Suche einen Hochlader 260x150cm 1500KG Preiswert....

  • ...sicher sehe ich da Unterschiede, aber ich bin nicht arbeitslos, und hab Zeit wegen nem Anhänger 3 Tage durch die Welt zu tingeln.....um mir dann aus Verkäufer Sicht die angeblichen Vorteile aufzählen zu lassen....


    Ausserdem hab ich hier auf Schwarmwissen gehofft, das mir Erkenntnisse darüber bringt, was der Verkäufer mir NICHT erzählt!

  • Hallo


    im Prinzip ist es fürn normalen Hausgebrauch fast egal was du kaufst, nur von dem Blyss würde ich die Finger lassen, da gabs schon genug negative Aussagen hier was Qualität und auch den Händler betrifft


    ansonsten Humbaur Unsinn Eduard Saris Happert Böckmann Anssems, du kannst eigentlich alles kaufen


    sind nur Details die sie unterscheiden, das wichtigste Kriterium sind die Bordwandverschlüsse und Zurrösen


    und ob du lieber große Reifen hast oder die 10er Rollerreifen, und harte oder weiche Achsen


    das meiste an Anhängern ist Serien Massenware, das alle irgendwo kaufen, Bordwände gibts doppelte oder teils einfache damit die Verschlüsse nicht über stehen, aber im Endeffekt ist alles das gleiche, Rücklichter meist von Aspöck, Achse Alko oder Knott, manche auch BPW oder Nieper, richtige Besonderheiten hat fast keiner, außer die die Luftfederung haben


    bisschen was besonderes sind Koch, da ist alles Alu und Edelstahlschrauben


    Gruß Mani

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • Koch hab ich übrigens auch Mal angesehen...

    Die hatten aber so bescheuerte Abmessungen ..

    Wenn du da eine 125cm Rigipsplatte reingeladen hast war die so auf knirscht drin, die konntest du nur herausbrechen....so ein Schwachsinn..anstatt da 5cm mehr Breite.zu planen....

    Ansonsten tolles Alukonstrukt....


    Das mit Blyss und angeblich unfreundlich hab ich gelesen..., Ob sich das in den Produkten wiederspiegelt... vielleicht....


    Ich brauche aber auch keinen Service mehr nach dem Kauf...

    Inspektion. Oder so nen Quatsch...solange kein astreiner Garantiefall vorliegt kann ich alles an so nem Anhänger richten....ist ja keine Raketentechnik...

  • Ich habe Grade die Nachricht erhalten, bei 260cm Länge haben die aktuellsten Versionen wohl inzwischen 10 anstatt ?? Zurrpunkte, und diese sind offensichtlich auch jetzt versenkt....


    Je nachdem was noch auf Lager ist werden aber noch die vorherigen Versionen Versand...


    Ich hab noch Mal gerechnet....


    2,6x1,5x0,35m sind 1,365m3

    2,6x1,5x0,45m sind 1,755m3

    2,6x1,5x0,65m sind 2,535m3


    Ich hab jetzt Mal 30,40 und 2x30cm Ladebordwand genommen, mit einem leichten Haufen...


    Wenn ich jetzt lese, das

    Buche Trocken ca. 360KG/SRM wiegt heisst das ja, das ich bei ca 1150KG Nutzlast 3,194m3 ohne zu überladen transportieren darf..


    Und sägefrisch bei 550kg/SRM 2,091m3


    Das heisst ich kann bei 40cm Bordwand weder frisch noch trocken den Anhänger überladen, und selbst bei 60cm mit frischem Holz Mal so ebend.....


    Also wird wohl noch eine Extra Bordwand fällig... Oder ein Laubgitter....hmmm

  • ...Garten ist da...

    Holzofen auch


    Für so nen schnickes hab ich ja eigentlich nen tpv 750kg mit Laubgitter, da macht es nix, wenn Mal die Platte wegen Kompost durchfault! Kostet 45eur....


