Spriegel - Anregungen

  • Nabend zusammen


    Nachdem mein Anhänger so weit fertig ist, gehts an nächste: Spriegel und Plane.


    Fürs Spriegelgestell sammle ich momentan Ideen und Anregungen.
    Grundsätzlich denke ich an zwei Materialien:


    1) Dünnwandiges Stahlrohr zu U gebogen und zum Gestell gebastelt.
    Vorteil: Recht leicht (wenn man die dünnwandingen Rohre bekommt). Nachteil: Ich selbst kann die Rohre nicht biegen, müsste das machen lassen


    2) Alu Vierkantrohre zusammen mit GFK-Eck-Steckverbindern
    Vorteil: Sehr leicht und einfach herzustellen (kein schweißen, Gehrungen oder biegen)
    Nachteil: Bin mir wegen der Steckverbindern nicht sicher, es sei denn an nimmt die mit Stahlkern



    Dazu kommt die Bauform:


    1) Einfacher Kasten
    Vorteil: Einfach zu bauen mit beiden Methoden von oben.
    Nachteil: Regen läuft nicht ab, hoher Luftwiderstand.


    2) Vorne abgeschrägt
    Vorteil: Geringerer Luftwiderstand.
    Nachteil: Nur mit Methode 2) zu bauen.


    3) Dachschrägen
    Vorteil: Wasser läuft ab.
    Nachteil: Plane passend zu schneidern wird etwas schwieriger.


    4) Form 2) + 3)
    Vorteile und Nachteile siehe oben.



    So, jetzt seid ihr gefragt. Ich hatte nie einen Spriegel, und kenne mich mit den Dingern bisher kaum aus. Anregungen, Tipps?


    Gruß
    Carsten

    Bitte keine Anfragen per PM an mich. Immer ins Forum posten, dann haben alle was davon!

  • hallo jetzt geb ich auch mal meinen senf dazu :rolleyes:
    also von den alurohren und den plastik verbindern würde ich aufjedenfall abraten wenn es die aus dem baumarkt sind ich denke nicht das die die windlasten aufnehmen können. und das die aus gfk sind glaub ich auch nich.
    das mit dem biegen von den stahlrohen hab ich noch nicht so recht verstanden was meinst du genau mit "zum U biegen"meinst duz das du ein sagen wir mal 3,5m langes rohr 2mal um 90 grad biegen willst um nen bügel zubekommen den du irgentwie in die bordwände stecken willst?

  • Es gibt diese Verbinder in drei Varianten:


    1) Kunststoff
    2) Glasfaser-verstärkt (okay, wohl kein richtiges GFK)
    3) 1) mit Stahlkern


    Gerade bei 3 mache ich mir da keine Sorgen mehr, dass die halten.


    Was spricht gegen Alu? Ja, ich meine die Art Quadratrohre, die man im Baumarkt bekommt (kennst du noch andere?)


    Die Spriegel, die ich gesehen habe, sind eben im Endeffekt tatsächlich Bügel aus Stahlrohr, die in den Bordwänden stecken.
    Dazu kommen natürlich noch Längs- und Diagonalverstrebungen, damit in die ganze Sache Steifigkeit reinkommt.
    Dass mit Verbindern zusammengesteckte Alurohre einfach so nicht hält, das ist klar. Die müsste man natürlich verschrauben/vernieten und mit eben Diagonalstreben versteifen.

    Bitte keine Anfragen per PM an mich. Immer ins Forum posten, dann haben alle was davon!

  • ich meinte nicht das ich alu aufkeinenfall verwenden würde warum is nen gängiger werkstoff ich meinte nur ich würde alu in verbindung mit den steckern nicht benutzen. also ich bin von den steckern nicht begeistert. auch mit "stahl-kern" nicht denn den stahl würde ich eher als trommpetenblech bezeichnen :p
    das mit dem rohr biegen wird denke ich auch nichts es seiden du biegst die mit nem großen radius. ein kleiner radius wird neicht gehen weil dir das rohr einfallen wird. schweißen haste nicht die möglichkeit oder?

  • Der Stahlkern in diesen Verbindern besteht selbst aus Vierkantohren in normalen Wandstärken. Ich weiß nicht, an welche Verbinder du so denkst.


    Biegen würde ich nicht selbst, sondern es auf einer Rohrbiegemaschine machen lassen. Dann kann man auch kleine Radien ohne Probleme realisieren.


    Schweißen kann ich natürlich, aber wenn ichs vermeiden kann... ;-)

    Bitte keine Anfragen per PM an mich. Immer ins Forum posten, dann haben alle was davon!

  • naja ich selber komme aus dem metallbau und ich kenne es halt das der kleinste biegeradius ca. der 5-10 fache rohrdurchmesser sein sollte und dann spielt ja immer noch die wandstärke ne rolle.
    ich kenne die kunststoff verbinder aus dem baumarkt und die mit dem stahlrohr innen kenn ich nicht aber ich denke da fast alles aus den baumarkt dünn is denke ich das die wandstärke von der verstärkung nicht dicker als 1mm sein wird.und das würde mir zuwenig sein der fahrtwind wird schon recht stark sein.

  • Naja, 5-fache Biegeradius bei sagen wir 25mm Rohr wäre doch vollkommen in Ordnung. Spriegel sind ja teilweise so aufgebaut, ich hab mir das ja nicht selbst ausgedacht.


    Nur weils die Dinger auch im Baumarkt gibt, heißt das nicht, dass die nichts taugen.
    Ich habe inzwischen mal nachgeschaut: Die Variante mit Stahlkern hat eine statische Belastbarkeit von 400kg pro Stück...


