Kein TÜV wegen Gasanlage

  • Moin,


    heute war ich beim TÜV und bin fast aus allen Wolken gefallen.

    Es war alles super bis der Prüfer sagte es sei neuerdings Vorschrift das er die Gasheizung mit prüfen muß damit die Plakette zugeteilt werden darf.

    Jetzt ging es los, er stellte fest daß der WW Baujahr 1985 ein Import aus den Niederlanden ist und die gesamte Gasanlage keine Deutsche Zulassung hat und auch nicht bekommen wird.

    Er sagte das es seit den 1990 in Deutschland eine neue Vorschrift gibt das alles Anlagen 30mbar Betriebsdruck haben müssen, darauf hin habe ich ihm gesagt das meine gesamte Anlage diesen Gasdruck hat und auch die Leitungen den vorgeschriebenen Schraubverschluss an den Leitungen vorweist. Seine Antwort war, das stimmt zwar aber zum Zeitpunkt der Herstellung und des Einbaus der Geräte galten in Deutschland noch 50mbar Betriebsdruck und in den Niederlanden 30mbar Betriebsdruck,ergo sind die Geräte zu alt (alles von Truma) und nicht für den Deutschen Verkehr zugelassen und werden auch nicht zugelassen.

    Es ist ihm auch unverständlich das die Anlage jemals eine Gasprüfung bestanden hat und ich Glück hatte das bis heut nichts passiert ist weil im falle eines unfalls mit der Anlage keine Versicherung für den Schaden aufkommen würde.

    Sein Fazit für eine TÜV Plakette entweder die komplette Gasanlage erneuern gegen Modelle ab 1992 oder die Gasanlage komplett Stilllegen.

    Hat von euch schon jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Ich konnte ihm ja nicht widersprechen da ich es ja nicht besser weiß und ich ihm als Prüfingenieur ja erstmal glauben muss.


    Mfg

  • Hallo,

    ich hab zwar keinen Wohnwagen mehr aber bis vor 3 Jahren einen Wilk Bj 1979

    mit 50mbar Gasanlage.

    Der TÜV bzw HU wurde immer in Limburg Hessen durchgeführt ohne Probleme.

    Eine Gaspruefung ist nur bei Wohnmobilen Pflicht.

    Anderen Prüfer suchen.

    Gruß

    Pkw Anhänger WMeyer 2031 Bj 1999 Tandem 2000 Kg seit 2013

  • Meines Wissens ist die Gasprüfung 2022noch ausgesetzt worden, da es keine kalibrierten Geräte gibt.

    Aktuell entfällt die gesetzliche Pflicht zur Wohnmobil /Wohnwagen Gasprüfung bis zum 01.01.2023. Quelle: BMVI-Verkehrsblatt 2019 Heft Nr. 24.

  • Ich bin letztes Jahr im September bei der GP mit meinem wowa von 97 gewesen.. Die Anlage läuft auf 50mb.. und der Schlauch sowie der Druckminderer waren nicht älter als drei Jahre..

    Das einzige wo er sich mokiert hat war die Sache dass ich den Kühlschrank vom Gas abgeklemmt habe weil das nicht mehr funzte.... aber nach nem kurzen Gespräch war auch das gegessen und er hat nach erfolgreicher druckprüfung die Plakette geklebt....

  • Danke für den Link, ich glaube die passende Textpassage gefunden zu haben auf die sich der Prüfer bezogen hat.


    Die Flüssiggasanlage wird im Rahmen der HU weiterhin beurteilt. Unberührt von der Aussetzung dieses Untersuchungskriteriums muss im Rahmen der Hauptuntersuchung nach HU-Richtlinie Anlage 2 Nr. D 6.1.3 f) bis Nr. D 6.1.3 h) weiterhin der Zustand der Flüssiggasanlage der Heizung bewertet werden.

    Unzulässige, beschädigte oder mangelhaft befestigte Teile der Flüssiggasanlage gelten auch weiterhin als erheblicher Mangel und führen zum Nichtbestehen der Untersuchung.


    Er meinte ja die Anlage wäre Unzulässig.

  • Fahr zu nem anderen TÜV wäre jetzt meine Antwort in kurz. Ich war letzten Monat mit meinem Wohnwagen von 1978 bei der Dekra, den hat die Gasanlage oder -prüfung überhaupt nicht interessiert.


