Wieviel Watt an AHK Steckdosendauerplus?

  • klar die Grundfunktionen sind meist da, bei meiner Kiste liegt wenn man die Vorbereitung mitbestellt auch das Kabel bis fast zur Dose, sogar ein Plus ist mit drauf, aber eben nur ein dünner Draht, zum Batterie laden taugt der nichts

  • Die Idee mit der Batterie im Anhänger weitergesponnen, brauch ich da irgendein Zusatzzeug? Oder reicht es wenn ich die Batterie an Dauerplus und Masse hänge und da dann die Verbraucher/22] Wechselrichter dran im Hänger? Vermutlich nicht, oder wie ist das bei Wohnwagen gelöst?


    Grüße

  • Sicherungen wären schon nicht schlecht...


    Aber hast du irgendwas zu den Leistungen und meinen Gedanken dazu aus meinem letzten Post zu sagen?

  • Wenn die plus und Minus Kabel vom Zugfahrzeug dick genug sind brauchst nix zusätzlich. Das sind sie aber eben original NICHT.

    Denn da hast eben maximal 2,5mm Kabel verbaut. Also entweder dickere Kabel im Zugfzg installieren oder die 2,5er verwenden und einen Laderegler bzw Ladebooster einbaun. Was wieder kostet. Das Sicherungen verbaut werden müssen sollte klar sein. Um nur das zu Nutzen was Du geschrieben hast, würde ich trotzdem über einen kleinen Stromerzeuger nachdenken :/

    Kannst auch ausserhalb den Anhänger nutzen und kostet auch nicht die Welt... ;)


    Gruß Mario

    Humbaur HUK 152314

    Auwärter GL 75

  • Hallo,


    Der Strombedarf meines kleinen Kompressors ist nicht sofort hoch. 500Watt laut Typenschein. Den kann man wahlweise mit 220 oder 12v betreiben. Sollte somitmit einer Hängerbatterie machbar sein. Natürlich nicht dauerbetrieb, aber hin und wieder. Selbiges gilt für das Makitagerät. Da gibt's ja auch Versionen für den Zigarettenanzünder.


    Laderegler muss ich mich schlau machen, was das kostet.

  • Moin

    Das wäre so ein Ladebooster! Da gehts dann auch mit den originalen 2,5mm² Kabeln. Preislich nach oben offen.

    Ich hoffe das Dir klar ist, das dann nur während der fahrt geladen wird...

    Humbaur HUK 152314

    Auwärter GL 75

  • Ladebooster braucht man nur, wenn das Laden "etwas schneller" gehen soll.

    Theoretisch wird eine Anhängerbatterie auch mit einem 1,5 qmm Kabel bis zur Ladeschlussspanmung aufgeladen, da der Ladestrom mit zunehmender "Füllung" der Batterie immer kleiner wird.


    Von Ladeboostern halte ich gar nix.

    Ich habe durchgehend 2,5 qmm zur Wohnwagenbatterie und alles regelt sich von selbst...

    Klar für eine Batterie an einem Kippanhänger ist das nix, aber zum Nachladen, wenn von der Anhängerbatterie nich allzu viel Saft gebraucht wird, reicht das dicke.



    Viele Grüße,

    Axel :)

    STEMA BH-R 750 Bj. 2018,

    QEK Aero Bj. 1986

    ———————————————————————————————————————————————

    "Die Genialität einer Konstruktion liegt in ihrer Einfachheit – Kompliziert bauen kann jeder."
    Sergej P. Koroljow, (sowietischer Raketenkonstrukteur, brachte den ersten Satelliten "Sputnik" ins All).