Bordwand Erhöhung selbst bauen

  • ...aber wenn ich eine Tafel Blech brauche für das Restaurieren eines Autos hab ich schon ein Problem.

    Na das is ja wohl das kleinste Problem. Was brauchst denn genau? Ich krieg nahezu alles her und viele andere hier im Forum auch. Ich behaupte mal, Metall is hier schon allein bei den aktiven Usern leichter zu kriegen als Holz.

    MfG,
    Jay


    Die globale Erwärmung ist endlich bei uns angekommen! *freu*

  • Zitat
    Metall ist hier schon allein bei den aktiven Usern leichter zu kriegen als Holz

    Mh, ist unterschiedlich ;)


    Da ich einen Holz und einen Metallberuf habe bin ich da flexibel :anstoss:

    Eduard Wiederholungstäter:thumbup:

  • Ich frag mich manchmal ob wir alle in D wohnen oder nur ein paar von uns

    oder stellen sich manche (sorry nicht böse gemeint) einfach so dumm an?


    heut zu Tage mit diesem neumodischen Internetz ist es doch kein Problem innerhalb von Minuten

    sämtliche Schlosser und Schreiner im Umkreis von xx km zu finden


    in jedem zweiten Kaff gibts nen Schlosser, Spengler, Blechner Installateur oder wie sie alle heißen die metallverarbeitenden Betriebe, genauso ist es mit den Holzwürmern, auch die gibts in Mengen


    klar hat jetzt nicht jeder ne 4m Abkantbank und ne 50 t Presse in der Werkstatt stehen, aber dann fragt man halt den der es schonmal nicht hat wo er solche Teile her nimmt und schon hat man die richtige Adresse


    aber in nem Radius von max 30 km bekommt man doch so gut wie alles

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • Richtig !

    Wobei, eine 4m Abkantbank hat fast keiner.

    -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.

  • Wenn ich das lese <X...

    Mani hat ja Recht...

    Da frage ich mich, wie wir das früher bewerkstellig haben...

    Ohne Google und Co. ?(...

  • Die gabs auch damals schon.

    Da konnte man nur noch nicht international in Foren fragen...

    Gewöhnt euch dran. Handwerker is halt nich jeder!

    Und jeder fängt mal klein an.

  • heut zu Tage mit diesem neumodischen Internetz ist es doch kein Problem innerhalb von Minuten

    sämtliche Schlosser und Schreiner im Umkreis von xx km zu finden

    Aber nicht jeder Betrieb lässt sich darauf ein.

    Hier im Umkreis um Bremen gibt es wenig Industrie, daher auch wenig Zulieferer.

    Aber jede Menge Lohnfertiger.

    Die wollen aber häufig nicht für Endverbraucher arbeiten, weil keine Großserie und konventionelle Maschinen hat kaum noch einer hier.

    Ist wie mit Flickschuster, die sterben auch aus.

    Für Siebdruckplatten hab ich hier eine günstige Bezugsquelle, nur wenn ich 6m Längen Rechteckrohr oder ne klein oder Mittelformat Blechtafel haben möchte, hab ich noch ein Problem.


    Ich krieg nahezu alles her

    Leider falsche PLZ.

    Ist am anderen Ende der Republik! ;)

    Werde hier mal zu der Laserbude fahren im Nachbarort.

    Ist zwar wahrscheinlich etwas teurer, aber ist egal.

    Wobei, eine 4m Abkantbank hat fast keiner

    Von den kleinen Schlossern nicht.

    Bei blechverarbeitende Betriebe sind die die Regel.

    Großformat blech ist 3x1,5m und die müssen locker drauf passen.

    Gruß

    Harald

    :pfeif:

  • Es ist zwar einfach, jemanden zu finden der es machen könnte - aber es ist umso schwieriger, jemanden zu finden der es auch wirklich machen möchte...

    Hab das letztes Jahr selber durchgemacht.
    Habe jemanden benötigt, der mit die Auflagefläche einer Ölpumpe abfräst.
    Dazu dann noch 3 U-Scheiben in genau berechneter Stärke anfertigt.

    Ich habe etliche Telefonate geführt und war auch bei etlichen Firmen, alle wollten sich nicht mit so einem Kleinscheiss abgeben.
    Irgendwann habe ich dann jemanden gefunden bzw. wurde an den weiterempfohlen, der als Hobby noch solche Maschinen in der Garage stehen hat und bei einer Firma einspringt, wenn dort Not am Mann ist.
    DER hat mir dann helfen können.


    AltesEisen: in Bremsen sitzen Klöckner Stahl, Bremer Stahlkontor und Roland Stahl, jetzt mal auf die Schnelle gefunden.
    6m Rohr ist ja Standardlänge, bei den Blechtafeln kenne ich mich nicht aus.

