Anhängersuche

  • Hallo in die Runde, bis vor 2 Tagen dachte ich Anhänger ist Anh:/änger.... bei der Suche bin ich auf dieses Forum gestoßen und hoffe nun auf neue Infos.


    Stehe nun kurz vorm Wahnsinn was da alles zu beachten ist. Vielleicht hat der Eine oder Andere nen Tip für mich.


    ich auch einen Anhänger, der in der Lage ist 2 e-Bikes und nen Fahrradanhänger für Kinder aufzunehmen. Natürlich sollte er auch anderweitig einsetzbar sein.


    Nach meinen Recherchen scheiden Baumarktanhänger aus. Eine Achse reicht aus, wegen der Sicherheit kommen nur gebremste Anhänger infrage..... es muss kein Neuer Anhänger sein. Allerdings habe ich noch nicht rausgefunden, worauf bei einem Gebrauchten besonders geachtet werden muss, zu dem bin ich “Sesselfurzer“ und nicht wild darauf anschließend noch das Schrauben lernen zu müssen. Überrascht hat mich, das noch viele alte Anhänger noch auf dem Markt sind.......


    Bin für jeden Rat dankbar, die SuFu hat mich eher verwirrt als mich weitergebracht.....

    Ich lerne noch..... und suche meinen ersten Hänger :super:

  • Moin und willkommen bei den verrückten Anhänger-Anhängern ;)


    Ich mag ja Anhänger sehr, aber extra einen Anhänger für Fahrräder?

    Was hast du für ein Auto?


    Räder kommen bei mir ans heck, und der Fahrradanhänger kam immer in den Kofferraum :/

    garage_attachment (1).jpeg

    IMG_20190818_194330.jpg

    Gruß benni

    Eduard Wiederholungstäter:thumbup:

  • Ich denke es geht ihm eher darum, einen Anhänger zu haben auf der er auf jeden Fall auch die Fahrräder drauf tun kann.

    So dass er den Träger am Auto spart und den Kofferraum leer hat.

    Ich selbst transportiere meine Räder auch am Fahrzeugheck.

  • Ihr habt den Fahrradanhänger für Kinder vergessen, der passt schlecht mit auf den Fahrradträger.

    -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.

  • Ja aber nicht beim TE, deswegen sicher die Anhängersuche.

    -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.

  • Deswegen meine Frage

    Zitat

    Was hast du für ein Auto?

    Aber nun warten wir erstmal ob der TE nochmal von sich hören lässt.


    Gruß benni

    Eduard Wiederholungstäter:thumbup:

  • Moin in die Runde.

    Ich habe mir den kleinsten Heckträger von Thule für die AHK angesehen.

    Eigengewicht: 18kg

    max Gewicht pro Fahrrad: 30kg

    Somit sollte das Fahrzeug min. 80kg Stützlast haben.


    Ein e-Bike ist ca. 1,9m lang und wiegt 35 bis 45 kg. Es gibt auch (teure) Leichtgewichte.


    Die Baumarktanhänger, die ich bisher gesehen habe, hatten allesamt keine Auflaufbremse.

    Das kann ein Grund sein, warum diese beim TS ausgeschlossen wurden.

    Auch ist, je nach Zugfahrzeug, nur eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h erlaubt.


    Um die Räder samt Fahrradanhänger unterzubringen, reicht ein 2m-langer Tieflader sicherlich aus.

    Was die Transportsicherung betrifft, ist sicherlich etwas Eigenleistung (inkl. Einsatz eines Schraubendrehers) erforderlich.

    Man könnte einen Dachträger für Fahrräder einfach auf die Bodenplatte legen und mit den montierten Rädern verzurren. Der Fahrradanhänger passt dann vielleicht dazwischen.


    Man kann jetzt offen fahren, also keine Plane darüber. Wenn man jetzt auf einem Autobahnrastplatz anhält, sollte man sich über Diebstahlschutz Gedanken machen. Sowohl die e-Bikes sind schnell demontiert als auch der gesamte Hänger abgekoppelt und weg.

    Für letzteren Fall gibt's einfache Sicherungen.

    Spriegel und Plane drüber sind erstmal eine gute Lösung aber kein Diebstahlschutz.

    Zudem muss der Aufbau hoch genug sein, um die Räder stehend zu transportieren.

    Bei entsprechend langer Fahrstrecke und großem Aufbau spielt der steigende Spritverbrauch und damit die CO2-Produktion eine nicht zu verachtende Rolle.

    Anhänger mit aerodynamischem Koffer machen aufgrund ihres extrem hohen Preises nur einen Sinn, wenn sie ständig im Einsatz sind.

    Koffer sind, was Diebstahlschutz betrifft, ohnehin die erste Wahl.

    Wenn es der einzige Hänger ist, sind Spriegel und Plane oder eben ein Koffer nicht zu verachten, da die Ladung vor dem Wetter geschützt ist. Dann fährt man aber ständig mit einer Schrankwand durch die Gegend (Spritverbrauch!).

    Trailer: TPV TL-2EU (Tieflader, 202x107x35, Stahlblech, 750kg) BJ 2018

    Ausstattung: 2 Heckstützen, Stützrad, Flachplane, 620mm Kofferaufsatz

    Hakenträger: Ford Fusion 1.6 TDCi, 66kW, BJ 2007, Schaltgetriebe

    Dirigent: Jurgis, BJ 1962, Mathematik, Mechatronik, Umweltschutz

  • Hallo Jurgis,


    grundsätzlich hast Du mit deinen Ausführungen Recht....


    Aber bedenke, ein "kleiner" Baumarktanhänger scheidet aus, weil er ja auch noch einen Fahrradanhänger transportieren möchte....


    Ungebremst ist meiner Meinung für diesen Einsatzzweck aber vollkommen ok...


