Tiefersetzen Auflaufeinrichtung

  • Hey,


    So bin gestern mal ein wenig ausgiebiger Eduard gefahren. So weit so gut, nur leider klopft er mir nicht gerade sanft auf die Anhängerkupplung. Also es sind so Schläge die ich regelrecht im Sitz spüre. Kumpel hatte das selbe Phänomen bei seinem 3er.


    Jetzt bin ich am überlegen, ob das runtersetzen der AE unter die Deichsel das Problem löst.


    Was meint ihr?



    Gruß Simon

  • Ja mach ich heute Nachmittag mal. Meiner bescheidenen Meinung nach steht er in Waage. Sollte man das auf einer komplett geraden Straße testen? Bei uns ist leider immer ein wenig Gefälle da.

  • die AE unter die Deichsel setzen könnte bei dir schwierig werden weil dein Automatikstützrad dann eventuell nicht mehr ausklappt und verriegelt


    manchmal reichen aber schon 2 bis 3 cm um mehr Ruhe zu bringen, du könntest dafür einfach an der vorderen Deichelbefestigung am Rahmen mal 1 oder zwei Beilagscheiben unterlegen, dann kommt die Deichsel vorne auch schon spürbar tiefer


    aber spüren wirst du den Anhänger immer, das ist normal

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • Das ist ein relativ kurzer Tandem. Das ist halt so... :o

    Die Sicherheit für alle Menschen im öffentlichen Straßenverkehr muss oberstes Gebot sein. Hier dürfen keine Kompromisse gemacht werden. Deshalb empfehle ich gebremste Anhänger.


    Schreibe ich ROT, bin ich Moderator, schreibe ich schwarz, bin ich normaler User.

  • die AE unter die Deichsel setzen könnte bei dir schwierig werden weil dein Automatikstützrad dann eventuell nicht mehr ausklappt und verriegelt

    Wenn das Automatikstützrad im angekuppelten Zustand jetzt ausklappt ... müsste es auch bei tiefergelegter AE genau so gehen.

    Manche AE´s sind leider nicht für Oben- und Untenmontage zugelassen, was zu prüfen wäre.


    Aber die Beilagscheiben sind eine gute Lösung, weil man damit feiner justieren kann.

    Das machen einige Hersteller ja (mit Beilagplatten) auch serienmäßig so.


    Manfred

  • Das mit der Deichselbefestigung bzw. wo genau versteh ich nicht so.


    Beim Fahrschulauto mit einem wmeyer Kipper mit kleinerer Ladefläche war es nicht so. Klar gemerkt hat man ihn aber nicht so.

  • Die Deichsel ist einmal so ca. 1/2 Meter vom Anfang des "Kastens" vor den Achsen am Rahmen befestigt ...

    und vorne am Anfang des Kastens an der Unterkante des Kastens/Rahmens.

    dort die Schrauben lösen und Scheiben zwischen Kasten/Rahmen und Deichsel auf die Schrauben stecken ... wieder zusammenschrauben.

    Dabei kommt die Deichsel herunter ... je mehr scheiben ... desto weiter sinkt die Kupplung ab.


    Manfred

  • Hm dabei geb ich aber doch mehr Spannung auf die Schrauben am Rahmen ?

    Himmel ;(


    Die Schrauben am Rahmen muss man erst lösen, dann vorne Scheiben dazwischen ... und dann alles wieder festziehen.

    Dann ist da nix mit "mehr Spannung auf die Schrauben am Rahmen" ... die auf dieser Aktion beruht.



    Manfred

  • Hab es eben verpennt zu machen. Aber bei guter Fahrbahn läuft das sehr gut. Auf dem Kupplungskopf sieht man jetzt schon deutliche Spuren. Mess morgen dann mal

  • Jop:super:



    War heute den ganzen Tag auf Achse und musste mir schließlich noch irgendwas suchen, damit sich das Ziehen gelohnt hat:P also schnell paar Plastikpaletten fürs Holz geschossen ^^

  • Auf dem Kupplungskopf sieht man jetzt schon deutliche Spuren

    was für Spuren? hast du da kein Fett drauf?

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."