    Anhänger 1: `95er Westeria Winner Vollpoly Pferdeanhänger, 2,0to zgG

    Anhänger 2: `18er Pilob 3,5to zgG Bootstransporter
    Anhänger 3: `18er Tema Carplatform 4020s Alu / Universaltransporter 2,7to zgG

    Anhänger 4: ´91er Hobby 610 Prestige Wohnwagen, 1,5to zgG

    alle mit Stoßdämpfern und 100er Zulassung sowie 2 Achsen

  • Zitat

    Hab das letztes Jahr selber durchgemacht.

    Habe jemanden benötigt, der mit die Auflagefläche einer Ölpumpe abfräst.

    Dazu dann noch 3 U-Scheiben in genau berechneter Stärke anfertigt.

    Wundert mich nicht, bei solchen Sachen sind die Nebenzeiten um einiges höher als die Maschinenlaufzeit.

    Zuerst muss man sich erstmal Gedanken machen wie man solche Teile spannt und ausrichtet.

    Und meist möchte das dann keiner zahlen.


    Dagegen ist etwas blech abkanten für Schlossereien täglich Brot ;)


    Gruß benni

    Eduard Wiederholungstäter:thumbup:

  • Also zum Thema Google Suche muss ich mal noch was beitragen. Bullshit!

    Viele Kleinbetriebe die so was machen sind kaum über Google Zu finden. Zumindest bei uns hier! Da es noch Handwerker vom alten Schlag sind, welche schon kurz vor der Rente stehen und über Mundpropaganda leben!

    Die die meistens zu finden sind sind groß und beschäftigen sich mit so Kleinkram nicht.


    Die Beste Methode um an so Handwerker zu kommen heißt GelbeSeiten, Örtliches Telefonbuch oder man frägt Leute aus dem Ort und läuft mal rum.

    Das Problem ist eher das wenn die das offiziell machen der Stundenlohn 50-70 Euro beträgt. Lass es 3 Stunden Arbeit sein mit allem drum und dran dann ist man schon 150-210 Euro los. + Material + Verzinken.


    Ich habe schon ein paar Firmen angefragt aber meist negative Ergebnissen. Das beste ist wenn man jemand kennt der jemand kennt. Im Schwarzwald habe ich mir mal was bauen lassen über ein bekannten von nem bekannten :) Da hab ich explizit gesagt lass es den Azubi aus dem 2 oder 3 Lehrjahr machen. Wenns nicht so schön wird egal. Da hab ich dann praktisch nur das Material und ein Kasten Bier Bezahlt. Leider wohne ich dort nicht mehr und den Chef gibts auch nicht mehr.


    Ich hab ein Planenbauer, ein Schreier aber kein Metaller leider. Elektrode bruzzeln kann ich sieht halt kacke aus danach und ist ggf. mehr geklebt wie geschweißt :)

  • . Elektrode bruzzeln kann ich

    Können nur noch wenige so richtig gut bei Blech.

    Wo´s auch schon Schutzgasgeräte für kleines Geld gibt auch nicht mehr nötig. ;)


    Hab auch noch einen Inverter.

    Könnte man auch noch mit Elektrode mit brutzeln.

    Nutze ihn aber für WIG-Schweißen.

    Gruß

    Harald

    :pfeif:

  • Naja es gibt ein unterschied zwischen Kleben und Schweißen :)

    Bei Schutzgas sieht die Naht oft toll aus ist in Wirklichkeit aber totaler Müll.


    Ich war 14 Tage vom THW aus auf Schweißer Lehrgang. Da haben wir Metall geschweißt und die Naht gebrochen. Da hat man dann die Fehler gesehen. Bei Elektrode sieht man die Fehler besser wie bei Schutzgas. Aber nach den 14 Tagen wusste ich was ich kann und was nicht.

    Scheißen gehört definitiv nicht dazu.

  • Der letzte Satz ist gut ! :D:D:D

    -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.

  • Was ist das wichtigste beim Schweissen?



    Das W!

    Opel Zafira A 1.8 16 V + Opel Astra G CC 1.6 16 V+ Vectra A 1.8


    Anhänger: jetzt Stema HP1012 (BJ 2003), Wilk Stern de Lux C471 BJ 83, davor Heinnemann 1000 KG (BJ 1995) und Trigano (ohne Zelt)

  • Für alle Sparfüchse gibt es ja die Fülldraht Geräte für 100€ beim Discounter.

    Für den Hobbybruzzler völlig ausreichend und wenn man sich ein paar Tricks vom Profi zeigen lässt, dann kriegt das jeder Lernwillige hin. Oder bei YouTube mal schauen und ein bisschen üben.

    -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.