    Bei einem gebrauchten Anhänger muss er schon Glück haben...


    Und wenn "schrauben" nicht sein Ding ist, dann bleibt nur ein etwas größerer BMA.


    Hallo Der Neue Du hast noch garnichts zum möglichen Budget gesagt :/....


    In welcher Liga spielen wir demnächst überhaupt ?(...


    Das Zugfahrzeug passt zu dem Vorhaben?


    Gib mal Rückinfo und dann geht es weiter - OK?!


    Gruß Jens

  • Hab auch mit dem Gedanken gespielt in unseren Anhänger Streben einzubauen, auf denen unsere 4 Fahrräder (davon min. 1 E-Bike) transportiert werden können.

    Am liebsten ausziehbar, um besser laden zu können. Darauf kämen dann die Träger die auf einen Grundträger fürs Dach sind. Einen Spriegel für die Hochplane hätte ich, fehlt nur die passende Plane


    Problematisch ist gerade die Diebstahlsicherung und das wir den Anhänger auch fürn Garten brauchen.

    Opel Zafira A 1.8 16 V + Opel Astra G CC 1.6 16 V+ Vectra A 1.8


    Anhänger: jetzt Stema HP1012 (BJ 2003), Wilk Stern de Lux C471 BJ 83, davor Heinnemann 1000 KG (BJ 1995) und Trigano (ohne Zelt)

  • Ich habe für meinen Hänger die Lösung gefunden.

    Da die Wände 60cm hoch sind und ich eine Reling am Hänger habe, werden meine Fahrräder einfach drauf gestellt und oben sind zwischen Rad und Reling solche Halter vom Fahrradträger für AHZV.

    Unten werden die Räder an den Zurrösen befestigt, welche zufällig den richtigen Abstand haben.

    Bilder habe ich noch keine, würde auch noch sehr lange dauern, da der Hänger schon im Winterschlafquartier ist.


    https://www.amazon.de/your-ord…ces=&shipmentId=DG1sY8Vp7


    Das Teil habe ich an der kleinen Seite so geändert, daß es dort auch zu öffnen geht.

    -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.

  • Hm habe bei Obi einen gebremsten 850kg Stema Tieflader gesehen. Für etwas über 1000€.

    Die Maße habe ich aber leider nicht im Kopf. Aber rein Optisch sollte das passen.

    Gruß Wim


    Mein Anhänger
    Eduard P3 Maße: 2,60m*1,50m, 1500kg zgG, Bj 07.2016

  • Hm habe bei Obi einen gebremsten 850kg Stema Tieflader gesehen. Für etwas über 1000€.

    Die Maße habe ich aber leider nicht im Kopf. Aber rein Optisch sollte das passen.

    Die 850 kg Anhänger von Stema haben ca. 2 x 1 m, plus einige cm in Länge und Breite.

    Opel Zafira A 1.8 16 V + Opel Astra G CC 1.6 16 V+ Vectra A 1.8


    Anhänger: jetzt Stema HP1012 (BJ 2003), Wilk Stern de Lux C471 BJ 83, davor Heinnemann 1000 KG (BJ 1995) und Trigano (ohne Zelt)

  • Hab auch mit dem Gedanken gespielt in unseren Anhänger Streben einzubauen, auf denen unsere 4 Fahrräder (davon min. 1 E-Bike) transportiert werden können.

    Am liebsten ausziehbar, um besser laden zu können. Darauf kämen dann die Träger die auf einen Grundträger fürs Dach sind. Einen Spriegel für die Hochplane hätte ich, fehlt nur die passende Plane


    Problematisch ist gerade die Diebstahlsicherung und das wir den Anhänger auch fürn Garten brauchen.

    da wäre vielleicht eine Art „Wechselbrücke“ eine Option: Siebdruckplatte mit montierten Fahrradschienen und diese dann bei Bedarf aufn Hänger legen und fixieren?!


    lg

    Alex

  • Sorry die verspätete Meldung, irgendetwas stimmt mit der Benachrichtigung nicht, kam nix :cursing:


    Ich habe einen Ford Ecosport und habe das Problem die Räder ( 2 e-bikes ) transportieren zu müssen / wollen.


    Aufs Dach geht daher nicht, bin kleiner als Dirk Nowitzki und bei der Anhängerkupplung liege ich knapp unter der magischen Grenze, also dann lieber einen Anhänger, der im Großen und Ganzen die beiden e-bikes sowie noch mal nen Koffer transportieren soll, auch mal Holzleisten aus dem Baumarkt........ danke schon einmal im Vorfeld für die Unterstützung......


    Ergänzend der Hinweis laut Fahrzeugschein sind 675kg ungebremst sowie 1100kg gebremste Anhängelast ok.... eine 100KMh Zulassung sollte er schon haben......


    Hatte zuerst bei gebremsten Anhängern geschaut, bin nun aber auch zu der Einsicht gelangt, das ungebremst für meinen Zweck ausreichen sollten, hatte TPV, Böckmann, Saris und Westaflia grds auf dem Zettel ( Ersatzteilsicherheit ).

    Ich lerne noch..... und suche meinen ersten Hänger :super:

  • Hallo


    hast du dir die Bedingungen zur 100 m/h Regel mal angeschaut?


    hat dein Auto über 2,2t Leergewicht?, ansonsten wird das nichts mit ungebremst und 100


    oder du mußt ihn ablasten, dann hast aber keine brauchbare Nutzlast mehr


    Gruß Mani

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • Danke für die Info, ja leider verzwickt, das ist auch Grund warum ich, fast gen Wahnsinn am Recherchieren bin.....leider wird nichts klarer, außer das eine andere Lösung her muss..... bin für Ideen dankbar.....

    Ich lerne noch..... und suche meinen ersten Hänger :super: