Neue Bodenplatte - Welche Schrauben?

  • Guten Morgen,


    bei meinem alten Koch Anhänger möchte ich die Bodenplatte wechseln. Bisher war sie mit selbstbohrenden Schrauben befestigt durch eine umlaufende Metallschiene.


    Nun überlege ich , ob ich nicht lieber Linsenschrauben 8x40 nehme mit selbstsichernder Mutter. Diese würden oben natürlich etwas überstehen.


    Habt Ihr einen guten Tip für mich welche Schrauben man am besten nimmt?

  • Mit wie vielen Schrauben ist die Platte den fest geschraubt? Oder was hängt da noch dran?

    Würde auch Schlossschrauben nehmen, finde M8 aber etwas übertriegen!

    Gruß

    Harald


    Zum Glück bin ich anders als die Anderen! :pfeif:

  • Es ist nur die 15mm Bodenplatte auf einem verzinkten umlaufenden Blech verschraubt.


    Ja die Innensechskantschrauben mit Senkkopf hab ich auch gerade gesehen, die bieten sich an. Und M8 ist tatsächlich sehr viel, da sollte es auch kleiner gehen.


    Es sind insgesamt 15 Schrauben meine ich.

  • Ok, dann werden es wohl M6x40 Innensechskant mit Senkkopf aus VA mit selbstsichernden Muttern.


    Danke für Eure Hilfe !

  • Schloßschrauben sind doch voll 80er... würde den Kram heute nur noch im ÄUßERSTEN NOTFALL nutzen... ansonsten nerven die doch MASSIV - gerade in Verbindung mit Holz... dann ist die Mutter auf der Schloßschraube festgegammelt... und die Schloßschraube dreht munter im Holz umher und dann muss wieder der 125er Universalschlüssel kommen... :rolleyes:<X


    Neenee, da würde ICH eher auf ISO 7380-2, "Schrauben mit abgeflachtem Halbrundkopf mit Innensechskant und Bund" gehen. :love:

    If you can't fix it, you don't own it.

  • Wo ist da der Unterschied?

    Die sind beim nächsten Plattenwechsel genau so vergammelt und der Innensechskant so verwittert das er rund ist.

    Und nur weil er VA Schrauben nehmen möchte gammeln die trotzdem fest oder fressen schon beim Zusammendrehen!

    Wenn ich Anhängerplatten wechsel kommt sowieso der Universalschlüssel zum Einsatz.

    Selbst wenn ich die Schrauben auseinander gedreht bekomme verwende ich sie nicht wieder.

    Dann kann ich sie auch abschneiden! ;)

    Gruß

    Harald


    Zum Glück bin ich anders als die Anderen! :pfeif:

  • Die Linsenkopf setzen sich 15 Jahren dermaßen zu, da sind die am Ende genau so praktisch wie Schloßschrauben. Da passt auch kein inbus mehr rein, also hilft da auch nur ne Flex. Wie bereits geschrieben, da die Schrauben eh durch sein werden, ist die Flex dann eh das Einfachste.


    Ich hab übrigens noch nie so ne Schraube wieder rausgedreht.

  • Wäre es erlaubt die Platte nur von unten mit Einschraubmuttern (Rampamuffen) zu versehen und dann nur von unten zu verschrauben ?

    Vorteil wäre, dass von oben keine Löcher in der Platte wären. Meint ihr das wäre zulässig und stabil genug?

  • Könnte ja sein, dass durch Vibration die Einschraubmuttern nicht fest genug sind bzw. der TÜV damit Probleme hat. Ich hatte gehofft, dass jemand schon mal so vorgegangen ist und keine Probleme hatte,

  • Könnte ja sein, dass durch Vibration die Einschraubmuttern nicht fest genug sind...

    Gegen soetwas gibt es aber Schaubensicherungsmittel wie Loctite, Liqui Moly u.ä.

    Du kannst aber auch Nietmuttern versuchen, hier ein paar Möglichkeiten:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.