    Mit Laubgitter 70cm ist der Eduard 1M hoch


    Also 2,6x1,5x1=3,9m3 wenn er randvoll ist....


    360kgx3,9=1404kg Buche... Leicht überladen, aber im Rahmen... Bei 250kg zu viel wird der wohl noch nicht in die Knie gehen...

  • ...kann mir jemand sagen, welche Dämpfer und Verschraubungen ich beim Eduard für die 100kmh brauche?

    Ich hab in nem anderen Forum gelesen, die kommen auch aus dem Zubehör, und kosten da natürlich weniger, als wenn ich die mit bestelle...


    Und gibt es verschiedene Varianten des Laubgitters?

    Ich denke Mal die Rungen werden auf die 30cm teile gesteckt, und nicht durch 100cm Rungen ersetzt, richtig?

  • Dämpfer gibts hier und das Befestigungsmaterial dazu

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • Ich kann nur so viel sagen das Eduard hier sehr häufig vertreten ist.

    Zu 90% sind die Eduardbesitzer auch zufrieden.

    Mit Eduard machst du als Privatperson nix falsch.

    Wenn alles andere dir passt und er deinen Anforderungen entspricht kannst du ihn dir holen.

    Gruß Wim


    Mein Anhänger
    Eduard P3 Maße: 2,60m*1,50m, 1500kg zgG, Bj 07.2016

  • ...ich muss noch einmal bei den Achsen nachhaken, bzw den Stossdämpfern dazu...


    Wenn ich es mir aussuchen KÖNNTE... Welche Achse würdet Ihr bevorzugen?


    Angeblich wird mal Knott und mal Al-Ko verbaut....


    Zumindest bei Al-Ko gibt es ja verschiedene Dämpfer...nach Achslast?!?


    Gibt es auch bei den Dämpfern Unterschiede in Öldruck, bzw. Gasdruck wie.bei PKW?

    Gasdruck ist ja zumindest bei PKW Standard...

    Auch da wird es ja verschiedene Qualitäten geben...


    Und noch wichtiger... Wie ist das bei Zulassung?

    Kann ich den Anhänger direkt auf 100kmh zulassen, und bin dann selbst verantwortlich für die Ausstattung mit Dämpfern, oder brauch ich irgendeine weitere Bestätigung seitens des Herstellers (COC)?


    Ist das Auge für die Dämpfer schon an den Schwingen Montiert, oder brauche ich das zusätzlich zu den Dämpfern?

  • Ich werde mir jetzt folgendes anbieten lassen:


    Eduard

    -1Achser

    -1500kg zGG

    -260x150x30cm

    -13" Reifen

    -Laubgitter 70cm

    - 2x Schwenkstützen hinten zur Selbstmontage

    - Stossdämpfer zur Selbstmontage


    Automatikstützrad ist ja dabei....

    Einzig interessant wäre noch, ob der Standardmäßig hinten auch eine Rolle/Nut hat, wo Auffahrrampen eingehängt werden können...

    Oder ist das bei den Modellen mit Schacht für die Rampen anders gelöst?

  • Moin.


    Zitat

    Stossdämpfer zur Selbstmontage

    Blödsinn, dann zahlst du drauf, lass es vom Händler machen. Dann bekommst du die Bestätigung für die Zulassung gleich mit. Die bekommen die Händler immer zu den Anhängern mit, und je nachdem wie sie ausgeliefert werden bekommst du den ;)

    Zitat

    Einzig interessant wäre noch, ob der Standardmäßig hinten auch eine Rolle/Nut hat, wo Auffahrrampen eingehängt werden können...

    Oder ist das bei den Modellen mit Schacht für die Rampen anders gelöst?

    Genau deshalb habe ich einen mit Schacht gekauft 8o

    IMG_20190610_173512.jpg



    Zitat

    Laubgitter 70cm

    Nimm lieber geschlossene bordwand, mit einer flachplane lässt sich dann auch mal etwas trocken transportieren.


