Dämpfer Westfalia Anhänger

  • Hallo zusammen,
    bin gerade dabei einen 0,6 to. Westfalia-Kastenanhänger Bj. 75 wieder "schön" zu machen.
    Da der Hänger die letzten 1-2 Jahre wohl oft im Freien stand, ist der Boden vorn stark angegriffen gewesen. Deshalb habe ich mich entschlossen die Bodenplatte komplett zu ersetzen.
    Die Seitenwände sind im Bereich der unteren 1-2 cm ebenfalls nicht mehr die besten. Diese möchte ich aber nicht komplett erneuern - es sollte so viel wie möglich original bleiben.
    Da der Aufbau jedoch so konstruiert ist, daß die Seitenwände auf dem Rahmen stehen und die Bodenplatte dazwischen liegt, kam mir folgender Gedanke:
    Bodenplatte um die Materialstärke der Seitenwände breiter zuschneiden, die maroden unteren 2 cm sämtlicher Seitenwände entfernen und danach die Seitenwände AUF die Bodenplatte stellen und befestigen.
    Spricht da aus Eurer Erfahrung was dagegen ?
    Desweiteren würde mich interessieren, woran man erkannt, ob die Gummidämpfer verschlissen sind. Stehen die Dämpfer eigentlich unter Vorspannung oder kann man die Teile ohne Hilfswerkzeuge demontieren / neu montieren ?
    Versuche mal zwei Bilder anzuhängen. (Hoffe es funktioniert)
    Danke + Gruß fux

    Dateien

    • 346840.jpg

      (53,12 kB, 186 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 346843.jpg

      (61,35 kB, 151 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Dem Foto nach zu urteilen, bestehen die Seitenwände
    aus dem selben Materiel wie die Bodenplatte, nämlich
    Siebdruckplatten !

    Die kosten nicht sehr viel, deshalb würde ich die Bordwände
    gleich auch neu machen. Die Optik dürfte auch so ziemlich die selbe
    bleiben (Farbe der Platten).

    Die Gummidämpfer stehen meiner Erfahrung nach nicht unter Vorspannung ! Ob Sie verschlissen sind merkt man wohl nur beim
    Fahren mit beladenen Anhänger !

    ;) AL-KO Spezialist ;)

  • Hallo Grmpf78,

    klar, unter Kostengesichtspunkten gesehen, ist der Austausch der Bordwände nicht das Thema.

    Mein Ziel ist es jedoch sowohl einen einsatzfähigen - als auch einen möglichst original erhaltenen Anhänger zu haben. ;)

    Werde jetzt mal sehen, ob ich die Muttern der Gummidämpfer überhaupt noch lösen kann. Geschickterweise ist ja die (geschützte) Mutter am Rahmen angeschweisst, wobei die Mutter an der anderen/unteren Seite des Dämpfers voll im Spritzwasserbereich liegt :evil:

    Gruß fux

  • Hallo fux!

    Mit deiner Bodenplatten-Geschichte würde ich die alte Platte drin lassen und dann eine neue Bodenplatte oben drauf legen. Dann hast du einen schönen neuen Boden, brauchst die neue Bodenplatte nicht unten an den Rändern ausfräsen für die ganzen Schrauben und Muttern die da bei dir auf den Fotos durch die Rahmenauflage schauen (siehe Foto) UND der untere Rand deiner originalen Seitenbordwände ist auch nicht mehr zu sehen. Dann alle Fugen schön mit Sikaflex zu machen und gut ist. Da die neue Bodenplatte ja dann auch zwischen den Seitenbordwänden liegt, stützt die neue Bodenplatte die Seitenbordwände auch gleichzeitig mehr von innen gegen die Rahmenseite ab.

  • Hallo Christian T.,

    ja, Deine Idee ist nicht schlecht.

