Ladungssicherung im PKW Anhänger

  • Hallo Mani,


    so habe ich es gemacht und es hat prima funktioniert. Die erste Lage lag auf Einwegpalletten und zwischen der ersten und der zweiten Lage dicke Pappen. Das Aufwändigste war die Sicherung. An den Seiten waren Eckschützer, um die Gurte nicht zu beschädigen und alles hat prima funktioniert.
    (Aber ich habe festgestellt, daß ich mehr Zurrösen brauche!)


    Ein anderer Kunde fuhr nach der Beladung seines kleinen 20%-auf-alles-Anhänger mit Pflanzbetonringen, die deutlich über die Bordwand hinausragten, davon. Wozu Gurte? Oh, oh :police:

  • Hallo alle Mann und Frauen :biggrins:.


    Heute war es so weit, der Calibra mußte mal wieder Hänger fahren.
    Und so war es wieder da, das Thema mit der richtigen Sicherung des Wagens auf dem Trailer.


    Hier noch mal kurz die Mögolichkeiten vom Anfang:



    Wie wir feststellen mußten ist Lösung Nr. 3 nicht für unseren Wagen geeignet. Der Gurt läßt sich bei den montierten Rädern nicht anlegen...
    Zu wenig Platz über dem Reifen zum Radhaus und Räder zu groß und zu breit. Der Gurt zieht sich beim festzurren selbst wieder herunter.


    Wir haben es dann so gelöst, und die Alufelgen sind noch ganz. Ok -waren auch keine Billigen aus Igitt oder von AuTU:

    Dateien

    • IMG_0474.jpg

      (179,54 kB, 140 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_0471www.jpg

      (266,75 kB, 140 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    * Böckmann HB1 * Humbaur HKT132515 * tpv MB 3 * Vezeko Husky * Ifor Williams CT136HD * Ifor Williams HB 401 R *2x Ifor Williams HB 403 * Ifor Williams HB 506 R Flügeltür/Rampe * Ifor Williams 506 Standart

  • Vorbildlich ;-)


    Nur was mich etwas irritiert ist der eine Gurt der aus der Tür unten raus schaut, ihr habt doch wohl hoffentlich nicht den Gurt durch den Fußraum gespannt und runter gezogen? Wenn man das auch nur leicht übertreibt mag die Karosse das nicht...

  • Natürlich nicht.
    Das ist das berühmte Ende, was immer zu lang ist :biggrins:. Ich habe meine bessere Hälfte gebeten die überflüssigen "Schnipsel" im Autochen zu verstauen.
    Dann flattert wenigstens nichts rum.


    Die Gurte sind für insgesamt 8t gut. Sollten ein 1,465 t schweres Vehicel halten.


    LG
    Andrea


    Die Tücher dienen nur dem Schutz der Felge. So reibt´s ordentlich:

    Dateien

    • IMG_0468.jpg

      (198,65 kB, 108 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    * Böckmann HB1 * Humbaur HKT132515 * tpv MB 3 * Vezeko Husky * Ifor Williams CT136HD * Ifor Williams HB 401 R *2x Ifor Williams HB 403 * Ifor Williams HB 506 R Flügeltür/Rampe * Ifor Williams 506 Standart

  • Da hat der Mani richtig gelegen :super:.


    Nach wie vor überlege ich wie´s besser geht. Trotz Tüchern leiden die Felgen halt.
    Die Variante mit dem gummibeschichteten Gurt über den Reifen liegt hier ungenutzt rum. Kann leider wegen nicht passen der Haken in den Lochboden nicht eingesetzt werden :mad:. Da müßte ich dann noch diese Zurrösen zum herausziehen anbringen (meine die U-Bügel, keine Ahnung wie die heißen) das könnte ich dann für den Cali anpassen, aber für unsere Mieter bringt es nix. Und jedes mal diese Ringschrauben anbringen ist auch unpraktisch. Schon die Anfahrbügel einzufädeln nervt. Die Frontschürze paßt da nicht drüber.


    LG
    Andrea

    * Böckmann HB1 * Humbaur HKT132515 * tpv MB 3 * Vezeko Husky * Ifor Williams CT136HD * Ifor Williams HB 401 R *2x Ifor Williams HB 403 * Ifor Williams HB 506 R Flügeltür/Rampe * Ifor Williams 506 Standart

  • Hallo Andrea


    ich würde für Dich immer noch diese Variante bevorzugen




    weil Variante 3 geht nicht, dazu ist dein Boden nicht ausgelegt, und das mit den Tüchern wäre mir viel zu viel Aufwand


    und für den Boden würde ich mir noch so Antirutsch Klebestreifen besorgen, Gummi auf Metall hat so gut wie kein Halt wenns Nass ist


    außerdem ist der Zink bald weggescheuert und dann rostet das Blech, oder ist das VA?




    Gruß Mani

  • Hi Mani,


    genau diese Variante passt nicht auf die Räder vom Calibra. Keine Chance. fängt man an zu spannen rutscht der Gurt vom Rad.
    Die Lappentechnik ist aufwändig, aber die Felgen teuer:rolleyes:.


    Wo gibts denn so Antirutsch-Klebedinger. Sind die Witterungsbeständig? Unsere Anhänger sind ständig draußen.


    LG
    Andrea

    * Böckmann HB1 * Humbaur HKT132515 * tpv MB 3 * Vezeko Husky * Ifor Williams CT136HD * Ifor Williams HB 401 R *2x Ifor Williams HB 403 * Ifor Williams HB 506 R Flügeltür/Rampe * Ifor Williams 506 Standart

  • Nehmt euch einfach einen alten Feuerwehrschlauch von der FFW eures Vertrauens, schneidet den in Stücke und stülpt den um. Dann den Gurt durch und man hat den besten Kantenschoner den es für sowas gibt.

  • Wo gibts denn so Antirutsch-Klebedinger.

    Der Link von Mani führt in einen Onlineshop. Mit einem Klick hast Du die gewünschte Ausführung im Warenkorb oder Du rufst die kostenfreie Servicenummer von Jungheinrich an - oben rechts auf der Seite zu sehen;).

  • Hab noch was zum Thema LaSi gefunden...


    LaSi.jpg


    Bitte nicht zu ernst nehmen - stammt ausm Polizeibericht, die Beifahrerin durfte am Straßenrand Platz nehmen und einen Teil der Ladun bewachen :)

    MfG,
    Jay


    Die globale Erwärmung ist endlich bei uns angekommen! *freu*



    Schreibe ich ROT, bin ich Moderator, schreibe ich schwarz, bin ich normaler User.

  • Mal angenommen, die Ladung wäre ausreichend gesichert, und Beleuchtung und Kennzeichen werden hinten wiederholt, Wäre das erlaubt? Wüsste jetzt auf Anhieb nichts was dagegen spricht, bis auf Mitleid mit dem Auto...

  • Es geht los mit dem Hinweis in der VW-Betriebsanleitung: "Das Fahren mit offener Heckklappe ist verboten."
    50kg Dachlast ist wohl auch knapp nicht eingehalten.

    Schöne Grüße
    Uwe


    Stema B6075 750kg / Moetefindt FTP235 3500kg (verkauft)

  • Warum wir hier immer wieder gesagt (geschrieben), dass (Kamin-)Holz nicht höher als bis zur Oberkante der Bordwand geladen werden soll? Bei einem Obi-Stema kann dieser Hinweis ruhig ausgeblendet werden. Dann noch ein Band drüber und alles ist gut: K L I C K