Welchen Diebstahlschutz?

  • Hi!


    Ich habe gerade einen gebrauchten 1.500 kg Anhänger gekauft und stelle mir nun die Frage, wie ich den am besten vor Diebstahl schütze.


    Bis jetzt mache ich zwei Dinge:
    Die Kupplung schließe ich und sicher diese dann mit einem Burg-Wächter Gamma 700 Vorhängeschloss (ist mit 9 mm Bügelstärke das größte, was ich da einhängen kann, 11mm passen nicht). Ich denke aber, dass ein Bolzenschneider es da schon schwer haben wird. Man kann den Hänger also nicht mehr ankuppeln. Allerdings könnte ein Dieb ja die Kupplung abschrauben und gegen eine andere tauschen. Kommt sowas häufiger vor?


    Außerdem hatte ich im Keller noch eine Radkralle (das Modell, das auch hier im Shop angeboten wird) und mache die an ein Rad. Nur bei den 155er Rädern bleibt da ja noch ein bisschen Platz, sodass man mit einem gewinkelten Schlüssel ggf. das ganze Rad abschrauben kann oder so.


    Meint ihr das reicht als Schutz oder würdet ihr etwas anderes vorschlagen?


    MfG
    McDV

  • Hallo

    ich kenne niemandem dem je der Hänger gestohlen wurde, glaub ned das die so oft geklaut werden wie Autos, allein wenn ich an die ganzen herrenlosen Werbehänger denke die monatelang irgendwo rumstehen, die klaut auch keiner, trotzdem die nichtmal vermißt werden würden

    das beste Schloß ist auf jeden Fall das hier
    https://anhaenger24.de/472010.html

    da kann man weder was abschrauben, noch kommt man mit nem Bolzenschneider hin, das einzige was hilft ist ne Flex, und die macht krach

    Gruß Mani

  • Mal im ernst, würde es dir auffallen, wenn irgendwo ein Werbeanhänger auf einmal fehlt? Sicherlich würde man nicht davon hören, das irgendwo ein werbeanhänger geklaut wird. Bei uns sind die meisten werbeanhänger angekettet, oder haben eine Radkralle... Ich würde ich nicht darauf verlassen, das man noch nicht davon gehört hat, das einem der Hänger geklaut wurde...
    Ich dachte bis zum wochenende auch, das es mir bestimmt nicht passieren würde, das man mir die scheibe einschlägt, um an mein navi zu kommen...


    Die Frage zur besten sicherung ist natürlich, wo der Anhänger steht, und wie oft du ihn nutzt. Hast du eine zu aufwendige, oder zuviele sicherungen, wird es dir lästig werden, und das macht kein Spaß, nacher lässt du die sicherung einfach weg.


    Man kann z.b. Wie du es vor hast, die Zugkupplung mit einem schloß sichern, möglicherweise kannst du auch die Bremse deines Anhängers mit einem schloß sichern. Zusätzlich Diebstahl hemmend ist es, wenn du den Anhänger so hinstellst, das er nciht direkt angekuppelt werden kann. Du kannst den Hänger vielleicht auch irgendwo mit einer Kette Festmachen...


    Es gibt sicherlich zig möglichkeiten den Anhänger zu sichern, Und wenn jemand schon sieht, das der Anhänger eine Radkralle hat, wird er sich sicherlich nicht die mühe machen, sich ein passendes Rad zu besorgen, und dies mühevoll vor ort zu wechseln... Viel zu Auffällig... Wenn dann noch zusätzlich ein schutz gegen ankuppeln vorhanden ist....

  • Hi!


    Danke für die Antworten! Der Anhänger steht in einer Tiefgarage in der Innenstadt, die u.a. von der Sparkasse als Kundenparkplatz genutzt wird. Tagsüber können da also Fremde rein, müssen aber ein Ticket ziehen. Nachts und am Wochenende ist eigentlich ein Rolltor geschlossen, sodass nur noch Berechtigte Zugang haben - jedenfalls wenn nicht jemand das Schließen vergessen sollte.


    An die Garage grenzt eine öffentliche an (aber wie gesagt durch ein Rolltor getrennt) und da werden nachts und am Wochenende schon mal öfter Autos aufgebrochen. Aber hauptsächlich wohl von rumlungernden Jugendlichen...


    Also sollte jemand nachts das Tor offen lassen, dann hätte ein Dieb sicher recht viel ungestörte Zeit. Dagegen würde dann vermutlich aber sowieso fast nichts helfen, irgendwann kriegt man alles auf. Tagsüber wäre es wahrscheinlich wirklich sehr viel Aufwand, Rad und Kupplung tauschen zu müssen, um den Hänger zu klauen.


