Lagerbuchse wechseln ?

  • hallo zusammen

    habe eine Knott KF20 A auflaufeinrichtung und wollte die lagerbuchsen wechseln wobei (beide neu) zerstört wurden. :shocked:

    hat jemand erfahrung damit ???

    bin für jegliche antwort dankbar :)

    gruss joe

  • Neue Lagerbuchsen zerstört? Was heißt das?

    Bitte keine Anfragen per PM an mich. Immer ins Forum posten, dann haben alle was davon!

  • hallo

    die lagerbuchse geht nur unter gewaltanwendung in die einrichtung das rohr läuft sauber durch ???

    die buchsen sind zersprungen, gerissen ???

  • Hallo

    wenn Du neue Buchsen eingebauen willst, brauchst Du eine Reibahle, die Buchsen sind grundsätzlich zu klein und müßen erst auf das richtige Mass aufgerieben werden, wenn Du die mit Gewalt reinpresst ist es klar das die platzen

    Gruß Mani

  • vielen dank das konnte ich nicht ahnen.

    werde dann bei den neuen erst mal abspecken.

    mir ist es nur schleiherhaft warum man beim bestellen der buchsen einen genauen typ braucht wenns eh nicht passt ???

    die kunststoff stopfen halten dann die buchsen ???

  • Hallo,

    habe auch das Problem mit den Lagerbuchsen.

    Meine Auflaufeinrichtung: Knott KF13-C Ausführung: KH

    Habe mir hier neue Lagerbuchsen gekauft, welche ich mal eben schnell einbauen wollte. Beim Eintreiben des vorderen Lagers ist es mir auch leicht eingerissen. Schaue ich in mir den Bereich an, wo die Lagerbuchse reingehört, sehe ich eine Art " Haltenase/Schweißpunkt " an der Unterseite der Aufnahme. In diesem Bereich hatte ich in die Lagerbuchse extra ein loch gebohrt (war bei den alten auch) - hat aber nix genützt. Die Lagerbuchse ließ sich auch nor mit sehr hohem Kraftaufwand eintreiben, ist das so richtig? Die Lager ließen sich vor dem Einbau ohne Probleme über das Zugrohr stülpen ( eher mit zu viel spiel ).
    Nach dem Einbau geht das Zugrohr nicht mehr hinein. Habe gelesen, das man die Lager mit einer Reibahle auf das entsprechende Maß aufreiben muß. Das erklärt aber immer noch nicht warum sich die Lager so schwer eintreiben lassen und reißen.

    Meine Fragen:

    1) Ist es gewollt das sich die Lager so schwer eintreiben lassen?
    2) Muß ich vor dem Einbau Bohrungen an den Lagern vornehmen?
    3) Wie kann ich das reißen verhindern?
    4) Auf welches Maß muß ich nach dem evtl. geglücktem Einbau die Lager aufreiben, bzw. wie vie spiel muß zwischen Lager und Zugrohr sein, und wie messe ich das?
    5) Wo bekomme ich so eine Reibahle her?
    6) kennt jemand einen Fachbetrieb in meiner Nähe ( Minden Hannover )der mir die Lager FACHGERECHT!!! einsetzen kann.

    Danke im vorraus

    Ingo1R