Der "Was habt Ihr heute gemacht Thread"

  • Ich denke auch, dass fast doppelt so schnell wie erlaubt ausreichend schlimm genug ist.

    Edda: Mercedes V-Klasse v250d, EZ 10/2018
    Eddi: Eduard Hochlader 3,1x1,6m, 1500kg zgG, 1,8m Hochplane, EZ 03/2017

    Frosti: WM Meyer Kühlkoffer 3x1,5x2m, 2700kg zgG, EZ 02/2020

    Heini: Heinemann Z1, 400kg zgG, EZ 04/1971

    Wiens Safety-Trailer CS 2002 (2to Bootstrailer), EZ 07/1982
    Katy: VW Caddy 1.2 TSI, EZ 12/2014 (verkauft)
    Zitrone: Citroen C3, EZ 10/2002 (verkauft)

    Toom Baumarkt Stema 750-13 BJ 2015 (verkauft)

  • Ich denke auch, dass fast doppelt so schnell wie erlaubt ausreichend schlimm genug ist.

    Vielleicht durfte der ja 100 fahren, das Schild war nur ab gefallen. Dann sind's nur noch 40km/h zu viel. 140 lt. Tacho sind 130 real, also nur noch 30 zu viel.

    Das bin ich auch schon gefahren, nicht vorsätzlich, aber froh, daß mich keiner angeschissen hat !

    -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.

  • Zählst dennoch als LKW wenn du zu schnell bist

    Wird deutlich teurer

    Seat Leon ST FR 1.8TSI, EZ: 12/2015

    Anssems BSX 1500, EZ: 08/2018

    Schätzle&Co Delkofen PA6, 600kg EZ: 11/1970 in Restauration


    "Anhänger sind Herdentiere, eine alleinhaltung ist Anhängerquälerei!"

  • Ich habe vor ein paar Monaten Mal die Polizei gerufen, weil ein LKW die Bahn mit Split gestreut hat und mein Versuch ihn drauf aufmerksam zu machen nicht gefruchtet hat.

    Bin noch 30 km bis eine Ausfahrt nach dem Autobahnrevier dahinter geblieben. Da ist keiner gekommen.

    Als ich schon in der Ausfahrt war, ist ein Bus der Bundes- oder Bereitschaftspolizei durch den Splittregen gefahren, hat ihn auch nicht gestört.


    Gruß Niclas

  • Ich hab einmal ein polnisches Fahrzeug mit Anhänger angeschissen, weil auf dem vollen Fahrzeugtrailer ein Rad komplett fehlte (10 Zoll).

    Die sind sogar in der Leitung geblieben und haben am Standstreifen auf meine Lichthupe gewartet.

    Bin dann nach Rücksprache weitergefahren.


    Ich bin er Meinung, man sollte abwägen ob es WIRKLICH eine akute Gefahr darstellt (massive technische Mängel, Ladungssicherung gar nicht vorhanden usw) oder eben nicht so kritisch ist.

  • Vielleicht durfte der ja 100 fahren, das Schild war nur ab gefallen. Dann sind's nur noch 40km/h zu viel. 140 lt. Tacho sind 130 real, also nur noch 30 zu viel.

    Das bin ich auch schon gefahren, nicht vorsätzlich, aber froh, daß mich keiner angeschissen hat !

    Ohne Plakette darf er nur 80 fahren.

    Ob er generell eine 100er Zulassung hat oder nicht. Keine Plakette, keine 100kmh


    Ich habe auch schon oft drüber nachgedacht in einigen Situationen die Polizei anzurufen und mich meist dagegen entschieden.


    Auf der anderen Seite stelle ich es mir wirklich schlimm vor, nicht anzurufen und im Nachhinein von einem daraus resultierenden Unfall zu hören. Gerade bei technischen Mängeln, fehlender Lasi etc. versuche ich im Regelfall den Fahrer darauf hinzuweisen.

    Viele sind aber tatsächlich eher genervt wenn man sie zum Beispiel auf defekte Beleuchtung hinweist.


    In den 30kmh Bereichen vor unseren Schulen weise ich die vor mir fahrenden Leute regelmäßig mit Lichthupe auf die 30 hin. Funktioniert tatsächlich ganz gut.


