt wurde.

    Kannst hier ja mal die Suche nach "Bremse einstellen" quälen.

    Fotos von der Bremse, also ohne Trommel können auch helfen. Dann kann man besser beurteilen ob das falsch zusammen gebaut ist oder nicht!

    Die Einschränkung des Wendekreises ist noch eine offener Punkt. Wie könnnte man dies bewerten? Eigentlich nur durch ausprobieren und messen, oder?

    Das Fahrgestell an das Auto hängen und die Platte mal lose drauf legen.

    Dann mal Rückwärts um die Ecke rangieren.

    Wenn du ein CAD Programm hast kannst du das natürlich auch kurz aufreisen und da mal mit den Winkeln spielen und es dann am Auto nachmessen ob es reicht.


    Die Anhänger mit Kipp/Klapp-Deichsel würden tatsächlich gut passen, jedoch sind diese zwischen den Rädern <1,4m, daher bekomme ich das Kart dort nicht rein.

    Bei dem Humbauer ist die Gesamtbreite über 1,5m.

    Da könnte man an eine Holzplatte Füße aus Vierkantrohr machen dran machen, die man in die Ecken einsteckt. (Wo jetzt die Kunststoffstopfen drin sind)

    Dann hast du unten noch Platz für Zubehör und Werkzeug und oben kannst das Kart drauf stellen.

    Wenn man in die Platte noch Klappen einbaut muss man die Platte auch nicht vor Ort abnehmen oder reinkriechen um an die Sachen zu kommen.

    Und der Anhänger kann noch als ganz normaler Anhänger genutzt werden.

    Die Platte wäre dann Ladung und der Umbau muss nicht eingetragen werden.

    Hallo,

    du kannst das auchSchrauben.

    Vorne an der Deichsel und an anderen bauartgeprüften Teilen darst du aber keine Löcher bohren um es anzuschrauben. Da darfst du auch nichts dran schweißen! An der Achse auch nicht.


    Anhänger.JPG


    Danach musst du damit zum TÜV weil du die Abmessungen des Anhängers veränderst.

    Mit der längeren Platte musst du aufpassen, das die nicht beim Einlenken ans Auto anschlägt.

    Wenn die nach vorne länger wird, wird der Wendekreis größer und es lässt sich an engen Stellen schlecht Rückwärts rangieren.


    Vielleicht wäre sowas ja auch was für dich.

    Da ist die Ladefläche groß genug und er macht sich trotzdem klein!

    nasse Schafswolle gesehen?

    Nein, hab ich noch nicht.

    Es kommt immer drauf an, wie die vorbehandelt ist.

    Wenn sie direkt vom Schaf kommt ist die fettig und nimmt kein Wasser auf.

    Erst ab dem Moment wo die Wolle gereinigt wird nimmt sie Wasser auf!

    Oder hast du schon mal ein nasses Schaf auf einem Feld gesehen wo die Wolle nass runter hängt?

    Ich weiß es nicht besser!

    Deshalb halte ich mich da eigentlich auch raus.

    Aber nur zu schreiben, dass die Rechnung falsch ist, ist wenig hilfreich.

    Hilfreich wäre z.B. eine Formel.

    Oder es vorzurechnen, um deine Behaubtung zu untermauern!

    Wird doch sonst hier immer und überall auf Nachweise gepocht.

    Vielleicht ist ja auch deine Rechnung falsch?!

    Aber ohne sie gesehen zu haben kann das hier keiner beurteilen.

    Auch für Leute, die vielleicht mit einem ähnlichen Problem auf dieses Forum treffen wäre es hilfreicher mit der Formel oder dem Rechenweg.


    Wenn ich solch Probleme habe, habe ich meine Ansprechpartner, die mir bei der Lösung helfen!

    Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen wen man fragen muss!


    Und noch ein schöner Spruch, der mich seit meiner Jugend verfolgt:

    Wissen ist Macht!

    Ich weiß nichts.

    Macht nichts!


    Aber was ist alles Wissen wert, wenn man es nicht teilt?

    Das ist eher meine Devise!


    So, nun macht mit dem Beitrag was ihr wollt!

    Hatte bis das bis jetzt so verstanden, das du den breiter machen willst.

    Verstehe ich das richtig, dass es eine Klappe werden soll, die bei den Märkten/Übernachtungen nach vorne ausgeklappt wird (über die Deichsel), die Matratze dann nach vorne in den "Erker" geschoben wird um hinten mehr Wohn/Stauraum zu haben?

    Der Erker soll dann im aufgeklappten Zustand rund rum mit Zeltplane öder Ähnlichem bespannt werden, damit er dicht ist.

    In deiner Skizze ist das Schanier oben, ich würde es unten machen um es so aufzubauen, wei es beschrieben habe.

    Dann kannst die die Klappe gleichzeitig als Lattenrost für die Matratze nutzen und hast unter dem restlichen Bett innen Stauraum.

    Wenn der Erker zugeklappt ist kann man es innen als Sitzbank mit Rückenlehne nutzen.