    Oder zu nem Wohnwagenhändler der Ahnung von älteren Fahrzeugen hat und die Gasprüfung einfach macht. Das hatte ich vorher (vorsorglich) gemacht weil ich auch an der eignen Sicherheit interessiert bin. Der Typ hatte bei mir überhaupt das erste Mal ne (gefühlt) umfangreiche Gasprüfung gemacht und auch Ahnung von der Materie. Die Rückfragen ließen jedenfalls darauf schließen.


    Beim TÜV direkt war das immer, sagen wir es mal freundlich, „sehr oberflächlich“.


    Mein alter Wohnwagen hatte immer ohne Probleme die optionale Gasprüfung beim besagten TÜV bestanden, Hollandimport, Baujahr 1980.


    Gruß

  • Bei Flüssiggas denke ich eher an LNG.... mit den geprüften angepassten Behältern bis 10 bar.... nicht unbedingt an geprüfte Flaschen... das ist für mich ne eigene Klasse... in dem Falle eine genormten...

  • Da hätte der Prüfer mal genauer lesen sollen:


    Zitat

    Der Caravaning Industrie Verband e.V., der Deutsche Verband Flüssiggas e.V., sowie der Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik e.V. weisen in einer Fachinformation darauf hin, dass die Prüfung der Gasanlage von Wohnmobilen gemäß dem DVGW-Arbeitsblatt G 607 weiterhin zulässig ist.


    Soweit mir bekannt, ist die Gasprüfung bei Wohnwagen noch immer nicht TÜV relevant?

    Ich werde meinen Prüfer nächste Woche mal fragen, da bekommt der Aero neuen TÜV.



    Viele Grüße,

    Axel :)

    STEMA BH-R 750 Bj. 2018,

    QEK Aero Bj. 1986

    ———————————————————————————————————————————————

    "Die Genialität einer Konstruktion liegt in ihrer Einfachheit – Kompliziert bauen kann jeder."
    Sergej P. Koroljow, (sowietischer Raketenkonstrukteur, brachte den ersten Satelliten "Sputnik" ins All).


  • Zitat

    Neue Pflicht ab 1. April 2022

    Ab 1. April 2022 gibt es für alle Beteiligten – Wohnmobilisten und auch Caravaner – eine neue Regelung: die Gasprüfung wird verpflichtend! Und sie wird (bzw bleibt) losgelöst von der HU. De facto stellt letzteres für den Wohnwagenfahrer keine Änderung zum momentanen Status Quo dar. Es ändert sich nur der Umstand, dass die Gasprüfung nun Pflicht werden wird............In diesem Sinn bleibt alles beim alten: der verantwortungsvolle Wohnmobilist lässt alle zwei Jahre die Gasanlage in seinem Wohnwagen kontrollieren. Wobei das Ergebnis der Gasprüfung weiterhin keinen Einfluss auf das Erteilen der TÜV-Plakette hat.

    https://www.camping-cars-carav…anen%20Status%20Quo%20dar.

  • ich versteh ned warum ihr euch alle so anstellt, ich bin auch kein Freund von allen möglichen Regeln, aber Gas ist einfach gefährlich wenn was undicht ist, ich würde die Gasprüfung auch machen wenns freiwillig wäre, ich möchte nicht morgens so aufwachen


    WWbrand2.jpg

    Ich glaube wenn der Wagen so Aussieht , wachst Du gar nicht mehr auf. ;(


    Gruß

    hepp

  • Was wird da denn überhaupt gemacht? Geruckelt und geguckt, oder wird da eine richtige Druckverlustprüfung gemacht? Ich war das letzte Mal in den goldenen Neunzigern mit dem T2 Westi bei sowas. Nur mal interessehalber.

    Schöne Grüße aus Calenberg!


    Lars


    Zugfahrzeuge: VW T5 (2012), VW 1302 LS Kabrio (1972), VW 181 (1969)

    bald in diesem Theater: Opel Frontera Sport (1992)
    Anhänger: AH3, Anhängerbau Wittenberge 0,5t (1969), Knaus Monsun (1964)

    im Bau: Eigenbau für den VW 181

    Alle meine Lieblinge auch auf BoxerStop

  • druckprüfung bei der Anlage im wowa....

    Als ich letztes Jahr im September da war habe ich dem Prüfer auch nur gesagt der Kühlschrank ist abgeklemmt.... nach ner kurzen Diskussion dass das nur ein Fachbetrieb machen dürfte und nem Austausch was ich von der Ausbildung her bin habe ich bzw der wowa die Plakette für die gasprüfung bekommen... vorher natürlich die bestandene druckprüfung....