    Besonders an Feiertagen oder während der Ferien immer wieder spannend wie viele da doppelt so schnell fahren wie erlaubt. Das Schild sagt 30 Mo-Fr 8-18 Uhr. Ignorieren echt viele.

    Edda: Mercedes V-Klasse v250d, EZ 10/2018
    Eddi: Eduard Hochlader 3,1x1,6m, 1500kg zgG, 1,8m Hochplane, EZ 03/2017

    Frosti: WM Meyer Kühlkoffer 3x1,5x2m, 2700kg zgG, EZ 02/2020

    Heini: Heinemann Z1, 400kg zgG, EZ 04/1971

    Wiens Safety-Trailer CS 2002 (2to Bootstrailer), EZ 07/1982
    Katy: VW Caddy 1.2 TSI, EZ 12/2014 (verkauft)
    Zitrone: Citroen C3, EZ 10/2002 (verkauft)

    Toom Baumarkt Stema 750-13 BJ 2015 (verkauft)

  • Habe diese Woche privat einen historischen Gelenkbus repariert. Die Gaspedalsteuerung hatte ein Problem. Er ist aus 1989, da gab es noch kein EDC, er hat noch eine mechanische Einspritzpumpe die von einem Stellmotor bedient wird. Vorne am Pedal ist dann ein Weggeber. Diesen Bus hat ein Privatmann für 1499€ gekauft. Er selber arbeitet in der Bus Werkstatt unserer Stadtwerke. Ist aber zu jung um die alte Technik zu kennen. Macht auch Spaß mit solch einem Bus in der Gegend herum zu fahren. Das kuriose daran ist, dass das ein alter Bus aus Remscheid ist, er war von 1989 bis 2004 hier im Einsatz. In dieser Zeit hat mein Vater das Ding durch die Gegend gescheucht und jetzt ich! Zurück geholt aus Herne im Ruhrpott. Selbstverständlich habe ich meinen Vater dabei mitgenommen!


    IMG_20200419_151735_autoscaled.jpgIMG_20200419_151641_autoscaled.jpg

    1. Anhänger: Rydwan (Polen) Baujahr 2019, 100er Zulassung, Neukauf beim Fachhändler
    2. Anhänger: Stema 750 kg, Baujahr 2014, 100er Zulassung, Eröffnungsangebot für 289€
    3. Anhänger: Brenderup Bravo 600 kg, Baujahr 1996, gebraucht bei Ebay gekauft
    4. Anhänger: Syland (Polen) 1300 kg, Baujahr 2016, 100er Zulassung, Neukauf beim Fachhändler

    5. Anhänger: Tema (Polen) 750 kg ungebremst, Neukauf 2019 beim Fachhändler

    6. Anhänger: WM Meyer 1500 kg, Kipper, Neukauf 2020 beim Fachhändler

  • sau cool! 8) :super:


    Heute auf der AB heimwärts hat es mir fast die Sprache verschlagen. Ein PKW mit schätzungsweise 1200 kg Anhänger fährt so an die 140 km/h. Bin ein paar Kilometer hinter ihm her.. das war sportlich. Der Anhänger hatte noch nicht einmal ein 100 km/h Schild :cursing:

    Naja... 140 km/h allein sagt ja noch wenig bis garnix aus. Ein Anhänger kann auch bei 220 km/h noch sicher hinterherlaufen. Aber auch schon bei 60 km/h anfangen zu schlingern.

    Fuhr der stabil oder nicht?!


    Ich halte es da eher wie Steffen... wenn 'ne konkrete Gefahr von irgendeinem Verkehrsteilnehmer ausgeht, ob für mich oder andere, rufe ich auch mal die :police: (passiert EXTREM selten, ~1x in 5 Jahren), aber ansonsten... bin ich kein Hilfssheriff.

    If you can't fix it, you don't own it.


    Schreibe ich ROT, bin ich Moderator, schreibe ich schwarz, bin ich normaler User.

  • ...
    Ein PKW mit schätzungsweise 1200 kg Anhänger fährt so an die 140 km/h. Bin ein paar Kilometer hinter ihm her.. das war sportlich. Der Anhänger hatte noch nicht einmal ein 100 km/h Schild :cursing:

    Wo ist das Problem? In F darf ich 130km/h mit meinem Wohnwagen fahren... die Achse ist für 140 ausgelegt - auch bei maximaler Last. Real war bei 145 Schluss - Leistungstechnisch und auch das Popometer zeigte sich recht verspannt...


