Auflaufbremese blockiert beim Rückwärtsfahren (insbesondere am Berg etc.)

  • Hallo,
    habe eine Böckmann Pferdeanhänger (Bj.2000) und habe immer wieder mal das Problem, das beim rücksetzten bei etwas Anstieg die Räder blockieren und ich nicht mehr in der Lage rückwärts zu fahren. An was kann das liegen?

    Gibt es da -wie früher in der Landwirtschaft - einen Knopf um die Auflaufbremse ausser Kraft zu setzen oder einen Tipp!?

    Was kann ich außer Fetten der Auflaufbremse an den Schmiernippeln noch machen?
    Danke. Gruss Norbert

  • Hallo Ledwig


    Böckmann-Pferdetransporter aus Baujahr 2000 und macht jetzt schon Probleme beim Rückwärtsfahren??? :eek:


    Lässt sich feststellen, ob nur ein einzelnes Rad blockiert oder mehrere?

  • Nein welches Rad blockiert habe ich noch nicht feststellen können. Glaube aber das es beide sind.

    Gruss Norbert

  • @ ledwig

    Jetzt nochmal:

    Die Funktion des Rückwärtsfahrens ohne das gebremst wird,
    geschieht ausschließlich in der Radbremse also der Achse.

    Die Auflaufvorrichtung hat damit nichts zu tun !!!

    Als Fehlerquellen kommt eventuell noch die Einstellung
    der Bremsanlage in Frage evtl. zu stramm ?

    Also Trommel runter und nachschauen, ob was klemmt
    und alles leichtgängig ist !

    Und den thread (siehe oben) noch mal
    genau lesen, dort wird gut beschrieben,
    wie das alles genau funktioniert.

    ABER

    in ganz schweren Fällen kann man bei einigen
    Auflaufbremsen diesen Hebel zum Sperren nachrüsten !!!

    ;) AL-KO Spezialist ;)

  • Beim meinem Böckmannanhänger 3,0 to GG wurden neue Bremsbeläge verbaut. Seitdem klemmt die Rückfahrbremse. Was ist wohl passiert?

  • Hallo erstmal.


    fahr zu dem, der die Bremsbeläge verbaut hat und reklamier!

    MfG,
    Jay


    Die globale Erwärmung ist endlich bei uns angekommen! *freu*



    Schreibe ich ROT, bin ich Moderator, schreibe ich schwarz, bin ich normaler User.

  • Irgendwie wird es hier immer komischer im Forum. Mögt ihr keine neuen Leute die eine Frage beantwortet haben möchten? Seid ihr einfach satt geworden? Wollt ihr lieber unter euch bleiben?

    Dann schließt das Forum ab und chattet bis die Tasten die Farbe verlieren aber bietet bitte kein öffentliches Diskussionsforum mehr an. Was ist nur aus den Schrauber-Communitys geworden die Tipps und Kniffe weitergegeben haben? Mit so einem Verhalten wird man einfach nur schnell zu einer arroganten Scheiß-Truppe und der Neuankömmling verläßt lieber das Forum. Ist euch das lieber?



    Das er bei dem reklamieren soll der ihm die Bremse gemacht hat wird er wohl wissen.

    ER wollte doch eigentlich nur die Frage beantwortet haben was da wohl passiert ist, meine Güte.


    Beim meinem Böckmannanhänger 3,0 to GG wurden neue Bremsbeläge verbaut. Seitdem klemmt die Rückfahrbremse. Was ist wohl passiert?

    Schau z.B. mal hier rein, da wird es auch erklärt:

    https://www.campen.de/threads/…se-beim-rueckwaertsfahren

  • Achso, wir sind arrogant, aber einer der ohne auch nur ein "Hallo" oder sonstwas ne Frage in einen über 15 Jahre alten Thread reinkotzt, ist ein willkommenes Mitglied der Community?? X/

    MfG,
    Jay


    Die globale Erwärmung ist endlich bei uns angekommen! *freu*



    Schreibe ich ROT, bin ich Moderator, schreibe ich schwarz, bin ich normaler User.

  • Irgendwie wird es hier immer komischer im Forum. Mögt ihr keine neuen Leute die eine Frage beantwortet haben möchten

    Statt schlaue Sprüche loszulassen könntest du ja die Frage beantworten, aber das kannst ja auch nicht, nur rummosern, das kannst regelmäßig


    Wer nichtmal die einfachsten Worte, wie "Hallo und Danke" kennt, auf den kann man genauso verzichten wie auf Schlaumeier die zum Thema auch nichts beitragen


    Gruß Mani

  • Also, Guten Tag, Hallo Schätzchen usw., da bin ich kein Typ für. Eine Frage - viele Antworten. Ich will ja mit keinem hier knuddeln, sondern hätte eigentlich nur eine Antwort. Übrigens, bei meinem Freundlichen war ich selbstverständlich und habe reklamiert. Aber der hat auch keinen Rat mehr.

    Mit freundlichen und lieben Grüßen aus dem Herzen des Ruhrgebietes

    Wolfgang

    -reichts jetzt?-

  • Ich bin kein Typ für Antworten :gerngeschehen:

    MfG,
    Jay


    Die globale Erwärmung ist endlich bei uns angekommen! *freu*



    Schreibe ich ROT, bin ich Moderator, schreibe ich schwarz, bin ich normaler User.

  • Übrigens, bei meinem Freundlichen war ich selbstverständlich und habe reklamiert. Aber der hat auch keinen Rat mehr

    Aber er hat es eingebaut und es funktioniert nicht und ist damit dazu verpflichtet es in Ordnung zu bringen weil er Gewährleistung auf seine Arbeit geben muss.

    Ich weiß, hilft dir auch nciht weiter.

    Aber dann soll er den alten Zustand wieder herstellen oder dir das Geld zurück geben.

    Ich gehe davon aus, dass da was falsch zusammengebaut wurde oder die Bremse falsch eingestellt wurde.

    Kannst hier ja mal die Suche nach "Bremse einstellen" quälen.

    Fotos von der Bremse, also ohne Trommel können auch helfen. Dann kann man besser beurteilen ob das falsch zusammen gebaut ist oder nicht!

    Gruß

    Harald


    Zum Glück bin ich anders als die Anderen! :pfeif:

  • Beim meinem Böckmannanhänger 3,0 to GG wurden neue Bremsbeläge verbaut. Seitdem klemmt die Rückfahrbremse. Was ist wohl passiert?

    Werkstatt hat was falsch gemacht!

    ... Übrigens, bei meinem Freundlichen war ich selbstverständlich und habe reklamiert. Aber der hat auch keinen Rat mehr.

    Mit freundlichen und lieben Grüßen aus dem Herzen des Ruhrgebietes

    Wolfgang

    -reichts jetzt?-

    Noch 2 mal reklamieren und die Anzahl der Nachbesserungsversuche dokumentieren.

    Danach woanders hinfahren und es richten lassen, die Rechnung des anderen dann an den freundlichen weiter reichen und von ihm begleichen lassen.


    Ob es reicht?

    Hängt davon ab, wieviel du von diesem Forum erwartest.

  • Hallo Wolfgang

    -reichts jetzt?-

    Klar, jetzt hat das Kind einen Namen, geht doch, oder hats weh getan?


    also grundsätzlich wurde alles gesagt, bei dem Pfuscher reklamieren usw


    oder eben dazu lernen und selber machen


    meist sind die Bremsen einfach falsch und zu streng eingestellt, das kannst anhand der Handbremse schon erkennen


    dazu liest dir mal das hier durch und probierst es aus, und dann dürfte es klar sein


    Gruß Mani