Stützlast

  • Hallo bin neu hier und gleich eine Frage an die Experten unter euch.
    Habe den Aufbau meines Hängers um 30cm verlängert. Nun meine Frage, wie weit muß ich meine Achse nach hinten versetzten damit sie Stützlast gleich bleibt (tandem Achse).
    Bin davon ausgegangen das ich Beide Achsen um jeweils 15cm nach hinten versetze, lieg ich da falsch?
    Da ich leider das Tüv-Buch erst im Juni bekomme und ich hier in keinem Beitrag die Formel gefunden habe, versuche ich es mal so.

    Mfg
    Sigi

  • Hallo bin neu hier und gleich eine Frage an die Experten unter euch.
    Habe den Aufbau meines Hängers um 30cm verlängert. Nun meine Frage, wie weit muß ich meine Achse nach hinten versetzten damit sie Stützlast gleich bleibt (tandem Achse).
    Bin davon ausgegangen das ich Beide Achsen um jeweils 15cm nach hinten versetze, lieg ich da falsch?
    Da ich leider das Tüv-Buch erst im Juni bekomme und ich hier in keinem Beitrag die Formel gefunden habe, versuche ich es mal so.


    Mfg
    Sigi


    Hallo Sigi,


    ich halte 15cm für stark übertrieben, da die Stützlast nicht unbedingt von der Länge des Aufbaus abhängt. Was möchtest Du denn damit Transportieren und wo liegt Deiner Meinung der Schwerpunkt der Last in den neuen Aufbau?


    Gruß chris1E

  • Hallo Chris

    die Formel steht schon in mehren Beiträgen hier, im Prinzip hast Du aber mit den 15 cm schon recht,

    es hängt aber wie schon gesagt wurde auch davon ab wie der Hänger nun aussieht und was Du damit transportieren willst, wenn es ein normaler Kasten oder Koffer ist, mit gleichmässig verteilter Ladung, dann solltest Du die Achse schon etwas versetzen

    Gruß Mani

  • Hallo,


    Der Anhänger ist von der Firma Happert Typ Saris zGG 2000kg.
    Ich werde Überwigend Rollconteiner mit Wäsche gefüllt transportieren. Werde schon versuchen die Last möglichst immer auf der Achse zu positionieren, aber wie gesagt durch die Rollcontainer wird das auch nicht immer möglich sein und die Last wird bei nich voller Ausladung mehr im vorderen drittel liegen.
    Das innen Maße ist 3,30m (original 3,00m) breite 1,50m.
    Den Aufbau werde ich wahrscheinlich der Plane den vorzug geben, da ich mir denke ein Kofferaufbau wird zu schwer.
    Wie denkt Ihr darüber.



    Mfg
    Sigi

  • Hallo Sigi,

    ich habe mal was von einer Stützlastwaage gehört,
    ist wahrscheinlich günstiger und bedarfsspezifisch
    universeller als dauerhaft die Achse zu versetzen,
    was dann bei halber Ladung im vorderen Anhängerbereich
    sowieso nicht passt.


    @ Anhänger24: Ich bin zu faul zum suchen,
    hast Du bitte mal einen Link zu diesen Teilen?


    Gruß twtrailer :o

    Anhänger z.Zt.:
    2000/1500kg Tandem Hochplane:), 5,50 m Wohnwagen=), HP400-Flachplane

  • Ich kenne jetzt nur die Stützräder mit integrierter Stützlastanzeige (Stützlastwaage). Gibt es zum einen von Winterhoff und zum anderen von AL-KO.

    Hier die Links:

    Winterhoff Deichsellaufrad mit Stützlastanzeige

    Alko Stützrad Premium

  • Mal ne dumme Frage: die Stützlast wird doch an der Kugelkupplung gemessen.


    Was nutzt mir dann eine Stützlastwaage in einem Stützrad, das eine ganze Ecke von dem Kupplungspunkt entfernt ist :rolleyes:


    Zumal die Stützräder je nach Hänger in unterschiedlichem Abstand montiert sind.


    Wenn man es genau wissen will, bleibt dann doch nur die Methode mit einem Holzklotz oder ähnlichem und der Messung mit z.B. einer Haushaltswaage direkt am Kupplungspunkt, oder nicht ?

  • Richtig

    es gibt aber auch Stützlastwaagen die man direkt unter die Kupplung stellt, aber ob man sowas wirklich braucht?

    wenn ich ihn leicht hochheben kann ist es zu wenig Stützlast, wenns richtig schwer geht oder fast garnimmer, dann passt die Stützlast

    Gruß Mani

  • Stützlastwaage
    Mal ne Frage die vielleicht auch blöde ist. Wenn eine Stützlastwaage unter die Deichsel gestellt wird, angekoppelten am Zugfahrzeug! Wird das Ergebnis dann korrekt oder verfälscht angezeigt?
    Ich muss dazu sagen ich hab noch keine Stützlastwaage, werde mir jetzt eine zulegen. Bis lang hab ich alles so pi Mal Daumen abgeschätzt. Auch mit der Ladung von Minibagger usw. In Zukunft werde ich es genau nach Vorschrift hallten. Ich möchte meinem Sohn mit gutem Beispiel vorangehen. Er hat jetzt auch den Führerschein mit Anhänger gemacht, noch auf Probe. Da wollen wir mal lieber nichts riskieren oder falsch machen.


    Gruß Gerrit

  • Hi,


    die genaue Stützlast zu ermitteln ist nicht ganz einfach. Bei einem Einachser muss die Waage genau unter der Mitte des Kupplungsmauls des abgehängten Anhängers liegen. Also z.B. ein Brett verwenden. Ist der Messpunkt der Waage z.B. am Stützrad, muss der Wert über die geometrischen Verhältnisse errechnet werden.
    Bei einem Tandem (ohne Lastausgleich) kann der Wert nur auf eine geraden Ebene ermittelt werden. Dazu muss vorher die Höhe der belasteten Anhängerkupplung gemessen und beim Wiegen diese Höhe eingestellt werden.


    Gruß
    Gerhard

  • Danke Gerard, giebt es dazu irgend wo eine Tabelle oder Formell, wie man es genau errechnen kann?

  • Hi,


    für den Einachser?
    Hab noch ein Bild gefunden, hab ich hier zwar schon mal eingestellt, aber ich finde es nicht mehr.


    Tandem:
    Höhe AHKmessen - Abkuppeln - mit Wagenheber auf die gleiche Höhe pumpen (möglichst am Kupplungspunkt) - Gewicht vom Wagenheber abziehen - Fertig


    Gruß
    Gerhard

    Dateien

    • IMG_9574.JPG

      (647,52 kB, 49 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_9576.JPG

      (746,84 kB, 47 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_9566.JPG

      (605,96 kB, 48 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Klasse Danke.
    Das ist eine Radlastwaage. Benutzt Du die auch zum Anhänger wiegen? Die kostet im Handel schon alleine 160€. Ich glaube die leg ich mir auch zu, dann könnte ich auch das tatsächliche Gewicht des beladenen Anhängers ermitteln ohne über eine öffentliche und somit Gebührenpflichtige Waage zu fahren.


    Bis lang hab ich immer alles Einzeln gewogen und dann zusammen gerechnet. Bei meinem Wohnwagen oder auch Werkzeuganhänger mit Container.

    Gruß Gerrit und noch nen Schneefreies Osterwochenende.