    Gruß benni

    Eduard Wiederholungstäter:thumbup:

  • OK...

    Wie sieht denn die ominöse Bescheinigung aus?


    Selbst bei den 750kg TPV Baumarktteilen ohne Stossdämpfer ist ja offensichtlich die 100kmh Zulassung inclusive... Wobei du da ja zumindest nen dicken Geländewagen brauchst, um die zu fahren...


    Die Ladebordwände sind nicht nur viel viel teurer, sondern auch nur max 80cm hoch....


    Ich habe für genau sowas nen 750KG Anhänger mit Plane Spiegel.... deshalb reicht das Laubgitter....

    Der Hänger ist primär für Holz und Baumaterial!


    Gibt's die Schiene hinten als Zubehör, oder ist die drangeschweisst?

  • Das ist ganz einfach eine Herstellerbescheinigung das der Anhänger für 100kmh geeignet ist.

    Klar haben die baumarktblechdosen sowas, diese brauchen ja auch keine Stoßdämpfer.


    War mit der Bordwanderhöhung auch nur ein Vorschlag, mit dem laubgitter ist man vom Gewicht sowieso nur fix überladen bei Holz ;)

    Eduard Wiederholungstäter:thumbup:

  • ..das mit dem Überladen hatte ich mir ja recht genau ausgerechnet....und für passend befunden....


    ....das heisst...die 100kmh Bescheinigung ist eigentlich dabei, und die Händler halten die gerne Mal zurück, um gleich teuer die Stossdämpfer zu verkaufen?!


    Eigentlich sollte man die doch dann direkt beim Hersteller bekommen können..


    Ich sehe nicht so richtig ein, warum ich für 4 Schrauben vom Dämpfer Anschrauben und nen Wisch der eigentlich zum Anhänger gehört 60 bis 90eur zu bezahlen....soll....


    Sind eigentlich die Löcher für die Schwenkstützen vorgebohrt?

  • Zitat

    .das heisst...die 100kmh Bescheinigung ist eigentlich dabei, und die Händler halten die gerne Mal zurück, um gleich teuer die Stossdämpfer zu verkaufen?!


    Eigentlich sollte man die doch dann direkt beim Hersteller bekommen können..

    Wenn der Händler dir den wisch so aushändigen würde, würde er sich strafbar machen.

    Wer garantiert das du die Dämpfer überhaupt montierst?

    Was kostet das ganze den bei deinem Händler?

    Meiner hat daran nicht viel verdient.


    Zitat

    Sind eigentlich die Löcher für die Schwenkstützen vorgebohrt?

    Sind sie.

    Meine wurden noch bei der Abholung vom Händler ohne Aufpreis montiert...

    Eduard Wiederholungstäter:thumbup:

  • Also da ist ein kleiner Denkfehler vorhanden ;)....


    Wenn der Händler den Anhänger für die 100er Plakette vorbereitet...

    Kostet das auf den ersten Blick vermeintlich etwas mehr...


    Dem ist aber nicht so ;)....


    Wenn Du den Anhänger ganz "normal" vom Händler kaufst (ohne 100 er Zulassung)....

    Und Ihn danach auf 100 km/h zulassen möchtest, brauchst Du ein TÜV Gutachten und Stoßdämpfer.....


    Kommt kostenmäßig aufs Gleiche raus...


    Leergewicht vom Fahrzeug sollte bei einem 1500er passen...


    Unterm Strich gleiche Kosten....

    Nur Du sparst Dir den Weg zum TÜV :)....

  • Zitat

    Unterm Strich gleiche Kosten....

    Nur Du sparst Dir den Weg zum TÜV :)

    Und das ändern der Papiere ;)


    Angenommen,

    Du kaufst ihn ohne, lässt in zu, montierst die Dämpfer, fährst zum TÜV, und fährst dann wieder zur Zulassung...


    Ist sicher günstiger... Stimmt.

    Eduard Wiederholungstäter:thumbup: