Bodenplatte selbst erneuern?

  • Hallo,
    hat jemand schon mal die Bodenplatte eines Pferdehängers selbst erneuert? (Habe einen alten Westfalia-Hänger, BJ 81) Gibt es dafür eventuell irgendwo eine Anleitung?
    Mir wurde erzählt, dass man dafür den kompletten Hänger auseinandernehmen muss - auch die Seitenwände abbauen!!! Das erscheint mir doch sehr kompliziert. Ich dachte es könnte genügen, nur die Mittelwand herauszubauen.
    Würde mich über gute Tipps sehr freuen!
    Judith

  • Schau den Anhänger mal genau an. Wenn die Seitenwände auf der Bodenplatte stehen (was sehr unwahrscheinlich ist) musst Du diese zuerst demontieren, um die Bodenplatte auszubauen.
    Im Normalfall sind die Seitenwände neben der Bodenplatte. Somit kann die Platte separat ausgetauscht werden.
    Trennwand rausnehmen, die Bodenplatte vom Rahmen losschrauben (oder die Schrauben abflexen da verrostet) und die Platte versuchen herauszuheben. Oft ist Silikon zwischen Bodenplatte und Seitenwand. Das hebt dann wie blöde. Pass auf die Kabel für die Beleuchtung auf. Die sind an der Bodenplatte befestigt.

  • Vielen Dank für den guten Tipp! Habe mir endlich mal den Boden ganz genau angeschaut. Es sieht so aus, als ob die Bodenplatte von hinten in U-Schienen hineingeschoben werden muß. Jetzt habe ich natürlich das Problem, daß ich dafür die Verladeklappe abmontieren müßte. Da ich aber so "Stoßdämfper" dran habe, wird das wohl schwierig. Gibt es da irgendeinen einfachen Trick, wie man die "fixieren" kann, damit sie beim Abmontieren nicht "auseinanderschnerren"?
    Bin für jeden Hinweis dankbar!
    Flaemmli

  • Bin heute Nachmittag wieder im Stall, dann werde ich mir die Federkonstruktion genau anschauen. Ich befürchte nur, daß da die Hersteller verschiedene Ausführungen haben.
    Ach übrigens: Der Boden fault weniger schnell durch, wenn man den Hänger nach Gebrauch ausspritzt und die Gummimatten vom Boden nimmt (über die Trennwand legen). So kann alles schnell trocknen.


    Grüße

  • In meinem Hänger ist der Gummiboden leider eingeklebt gewesen :(. Wenn ich die neue Bodenplatte erfolgreich eingebaut haben sollte werde ich mir nur Gummimatten zum einlegen besorgen, damit der Boden immer gut austrocknen kann! Wegen der "Verladeklappenstoßdämpfer" schau ich mal, ob ich heute oder morgen ein Foto davon machen kann. Ich habe nämlich auch schon sehr unterschiedliche Varianten davon gesehen.
    Schönen Tag noch :) !
    Flaemmli

  • So, habe nun endlich 2 Bilder von der Hängerklappe. Heute sagte mir jemand, daß man die "Stoßdämpfer" bei geschlossener Klappe ruhig abschrauben könnte, da sie da angeblich ja keinen Druck drauf hätten?!? Bin da etwas skeptisch.

    Hängerklappe1.jpg

    Hängerklappe2.jpg

    Vielen Dank im Voraus für alle Ratschläge !!!

    Flaemmli

  • Hallo,
    Stoßdämpfer kann man bei geschlossener Klappe ausbauen, haben dann nur einen geringen Druck.
    Als Gummiboden gibt es eine Alternative in flüssiger Form, der Boden wird damit komplett ausgegossen, dadurch bleibt der Boden darunter trocken.


    Gruß
    Finn

  • Super.
    Mach doch bitte mal Bilder, wenn Du die Bodenplatte erneuert und ausgegossen hast. Was kostet die Masse? Und was hällt sie aus.
    Wenn ich da an Hufeisen von Fahrpferden denke mit Ihren Stollen??
    Grüße

  • Hallo,
    kann im Moment keine Bilder machen, da der Anhänger einem Freund ist und der leider etwas weiter weg wohnt, wenn ich wieder hinkomme mache ich die Bilder. Die haben gemeinsam 3 Pferdeanhänger ausgegossen, ist zwar erst ungefähr ein dreiviertel Jahr her, aber mein Freund benutzt den Anhänger sehr viel, da er mit Kaltblüter z.B. Planwagen fährt und mit seinen Warmblüter auch sehr viel unterwegs ist.