    Ok - die Gesetze in D sprechen eine andere Sprache. 80 ist die Regel außerhalb der Ortschaft.
    Kann der Fahrer das nicht in Eigenverantwortung regeln, solange der Hänger sauber hinterher läuft?


    Ich hatte auch schon mal einen Anhänger, der ab 60 ein Tänzchen wagen wollte. Bin ich halt langsamer gefahren... ganz im Sinne der Eigenverantwortung :bitteschoen:

    Barthau EH2002 2To, 300x170, Hochlader mit Gitteraufsatz 500mm

    Doornwaard D2000SW - 2To, 450x200, Plattform

    Renault Master Clone 2,3L 125PS L1H1 - unterstützt vom TSchingTschang Rexton W:)

  • Kann der Fahrer das nicht in Eigenverantwortung regeln, solange der Hänger sauber hinterher läuft?

    Und wer kann sich selber richtig einschätzen? Da hätte ich ja mit dem Westfalia 170 fahren können, der war gar nicht aus der Ruhe zu bringen!


    Der hat auch gut geschätzt! RE: Spam-en bist der Arzt kommt

    1. Anhänger: Rydwan (Polen) Baujahr 2019, 100er Zulassung, Neukauf beim Fachhändler
    2. Anhänger: Stema 750 kg, Baujahr 2014, 100er Zulassung, Eröffnungsangebot für 289€
    3. Anhänger: Brenderup Bravo 600 kg, Baujahr 1996, gebraucht bei Ebay gekauft
    4. Anhänger: Syland (Polen) 1300 kg, Baujahr 2016, 100er Zulassung, Neukauf beim Fachhändler

    5. Anhänger: Tema (Polen) 750 kg ungebremst, Neukauf 2019 beim Fachhändler

    6. Anhänger: WM Meyer 1500 kg, Kipper, Neukauf 2020 beim Fachhändler

  • Wo ist das Problem?


    Kann der Fahrer das nicht in Eigenverantwortung regeln, solange der Hänger sauber hinterher läuft?

    Bitte was ??? Was sind das für Aussagen???

    Wenn was passiert und andere kommen zu schaden, soll er das dann auch in Eigenverantwortung regeln???

    So einen Schmarrn hab ich noch nie gehört!

    Wenn 80 dann 80 Punkt

    Humbaur... was sonst! :super:

  • Ich habe auch schon mit dem z3 Coupé und Anhänger 160 km/h drauf gehabt.

    Den Anhänger sieht man im Rückspiegel nicht und ich hatte glatt vergessen, dass ich den dran hatte.

    Ich war nur sehr erstaunt, dass die anderen irgendwie alle mit der Lichthupe hinter mir her "geschossen" haben.

    Beim 3. oder 4. Mal hat´s dann aber klick im Kopf gemacht.

  • Lichthupe ist fairer als gleich Ordnungsmacht rufen. Und ja, ist mir auch schon passiert, daß ich auf einmal merkte, huch, du bist ja mit Hänger unterwegs und Tempo schnell gedrosselt. Bei manchen Wagen merkst wirklich nichts, weder vom Fahrverhalten noch Fahrgeräusch. Wenn Tempomat im Zugfahrzeug vorhanden, kommt der bei mir rein, für den Fall daß ich mal Tachobeobachtung vergessen sollte.

  • Für den Fall stell ich mir den Limiter auf 105km/h dann gehts einfach nicht schneller.

    Aber ja, wenn man nichts im Rückspiegel sieht und auch noch leicht beladen oder leer ist, merkt man nichts und könnte es schonmal vergessen wenn man in Gedanken ist


    Ich habe nur ein einziges Mal die Polizei gerufen als ein Sprinter vor mir seine halbe Heckschürze verloren hatte und diese mitten auf der Fahrbahn liegen blieb, der Fahrer trotz aufmerksam machen mehrerer Verkehrsteilnehmer unbeirrt mit hohem Tempo weiter fuhr.

    Dann sollte ich so lang er auf der Autobahn fuhr mit Abstand folgen bis die Kollegen uns eingeholt hatten, per Telefon und Funk mit dem Streifenwagen verbunden