Auflaufeinrichtung "erhöhen"

  • Hallo,


    ich habe einen kleinen höhenunterschied zwischen Zugfahrzeug (Ranger) und Wowa. Der Ranger hat einen Anhängebock mit drei verschiedenen Anbauhöhen. Die Kugel ist in der untersten Stellung, trotzdem noch zu hoch für den Wowa (ca. 4-5cm). D.h wenn ich über einen Huckel fahre, nuss ich aufpassen damit das Heck des Wowa nich auf dem Boden schleift.8o
    Jetzt gibt es ja für Nutzanhänger ne höhenverstellbare Deichsel.... viel zu teuer und wahrscheinlich nicht nachrüstbar. Kann ich jetzt zwischen Deichsel und Auflaufeinrichtung Alublöcke o.ä. in der geforderten Höhe einfügen? Evtl. gibt es sowas ja fertig zu kaufen, sollte nämlich schon zugelassen sein! Nicht das mich der Wowa mal überholt....:D
    Wäre nett wenn mir da einer nen Links oder ähnliches zukommen lassen kann. Oder ob man solche Blöcke anfertigen und einbauen kann?!?


    Bis dahin
    Olaf

  • Hallo Olaf

    das Problem hatte ich auch schon mal, ich hab mir damals zwei Rohre 50x50x5 mit 25 cm Länge und zwei Hülsen drinn angefertigt, diese zwischen Auflaufeinrichtung und Deichsel gesetzt und gut wars,
    anschliessend zum TÜV gefahren und mit TP Nummer eintragen lassen

    also im Prinzip so, (siehe auch Bild) wie Du es Dir auch schon vorgestellt hast

    eventuell must den Halter unterm Wohnwagen, falls vorhanden, etwas hochsetzen oder biegen, damit das Bremsgestänge wieder gerade verläuft, und die nun benötigten längeren Schrauben und Muttern sollten 10.9 sein, bitte keine normalen Baumarktschrauben verwenden

    Gruß Mani

    Dateien

    • AF höher.jpg

      (144,17 kB, 214 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Von ALKO gibt es ein Distanzstück in 2 verschiedenen Höhen, frag mal im Shop nach oder bei Grmpf, dann brauchst du keine Einzelabnahme.


    Die Verschraubung bei V-Auflaufeinrichtungen ist meistens gleich in den gängigen Gewichtsklassen.

  • Insgesamt gibt es von ALKO 5 verschiedene Distanzprofile:

    Artikel-Nr. 623737 - Höhe 40 mm - Lochabstand 130 mm - für Typ 60S + 90S
    Artikel-Nr. 1310998 - Höhe 70 mm - Lochabstand 130 mm - für Typ 60S + 90S
    Artikel-Nr. 375911 - Höhe 40 mm - Lochabstand 166 mm - für Typ 161S + 251S + 251G
    Artikel-Nr. 623925 - Höhe 70 mm - Lochabstand 166 mm - für Typ 161S + 251S + 251G
    Artikel-Nr. 1335048 - Höhe 40 mm - Lochabstand 166 mm - für Typ 150V + 200V

    Preise ab etwa 45 EUR inkl. 19% Mwst. pro Distanzprofil.

    Hinweise:
    - nur für Obeneinbau
    - Artikelnummer jeweils 2 mal bestellen
    - maximal 1 Distanzprofil pro Seite zulässig
    - neue Schraubenlängen beachten (M12-8.8 mit 87 Nm)
    - Freigängigkeit des Bremsgestänges prüfen
    - Einbau vom Anhängerhersteller freigeben lassen

  • Aha, hat Alko also dazu gelernt,

    damals als ich das gebraucht hätte, sagte Alko, da kann man nix machen, keine Freigabe dafür, ich soll stärkere Achsen und größere Räder drauf machen,
    nur hätten die keinen Platz gehabt im Radkasten, also hab ich selber was gebaut und trotzdem TÜV drauf bekommen

    Gruß Mani



  • Hallo
    Ich mache mal hier weiter.
    Ich hätte da noch paar Fragen:
    Was ist eine TP Nummer?
    Gingen auch 2 massive Platten anstatt der Rohre?



    Die Anhängerkupplung ist eine Abnehmbare von Westfalia für meinen Nissan Pathfinder.
    Westfalia habe ich mal eine mail geschickt. Mal sehen ob und ws die antworten.
    Aber Eure Tipps sind goldwert.

    Alex

  • TP Nummer ist ein Ersatz für eine E Kennzeichnung, oder so ein Prüfzeichen mit der Wellenlienie davor, also bei Einzelabnahmen, wenn irgendwas keine Bauartprüfung hat

    massive Platten wären halt sehr schwer, da ist ein Rohr halt leichter, und Du must ja doch einiges höher werden

    bei der abnehmbaren AHK schauts schlecht aus, glaub kaum das es da was anderes gibt

    wenn übrigends viel mit Hänger fährst, mußt Dir eh ne feste kaufen, die abnehmbaren leiern schnell aus und wackeln und klappern dann, taugt einfach nix des Zeugs

    Gruß Mani

  • Ich brauche die AHK nur um mit dem Wowa in Urlaub zufahren.
    Eine Abnehmbare ist für mich besser, weil ich dann im Gelände hinten noch einen guten Böschungswinkel habe und nicht der AHK den Boden pflüge.

    Ich habe mir mal eine Adresse von einem Alko Händler in der Nähe rausgesucht und werde den mal am Montag kontaktieren.
    Bei meinem TÜV-Onkel werde ich auch mal vorstellig werden.
    Einzelabnahmen kann nur der richtige TÜV machen, oder?

    Alex