    Mfg.
    Finn

  • Hallo,
    schleich mich mal mit hier :angel:rein habe eine frage.Würde gern wissen wo bekommt man eine neue Bodenplatte und was kostest sie in etwa. Für einen 2erPferdeanhänger?
    L*G*Kylin

  • Kommt darauf an welches Material du möchtest.
    Standard ist hier wohl auch Siebdruckplatte. Dazu wendest du dich am besten an deinen örtlichen Holzfachhandel. Billiger ist das Zeug allerdings nicht.

    Bitte keine Anfragen per PM an mich. Immer ins Forum posten, dann haben alle was davon!

  • Hallo vielen dank schon mal für Deine Antwort.:] Welches Material könnte ich den sonst nehemen? Habe mich erkundigt nach Siebdruckplatten finde die allerdings nicht wirklich Teuer. Nun würde ich aber gern wissen was man stadtdessen nehmen könnte.:rolleyes:
    L*G*Kylin

  • es gibt billige Platten aus Ostländern oder Asien ca 20€/qm

    oder es gibt die guten aus finischem Holz, die kosten aber ungefähr das doppelte, sind dafür aber auch wirklich wasserfest verleimt und wesentlich haltbarer

    achte darauf das sie die Bezeichnung BFU100 oder V100/AW 100 haben, nur diese sind wetterbeständig verleimt

    Gruß Mani

  • Guten Morgen .
    vielen Dank Mani werde drauf achten. :lol:
    *L*G*Kylin

  • guten tag miteinander auch ich schleich mich hier noch rein anstatt einen neuen thread zu eröffnen, habe auch einen westfalia pferdeanhänger und muss den holzboden erneuern, ich möchte es eigentlich auch in eigenregie machen. aber möchte eigentlich einen aluboden hat jemand schon einen solchen eingebaut? wenn ja wie teuer kommt die platte? und wenn man es machen lässt? bin für jeden hinweis sehr dankbar! vielen dank!

  • Alu wirste dann aber ganz schön dick brauchen (=teuer), wenn da ein Pferdchen drauf stehen soll. Mal ganz davon abgesehen, dass Alu ne ziemlich rutschige Angelegenheit ist, wenn es nass wird. Willst du das dem Pferd (und dir) wirklich antun???

    MfG,
    Jay


    Die globale Erwärmung ist endlich bei uns angekommen! *freu*



    Schreibe ich ROT, bin ich Moderator, schreibe ich schwarz, bin ich normaler User.

  • auf das alu käme schon eine gummimatte, aber die neuen anhänger haben doch vielfach alu oder ist das sonst ein metall?

  • Ich hab in dem Gebiet zwar noch net drauf geachtet, dacht aber schon, dass Pferdehänger eher Siebdruckplatten-Böden haben... :confused:

    MfG,
    Jay


    Die globale Erwärmung ist endlich bei uns angekommen! *freu*



    Schreibe ich ROT, bin ich Moderator, schreibe ich schwarz, bin ich normaler User.

  • Hi,


    ich werf mal wieder das Thema Verschleißboden in die Runde. Stahl oder Aluplatte, darauf eine dünne nicht tragende Holzplatte.


    Der Vorteil ist halt man hat einen rauhen Holzboden, aber nicht mehr so hohe Kosten beim ersetzen. Erstanschaffung ist halt etwas teurer, wird im LKW bereich ab und an angewendet.



    Gruß,
    Ingo

  • Hallo zusammen,

    klar wäre eine Metallplatte und darauf dünn Holz und dann Gummiboden eine nette Idee, hat aber ein paar Nachteile:

    Metall ist schwer und bei der Größe sehr schwer. Das bedeutet, das Leergewicht des Hängers wird deutlich höher als vorher und damit wird die mögliche Zuladung weniger (denn das zulässige Gesamtgewicht kann sich nicht ändern). Es kann nach so einem Umbau also eventuell zu dem Problem kommen, dass man keine zwei Pferde mehr transportieren darf. Da sollte man sehr genau messen, wiegen und rechnen sonst gibt's bei der nächsten Kontrolle ein Problem.

    Beim LKW ist das sicher möglich, weil da das zul. Gesamtgewicht eher im Bereich 10 - 20 Tonnen als im Bereich 2 Tonnen liegt wie beim Pferdehänger.