    Benutzt wird er übrigens nur sehr selten, also das Abschließen wird bei der Sache nicht lästig werden. ;)


    Das mit diesem Kasten an der Kupplung ist eine Überlegung wert! Weiß jemand, wie dick der Bügel des Schlosses sein darf? Habe nämlich noch viele davon rumliegen, aber alle mit 9 und 11 mm Bügel. Die 11mm-Schlösser wären auch optisch schon sehr abschreckend!


    Viele Grüße
    McDV

  • zugegeben ich sicher meine Hänger nicht.
    Er steht aber meistens auch in der Garage.


    Wenn er aber draußen stehen würde,
    sollte die Kralle eigentlich am besten sein.


    Die sollte ja auch Schutz bieten wenn mal einer die Bremse löst.


    Ok in einer Tiefgarage nicht so wichtig. Aber wenn er mal am Berg steht.:rolleyes:

  • hab auch mal überlegt, meiner hat ja am griff ab werk nen schloss, wenn er am auto ist kann man ihn nicht abmachen, nur doof das man das schloss nicht einrasten kann wenn kein auto da ist,jetzt hab ich überlegt mir einfach so nen alten kugelkopf zu besorgen, oder einen zum schrauben für trekker oder so, nun ist aber die frage bekomme ich das ohne große kraft eingehängt, weil wenn da nen kopf drin ist kann und ich habs abgeschlossen kann ja keiner nen zweiten kopf reinstecken:confused:

  • hab auch mal überlegt, meiner hat ja am griff ab werk nen schloss, wenn er am auto ist kann man ihn nicht abmachen, nur doof das man das schloss nicht einrasten kann wenn kein auto da ist,jetzt hab ich überlegt mir einfach so nen alten kugelkopf zu besorgen, oder einen zum schrauben für trekker oder so, nun ist aber die frage bekomme ich das ohne große kraft eingehängt, weil wenn da nen kopf drin ist kann und ich habs abgeschlossen kann ja keiner nen zweiten kopf reinstecken:confused:


    Wieso kannst Du die Kupplung ohne Kugel nicht schließen? Du musst doch nur am Hebel ziehen und dann unten an der Kupplung die Kugelaufnahme hochdrücken. So mache ich das bei mir auch, denn bei offener Kupplung kriege ich das Vorhängeschloss ja auch nicht dran. ;)

  • jupp das is ne idee, ich hab ja kein hänge schloss, meins ist im griff eingelassen, so das man den knopf zum lösen des hebels nicht eindrücken kann.


    bis jetzt hat mir nur einer von der nagelneuen kupplung die bosal kappe geklaut:mad: aber ich werde ihn finden und dann flexe ich den kugelkopf ab:D

  • Ist mir auch schon passiert, dass mir wer die Abdeckung vom Auto geklaut hat. Ist so eine schwarze, flexible. Naja, 2,50 EUR weg.

    Bitte keine Anfragen per PM an mich. Immer ins Forum posten, dann haben alle was davon!

  • Ist mir auch schon passiert, dass mir wer die Abdeckung vom Auto geklaut hat. Ist so eine schwarze, flexible. Naja, 2,50 EUR weg.



    Da tuts auch der Deckel von einer Sprühsahne :D
    Ist billiger und man hat noch was zum verfeinern von Kuchen.

    Grüße von der Alb
    Markus

  • Hm, wenn der in ner Tiefgarage steht, kann man da nicht mal irgendwo ne Öse in die Wand schrauen???

    Und dann nen nettes Kettchen, Vorhängeschloß scheint ja vorhanden und gut ist.

    Wie früher mit´m Fahrrad an der Schule :-)

    Gruß, der Feger

  • Naja, Tiefgarage ist ja meist Fremdbesitz (also nur gemietet) - und ob da der Vermieter mitspielt... :confused: Ansonsten Kette oder Drahtseil um ne Säule rum winden! :lol:

    MfG,
    Jay


    Die globale Erwärmung ist endlich bei uns angekommen! *freu*



    Schreibe ich ROT, bin ich Moderator, schreibe ich schwarz, bin ich normaler User.

  • naja, Kette ist mit einem Bolzenschneider ratzfatz durch.
    Ich habe so ein Kastenschloss, lässt sich bei an- und abgekoppelten Anhänger verwenden. Dazu ein Bügelschloss, wo man mit dem Bolzenschneider nicht rankommt.
    Allerdings halte ich die Diebstahlgefahr eines Anhängers für recht gering, so dass das Schloss oft im Anhänger liegt. In meiner Stadt stehen etliche Werbeanhänger rum, ohne Diebstahlsicherung. Da gibts lohnendere Objekte.
    mfg nosti

  • Also ich möchte gerne für meinen Anhänger auch eine effektive Diebstahlsicherung haben, da ich ihn ab und zu in einer Seitenstraße stehen lasse. Da es sich um eine schwach befahrene Sackgasse handelt habe ich schon hin und wieder einen Gedanken verschwendet was ich mache wenn er mal nicht mehr dort steht.