    Folgende Punkte sprechen speziell im meinem Fall eher dagegen:
    - die Bodenplatte ist vorn auf einer Länge von ca. 3 cm weggegammelt
    (da blieb wohl immer das Wasser stehen)
    - Boden wäre dann zwar von oben dicht, von unten gammelt es aber
    weiter (Spritzwasser etc.)
    - zusätzliches Gewicht durch "doppelten Boden"
    - ungeschützte "Stufe" bei abgeplappter Heckwand (okay, man könnte ein
    Aluprofil anbringen)

    Werde mal Morgen die Bordwände abnehmen, damit ich an die vordere Querstrebe des Rahmens komme. Da hier immer Feuchtigkeit war, muß Rostschutz gemacht werden.

    Dann werde ich mir den unteren Bereich der Seitenwände nochmals im Detail ansehen und den Zusand prüfen ...

    Danke erstmal für die Tipps.

    Gruß fux

  • Hallo Fux

    Ich hätte da eine Frage an Sie: Könnten Sie mir bitte mitteilen, was für ein Typ bei Ihnen in den Fahrzeugpapieren eingetragen ist? 118111??

    Hat jetzt nichts mit dem Thema hier zu tun, ist aber für für eine andere Geschichte mal interessant.

    Dank im voraus.

  • Hallo Anhänger24,

    kein Problem - wenn ich damit irgendie weiterhelfen kann ...

    Gruß fux

    Dateien

    • 355883.jpg

      (124,71 kB, 106 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • @ fux

    Das ging ja schnell!

    Es ist also der Typ 118001. Besten Dank!

    Frage: Dürfen wir Ihre Bilder direkt bei uns ins Forum einbinden (momentan kommen sie ja über eine fremde URL auf unser Forum)? Ich würde das dann eben fix erledigen.

  • Hallo Anhänger24,


    klar, wenn das mit den Bildern für Euch besser ist, habe ich kein Problem damit.


    Gruß fux

  • Hallo Fux

    Bin ebenfals dabei diesen Anhänger auf Vordermann zu bringen !
    Nur bei mir ist es etwas schlimmer als bei dir !
    Die Gummis kannst du so ohne weiteres ausbauen ! Keine Spannung vorhanden ! Defekt sehen die aber nicht aus .
    Da wo das Gummi auf deinem Foto zu sehen ist , ist bei mir der Rahmen durchgebrochen! ein wenig " durchbiegen" ist bei dir auch zu sehen ! Vielleicht eine Platte aufsetzen die den gesammten Gummidurchm abdeckt ! Nur nen Tip !
    Weiterhin sind die Seitenplanken mit Alunieten vernietet! die müssen erst mal raus, bevor du diese ausbauen kannst!
    Schau mal in die Ecken deines Anhängers (wenn die Planken raus sind)
    Da rostet dieser Typ immer gerne ! Es sind da Wasserablauflöcher vorhanden, doch diese sind dann zu und es staut sich...!

    Na ich suche nochein paar Lager für die Achse komplett !
    Hast du da nen Tip wo man was bekommt ?
    Mein kompl. Aufbau ist hin ! Bevor ich etwas neues zusanmmenschweiße muß das mit den Lagern erst geklärt sein !

    Dir noch viel Spass , und bei Fragen , ruhig mailen !

    mfg U.

  • Hallo zusammen!


    Habe den gleichen Anhänger, zumindest laut der Typenbezeichnung im Fahrzeugbrief. Jedoch habe ich etwas größere Maße eingetragen und mein Anhänger hat Spiralfedern sowie zusätzlich Stoßdämpfer. Der Hänger ist Baujahr 1982, also ziemlich am Ende der Serie gebaut worden. Hat das schonmal jemand gesehen? Hab mir jetzt im Shop neue Stoßdämpfer und neue Buchsen bestellt, da bei mir absolut nichts mehr gängig ist. Ich hoffe mal, dass es die richtigen Teile sind. Wie sehen denn eure Achsschenkel aus? Die sind ja mal richtig teuer mit 200 €pro Stück. Da lohnt sich ja bald ein neuer Hänger...


    Grüße,


    Alex