Suche einen Hochlader 260x150cm 1500KG Preiswert....

  • wenn du vom Händler das Papier hast, gehst mit dem und dem COC zur Zulassung, fertig

    (wer die Dämpfer dann anbaut ist erstmal egal)


    Ist das wirklich so?
    Das muss doch vorab bei der Zulassung vorliegen.

    Ich hab den Tema ja auch direkt mit Stoßdämpfern beim Händler/Kauf nachrüsten lassen weil ich nur 1x zur Zulassung wollte.

    Und bei den zugesendeten Unterlagen lag eben auch die, ich nenne sie mal "Anbaubescheinigung" durch einen amtlich anerkannten Sachverständigen, also nem Prüfer mit dabei.

    Vor 2 Wochen habe ich den Wohnwagen auf 100er Zulassung umgeschrieben weil der Zeitpunkt günstig war (Halterwechsel).
    Der hat ab Werk Stoßdämpfer und ne Auflaufbremse - zusammen mit einem schweren Zugfahrzeug und einem mit Anhänger ESP reicht das aus. Eine Schlingerkupplung ist nicht notwendig.

    Worum es mir geht: auch beim Wohni musste ich das Teil vorstellen bei nem Prüfer, der mir den korrekten Anbau der Stoßdämpfer und die 100 km/h Eignung des Anhängers (weil nix weiter an Papieren dabei) bestätigt hat.


    Also anbauen kann egal wer, das stimmt - aber eine Kontrolle gibts sowohl bei Neukauf als auch bei Nachrüstung durch einen Prüfer.




    EDIT: ach, ich glaub ich hab Glonntaler falsch verstanden.
    Er hat letztlich nix anderes geschrieben, nur in anderen Worten :biggrins:

    Anhänger 1: `95er Westeria Winner Vollpoly Pferdeanhänger, 2,0to zgG

    Anhänger 2: `18er Pilob 3,5to zgG Bootstransporter
    Anhänger 3: `18er Tema Carplatform / Universaltransporter 2,7to zgG

    Anhänger 4: ´91er Hobby 610 Prestige Wohnwagen, 1,5to zgG

    alle mit Stoßdämpfern und 100er Zulassung sowie 2 Achsen

  • Erinnert mich irgendwie an die Geschichte, wo mir eine Werkstatt eine Original Mercedes AHK eingetragen hat, obwohl es ein Originalteil war, und hätte gar nicht eingetragen werden müssen....

    Hat der TÜV Heini auch gemacht, und berechnet...


    Werde Mal bei der Zulassungsstelle anrufen, was die zu der Frage meinen....


    Hat vielleicht jemand ein Bild von dieser ominösen Bescheinigung?

  • Erinnert mich irgendwie an die Geschichte, wo mir eine Werkstatt eine Original Mercedes AHK eingetragen hat, obwohl es ein Originalteil war, und hätte gar nicht eingetragen werden müssen..

    von welchem bj redest du?


    Bzw hatte die noch ne ABE oder schon ein E Prüfzeichen?

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • Boah Leute, wir unterhalten uns über Hänger, die kosten mehrere Tausend Euro und hier wird in epischer Breite über Differenzbeträge der händlerseitigen 100 km/h-Ausrüstung im Vergleich zur Eigenbastelei gesprochen, die nun wirklich als Kleinkram zu bezeichnen sind.

    Wenn ich dann noch lese, dass Schwenkstützen zur Selbstmontage beigelegt werden sollen, dann hört es bei mir echt auf.

    Fehlt nur noch, dass Auffahrrampen nicht in die Rampenschächte geschoben, sondern lose in den Hänger gelegt werden sollen.=O

    Da wird doch ein jeder sein Geld auf andere Art und Weise deutlich schneller verdienen, als mit dieser Cent-Fuchserei und dem klein klein.

    Eigene Zeit für das Fuckeln, die Lauferei etc. muss IMMER mitberücksichtigt werden; es sei denn, man gehört zur Fraktion mit unendlicher Tagesfreizeit; und das kann ich mir wirklich nicht vorstellen.

    Beim Hänger verdient man sein Geld z. B. in einer bundesweiten Preisanfrage bei 10 Premiumhändlern.

    Bei mir waren es ca. 550 € bei 75 km Anfahrt zur Abholung.


    Viele Grüße

    Jürgen

  • @ Timberjack, Danke das Bild ist ja von den COC Papieren, aber den Aussagen nach "muss" es ja

    -ab Werk oder

    -ab Händler

    NOCH ein EXTRA Dokument geben....


    Das der TÜV für den Fall, das man da nach der Zulassung hinlatscht natürlich wiederum sein eigenes erstellt ist mir natürlich auch klar....aber davon rede ich ja nicht...