    Du kannst hier auch mal selbst schauen, das ist ein Hersteller dieser Dinger:
    http://www.3d-plastic.de/


    Endgültige Steifigkeit des ganzen Spriegels ergibt sich am Ende wie immer sowieso erst durch diagonale Streben.


    Edit: Ja sagte ich ja: Wenn ichs mit Rohren mache, dann lasse ich mir die Rohre auf einer speziellen Maschine dafür biegen.

    Bitte keine Anfragen per PM an mich. Immer ins Forum posten, dann haben alle was davon!

  • gut nen radius um die 150 hat den vorteil das die plane nicht si an den kanten schuppern kann, aber so wie ich es verstanden hab möchtest du die plane selber machen ode4r? und da dann die stirnseite der plane richtig dicht zubekommen stell ich mir schwer vor

    is ja immer die frage was der einzelne und nem kleinen radius versteht ;)
    ich kenn da welche die haben so vorstellungen von 30mm bei nem 30er rohr. aber 125 is doch ordentlich

  • Wie gesagt: Nachteile beim Rohr ist: Ich muss es machen lassen, und entsprechendes Rohr mit dünnen Wänden auftreiben, denn Wasserrohre sind nun wirklich unnötig.


    Die Plane mache ich mir selbst, ja. Da mein Vater damals bei der Bahn einige tolle Planen abgegriffen hat, hab ich eine 6x8m PCV-Plane herumliegen. Die reicht dafür dicke (auch wenn das selbst wieder ein Abenteuer wird).

    Bitte keine Anfragen per PM an mich. Immer ins Forum posten, dann haben alle was davon!

  • Hi Carsten

    muß da auch mal kurz was zu sagen

    wegen der Steifigkeit brauchst Dir keine Sorgen machen, auf diagonale Streben kannst verzichten, durch die Plane wird das automatisch stabil, ich hab noch nie nen Hänger gesehn der diagonale Streben drinn hätte

    wichtig ist das die Plane nachher gut sitzt und sehr stramm ist, ansonsten macht sie beim fahren nen riesen Bauch und flattert, das kostet dann sehr viel Sprit, mir sind deshalb Koffer wesentlich lieber

    und mit dem selber machen, das würde ich mir überlegen, soll ja nachher auch anständig passen, lieber etwas mehr ausgeben und machen lassen

    Gruß Mani

  • Wo du im andern Thread grade die Alu-Anhänger erwähnt hast:
    http://www.fitzel.at/images/gr…r_entwurf_bild2_gr_03.jpg


    Da sind Diagonalstreben drin *g*


    Was die Plane angeht: Ich muss mal schauen, ob ich das selbst hinbekomme. Ich kann mir immer noch eine anfertigen lassen, falls es nicht passt.

    Bitte keine Anfragen per PM an mich. Immer ins Forum posten, dann haben alle was davon!

  • Hinten Rechts zwischen vertikaler Stütze und Längsträger oben und unten.

    Bitte keine Anfragen per PM an mich. Immer ins Forum posten, dann haben alle was davon!

  • Das sind doch eher Eck-Verstärkungen, als Diagonalverstrebungen, oder??? Also ne diagonale Verstrebung sähe ich jetzt so - also in Grün und nicht diese roten Fitzelteilchen! :lol:

    Dateien

    • Strebe.jpg

      (17,73 kB, 147 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    MfG,
    Jay


    Die globale Erwärmung ist endlich bei uns angekommen! *freu*



    Schreibe ich ROT, bin ich Moderator, schreibe ich schwarz, bin ich normaler User.

  • Jaaa gut, dann halt Eckverstärkungen.
    Aber sie sind Diagonal, und sowas meinte ich (wenn auch ETWAS größer als auf dem Bild). Gibt halt gut Steifigkeit.

    Bitte keine Anfragen per PM an mich. Immer ins Forum posten, dann haben alle was davon!

  • Ja klar, auf die Verwindungssteifigkeit (was fürn Wort! :lol: ) hat das Stückchen Metall schon gute Auswirkungen, das ist klar. Würde ja auch in den meisten Fällen reichen, denk ich mal!

    MfG,
    Jay


    Die globale Erwärmung ist endlich bei uns angekommen! *freu*



    Schreibe ich ROT, bin ich Moderator, schreibe ich schwarz, bin ich normaler User.

  • Also ich habe bei meinem Koch Anhänger so ne Spriegel mit Alu-Kantrhren und Steckverbindern. Hält super! Hatte erst auch bedenken, aber der Rahmen ist Bomenfest und nix wackelt oder löst sich. Ich habe nur zusätzlich das Kantrohr verschraubt, wo es in die Aufnahmen in den Bordwänden rein gesteckt wird.
    Ich werde mir nur noch eine zwischenstrebe an den Seiten und vorne einbauen, da die Plane bei Wind doch etwas eindrückt. Weiss nur noch nicht genau ob auch mit den Alurohren oder mit Holzbrettern zum Einstecken.
    Hier noch zwei Bilder:

    Dateien

    • Koch_U2-20.JPG

      (487,19 kB, 242 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Koch_U2-23.JPG

      (480,57 kB, 191 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Ah, ein Erfahrungsbericht, sehr schön.
    Sind das die Steckverbinder mit oder ohne Stahlkern?

    Bitte keine Anfragen per PM an mich. Immer ins Forum posten, dann haben alle was davon!

  • Die Verbinder sind ohne Stahlkern.
    Beim Zusammensetzen mussten die Verbinder aber mit einem Gummihammer "eingeschlagen" werden. Die sitzen also richtig stramm im Rohr drin.


    Ich hatte bei meinem alten Anhänger eine Spriegel aus geschweißtem Rundeisen. Das war wirklich nicht verwindungssteifer als diese Konstruktion.
    Ich kann das Stecksystem wirklich ohne Bedenken empfehlen!
    Gruss
    Björn