Unfälle mit Anhängern

  • das dürften 240er IP Träger sein, die haben um die 30 kg pro Meter


    mit den Winkeln die noch oben drauf liegen also rund 600 kg geschätzt


    der Anhänger auch nochmal sagen wir 800 kg, sind wir bei 1400


    der Leon darf bis zu 1600, je nach Typ


    dürfte also allein daran gelegen haben das er keine Stützlast hatte und dann noch eventuell bisschen zu schnell war

  • Ich habe mir mal das erste Bild vergrößert angesehen.


    Wenn man davon ausgeht, daß die Ladung in Längsrichtung nicht verrutscht ist, war der Überhang hinten geringfügig höher als vorne. Könnte also evtl. sogar noch gerade so gepaßt haben, was die Stützlast betrifft.


    ABER: ich gehe davon aus, daß die Ladung nach vorne verrutsch ist. Der orange Gurt, der gerade vom Polizisten fotografiert wird, wird durch den blauen Gurt nach Vorne gezogen. Umgekehrt ist hinten der blaue Gurt schlaff.

    Wenn meine Vermuting stimmt, dürfte also die Stützlast in jedem Fall negativ gewesen sein...

    Manche Menschen sind wie Lavalampen. Sie sind nicht besonders helle, aber es macht Spaß, ihnen zuzuschauen.

  • stimmt, kann man deutlich an den rutschspuren des hellen Kantholz erkennen, geladen wurde es etwa 30 cm weiter hinten

    Ah ok, so ist das erklärbar, damit vorne zu wenig oder negative Stützlast.

    Ist jetzt klar, habe die ganze Zeit überlegt, weil Du geschrieben hattest "keine Stützlast"!

  • Der orange Gurt, der gerade vom Polizisten fotografiert wird, wird durch den blauen Gurt nach Vorne gezogen.


    Der Polizist hat aber auch Vertrauen darauf, dass die Gurte noch halten. Wenn da einer reißt oder rutscht hat er den Krams auf dem Fuß, bzw. rollt Ihm die Fuhre über die Schienbeine.

    Edda: Mercedes V-Klasse v250d, EZ 10/2018
    Eddi: Eduard Hochlader 3,1x1,6m, 1500kg zgG, 1,8m Hochplane, EZ 03/2017

    Frosti: WM Meyer Kühlkoffer 3x1,5x2m, 2700kg zgG, EZ 02/2020

    Heini: Heinemann Z1, 400kg zgG, EZ 04/1971

    Wiens Safety-Trailer CS 2002 (2to Bootstrailer), EZ 07/1982 (verkauft)
    Katy: VW Caddy 1.2 TSI, EZ 12/2014 (verkauft)
    Zitrone: Citroen C3, EZ 10/2002 (verkauft)

    Toom Baumarkt Stema 750-13 BJ 2015 (verkauft)

  • Der Polizist hat aber auch Vertrauen darauf, dass die Gurte noch halten. Wenn da einer reißt oder rutscht hat er den Krams auf dem Fuß, bzw. rollt Ihm die Fuhre über die Schienbeine.

    Das ging mir auch beim Betrachten der Bilder durch den Kopf, ganz schön mutig und gerade diese Leute haben doch tagtäglich mit sowas zu tun.

    Das ist mir komplett unverständlich.

  • Zumal das, optisch, alles nur niedergezurt ist?!


    Was mich nur erstaunt, eigentlich merkt man negative Stützlast.

    Also ich merke das schon...


    Gruß benni

    Eduard Wiederholungstäter:thumbup:

  • klar merkt man das, wenn man bisschen Erfahrung hat


    aber die Auswirkungen kennen die wenigsten, das lernen sie erst wenn der Anhänger zu schlingern beginnt, und dann ist es meist zu spät und endet wie oben

  • Das stimmt.


    Aber besonders in dem Fall hat der Anhänger mit dem zugfahrzeug wirklich leichtes Spiel.

    Eduard Wiederholungstäter:thumbup:

  • Also ich merke gleich wenn die Stützlast zu gering ist.

    Ich versuche dann dies nochmal zu ändern.

    Der Anhänger läuft einfach beschissen hinterher.

    Gruß Wim


    Mein Anhänger
    Eduard P3 Maße: 2,60m*1,50m, 1500kg zgG, Bj 07.2016

  • ..wobei das tatsächliche Gewicht UND die Verteilung der Ladung da auch nochmal Unterschiede macht..


    So'n 500kg Hüpfer mit dem Hauptteil der Ladung auf der Achse aber 0 kg Stützlast ist weniger kritisch als ein 6m langer Zentralachser mit einer Palette Holz (o.ä.) ganz vorne und einer Palette Holz ganz hinten geladen... bei 3500 kg tatsächlichem Gewicht. DER wird wirklich kritisch... ersterer... naja.

    (edit: Aus dem Grund sind auch Fahrzeugtransporte auf Starrdeichselanhängern per se instabiler als homogene Ladung wie 'ne Palette Steine o.ä.)

    If you can't fix it, you don't own it.


    Schreibe ich ROT, bin ich Moderator, schreibe ich schwarz, bin ich normaler User.

  • Also ich merke gleich wenn die Stützlast zu gering ist.

    Ich versuche dann dies nochmal zu ändern.

    Der Anhänger läuft einfach beschissen hinterher.

    Als ich das erste Mal ein Auto transportierte habe ich den wegen der Achslastverteilung 50:50 bei BMW fast mittig auf die Tandemachse gestellt,

    etwas mehr nach vorne. Aus Gewohnheit heraus, habe ich das also auch bei dem Astra so gemacht, bis ich sofort gemerkt habe,

    da stimmt doch was nicht mit dem Anhänger.

    Mit etwas Gefühl, denke ich, sollte man das erkennen!?

  • Anhängelast mehr als das doppelte überschritten :o

    Honda CBR 600F PC 35, EZ 2002

    Ford Kuga 2,0 Automatik 4x4, EZ 03/2017

    Eduard Apollo 4,06 x 1,80m 2,0t 155R13, EZ 07/2018

    Stema WOM STS O2 15-30-17.1 E 1,5t, EZ 04/2016