    Von der Sicherheit wird eine Safteybox (Kastenschloß) wie das von ALBE mit einem Diskussschloß wohl recht gut sein, da man hier ja eigentlich keine Chance mehr durch die Bauform hat mit einem Bolzenschneider an das Diskussschloß zu kommen. Die zweite und einfachste Variante ist wohl das Anhängerschloß welches als Kugel in die Kupplungsklaue kommt und somit durch das schließen des Kugelraums das unbefugte Benutzen verhindert, oder kann die mit Gewalt entfernt werden? Und für mehr Sichheit vor Wegrollen sorgt wohl dann eine Radkralle oder ist das zu viel des Guten? Nutz von euch jemand ein in der Bauart sehr kleines Kupplungssteckschloß, taugen die überhaupt was, sieht sehr schwach aus?!


    Hab gleich noch beiläufig eine Frage und zwar ob es stimmt, dass ich abnehmbare Anhängerkupplungen am Auto abnehmen muss wenn ich keinen Anhänger ziehe. Ein Bekannter meinte das es bei einem Unfall wenn mir jmd hinten draufbumbst mit der Versicherung Probleme gibt? Warum denn sowas, eine starre Anhängerkupplung muss man ja auch nicht abnehmen???

  • Hallo


    es gibt Autos, da gibt es NUR abnehmbare, weil die Kugel vor dem Kennzeichen sitzt, in diesem Fall muß sie abgenommen werden, wird das Kennzeichen nicht verdeckt, kann sie drann bleiben, meist gibt es für diese Autos dann auch starre Systeme


    zum eigentlichen Thema, Radkralle oder Kastenschloß sollte reichen, beides dürfte übertrieben sein


    Gruß Mani

  • Von der Sicherheit wird eine Safteybox (Kastenschloß) wie das von ALBE mit einem Diskussschloß wohl recht gut sein, da man hier ja eigentlich keine Chance mehr durch die Bauform hat mit einem Bolzenschneider an das Diskussschloß zu kommen.
    Die zweite und einfachste Variante ist wohl das Anhängerschloß welches als Kugel in die Kupplungsklaue kommt und somit durch das schließen des Kugelraums das unbefugte Benutzen verhindert, oder kann die mit Gewalt entfernt werden?

    Mit zwei 19er Schlüsseln hast die Kupplung binnen einer Minute abgeschraubt, zwei weitere Minuten für ein anderes Kupplungsmaul dranzuschrauben. Also Gewalt würde ich das nicht nennen, eher handwerkliches Geschick.
    Vergiss das Ei, nimm ne Safety Box.


    Nutz von euch jemand ein in der Bauart sehr kleines Kupplungssteckschloß, taugen die überhaupt was, sieht sehr schwach aus?!

    Gleiches Prinzip wie oben. Hatte ich am 750er Stema, nutze es aber nicht mehr, weil den eh keiner klaut und er sowieso im abgeschlossenen Hof steht.


    Frag doch mal die Hängerversicherung, welche Sicherung die haben wollen, wenn er über die Teilkasko diebstahlversichert sein soll.


    Gruss georg123

  • Hi


    da gibt es mittlerweile Schlösser wo sogar das Diskusschloss rundum geschützt sind.


    Aber mal ganz Ehrlich, egal wie man den Anhänger sichert,
    wenn ich den klauen WOLLTE würde keine Sicherung etwas nützen.


    Selbst die Wegfahrsperren beim PKW sind zu überlisten.
    Wie sagte ein Polizist zu mir:
    "Der beste Diebstahlschutz ist das man das
    Fahrzeug nicht sieht!"


    Klar, für Versicherung usw. sollte dieser schon gesichert sein.


    VG
    Alex

  • Normal steht unser Anhänger unversperrt bei mir hinten im Hof oder bei meinem Vater hinterm herausnehmbaren Zaunfeld. Für längere Touren, wo man auch mal ne Stunde Pause aufm Rastplatz macht oder den Anhänger (mit oder ohne Auto) stehen lassen muss, hab ich auch so ein Kastendingens mit Diskusschloss dran. Ich seh das aber nicht unbedingt als Diebstahlverhinderer (wer will, kriegt das auf!), sondern eher als Abschreckung vor Gelegenheitsdieben ;)

    MfG,
    Jay


    Die globale Erwärmung ist endlich bei uns angekommen! *freu*



    Schreibe ich ROT, bin ich Moderator, schreibe ich schwarz, bin ich normaler User.