Saris Anhänger H 200

  • Hallo zusammen,
    ich habe einen Saris Anhänger und möchte diesen wieder aufbauen.
    Zu den Daten: Saris H 200 Erstzulassung August 1980.
    Auf der Achse fehlt das Typenschild.
    Die Achse ist mit Blattfederung und das Achsrohr ist eckig.
    Das Typenschild der Auflaufeinrichtung ist nicht lesbar.
    Der Hersteller Saris konnte mir bis jetzt nicht weiterhelfen.
    Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen.


    Gruß Andreas


    Fotos sind auch dabei!!!

  • Hallo


    schau mal ob auf den Bremsankerblechen noch was findest, entweder Plakette oder eingraviert,


    ist er noch zugelassen, bzw hat er noch ne gültige HU? ansonsten seh ich da sehr schwarz und nur ne Chance mit nem sehr tolerantem TÜVtler


    Gruß Mani

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • Hallo,
    danke erstmal für die Antwort, werde morgen mal schauen ob ich was finde.
    Hatte mal beim TÜV gefragt und die hatten mir Ausdrucke über die ABE Nr. gegeben, demnach soll es sich um eine Peitz Bremse handeln.
    Ist evtl. ein Prüfzeichen auf der Deichsel eingeschlagen?


    Gruß Andreas

  • Hi,


    bei meinem mit der alten Peitz sieht der Bereich um die AE genauso aus. Schau doch mal ob du über/unter dem nicht mehr lesbaren Typenschild an der Stützradhalterung eine eingeschlagene Wellenlinie findest. Dahinter sollte dann die Prüfnummer (bei mir z.B. 1228) stehen - ebenfalls eingeschlagen.


    Gruß, Frank

  • Moin,
    das ist ganz sicher ne alte Peitz.
    Wenn die Nr F1228 ist, dann ist es ne PAV/SR 1,3.
    Hat dann ein ZGG von 1300kg. Aber da das keine Gummifederachse oder Drehstab ist, kann ich dazu nichts sagen.
    Bremse zu der oben genannten wäre klassisch R234-76 oder s234r.
    Bei anderem zgg entsprechend anders. Bremse und AE wird man finden, aber bei der Achse hab ich wie Mani schon sagte keine Idee.
    Gruß und viel Erfolg
    Otthardt

  • Hallo zusammen ,
    habe alle eure Tipps gelesen und bedanke mich erstmal dafür.
    Bin dann zur TÜV Prüfstelle gefahren, die haben mir anhand
    der ABE Nr. das komplette Gutachten aus der Datenbank des
    KBA ausgedruckt.
    Anhand der Daten des Gutachtens habe ich jetzt alle Hersteller
    angeschrieben und warte auf Antwort.


    Gruß Andreas

  • Hallo zusammen,
    der alte Anhänger ist ohne Probleme durch den TüV gekommen...


    Die Freude ist riesig.


    Gruß Andreas

  • Super,


    das freut uns! Wünsche allzeit gute Fahrt mit dem Anhänger.


    Viele Grüße
    Torsten

    Sigg 20 PL 31-T16 Hochlader, 304 x 160 cm Kasten, 2000 kg BJ 2014.
    Vorher: K&K Anhänger 750 kg Tieflader BJ 1993 - ist verkauft -

  • Hallo,


    ich habe auch einen Saris 200H - und die gleichen Probleme. Da Ihr Hänger ja jetzt durch den TÜV ist, möchte ich Sie lieb bitten, mir vielleicht einen großen Gefallen zu tun.

    Wenn Sie mir eine Kopie des Hängerscheines und/oder der Betriebserlaubnis zukommen lassen könnten, wäre ich Ihnen sehr dankbar.

    Denn ich habe weder das eine noch das andere an Unterlagen von dem Hänger.


    Meinen Sie, das wäre möglich?

    Falls ja, bitte die Kopien an technik@adhocpersonal.de schicken.


    Tausend Dank vorab.


    Mit freundlichen Grüßen

    Frank Stedtler, Hagen

  • Hatten dir die Gutachten mit Nachträgen, die ich dir im August zum Download bereitgestellt hatte, nicht ausgereicht?

    Ich hatte da doch noch was im Hinterkopf, dass ich dir mal ne PN geschickt habe mit sämtlichen Nachträgen. Gab doch auch n Thema von dir dazu...

  • AAAch ja richtig.


    das war von dir, stimmt. Ja, Mir geht es jetzt aber noch um die Achse, denn da steht nix drauf, auch nicht auf den Bremsen. (Keine Typenschilder mehr!)

    Das hatte der TÜV-Mann kürzlich im Vorgespräch bemängelt, bzw. da hätte er gern was dazu.


    Was steht denn bei dir im Schein? Ich habe auch eine rechteckige Achse und Blattfedern.