WM Meyer Anhänger andere Achse anbauen erlaubt?

  • Moin.


    Mein 22 Jahre alter ungebremster 750kg WM Meyer hat mittlerweile X-Beine.

    Ersatzachsen von WM sind recht teuer, und haben derzeit 3 Monate Wartezeit.

    Hab jetzt eine bezahlbare 750 kg Achse gefunden, allerdings ist das eine Schlegl, und nicht wie bei WM eine Knott.

    Macht das was aus?

    WM hat ja so absurd lange Auflagen, meiner hat z.B. 90 cm weil die halt keinen Richtigen Rahmenunterbau haben.

    Die Ersatzachse hat allerdings nur 20 cm, wie die andeen Achsen für tragenden Rahmen auch.

    Meine Idee wäre jetzt dicke verzinkte Stahlwinkel seitlich von vorn bis hinten zusätzlich an den jetzigen an zu schrauben.

    Da dann die Achse drunter.

    Sollte doch stabil sein?

    WM hat allerdings einen 21,5 cm hohen Bock.

    Der Ersatzachsenbock hat nur 10 cm, das höchste zu findende war 14 cm (deutlich teurer).

    Frage mich ob dann wegen dem Höhenunterschied die Räder bei Beladung am Kotflügel scheuern.

    Oder die Kotflügel höher ansetzten...?

    Hat das schon jemand gemacht und Tipps?


    Gruß vom neuen...

  • Moin Herr Nachbar! ;)

    Du könntest auch ein 100x50x3 Rechteckrohr statt der Winkel nehmen.

    Dann hast du wieder die gleiche Höhe.

    Mit Kotflügel höher setzen geht natürlich auch.

    Solltest aber noch mal Rücksprache mit dem Prüfer deines geringsten Misstrauens :bigggrins: sprechen ob das so machbar ist. Der muss da ja irgendwann mal eine neue Plakette drauf kleben. Sehe da aber keine Probleme, da es ein ungebremster Anhänger ist.

    In meinen Augen spricht nichts dagegen.

    Sowohl das mit den Rohren als auch mit den Winkeln und Kotflügel höher setzen.

    Gruß

    Harald

    :pfeif:

  • Bin heute nochmal unter dem Hänger gelegen, 21,5 cm Bock höhe war inkl. Achse, die eigentliche Höhe ist 15cm.

    Auflagelänge war auch ein Erinnerungsfehler, sind "nur" 70cm, Ersatzachsen haben aber eben nur 20 cm.

    Jetzt such ich eine passende Achse, und dann gehts los.

  • Was spricht dagegen,den Auflagebock von der alten achse abzutrennen und mit der neuen Achse zu verschrauben?

    der weg ist mein ziel , mit oder ohne asphalt !

    hobby 1600

    poppe 2800 autotransporter

    kässbohrer 2800

    brenderup 2500 universal-hochlader 4x2m

    geländegängiger 750kg eigenbau

  • Wenn ich mir selbst ein zwischen Stück baue,ist das doch auch nicht mit der Achse verschweißt....

    Wo ist der unterschied?

    der weg ist mein ziel , mit oder ohne asphalt !

    hobby 1600

    poppe 2800 autotransporter

    kässbohrer 2800

    brenderup 2500 universal-hochlader 4x2m

    geländegängiger 750kg eigenbau

  • Kuck dir so ne Achsauflage doch mal an - die Auflage lässt sich net so einfach tauschen, auch nicht einfach festschrauben, aber zwischen Auflage und Anhänger einen Vierkant einschrauben ist ja wohl einfach machbar!


    auflage.jpg

    MfG,
    Jay


    Die globale Erwärmung ist endlich bei uns angekommen! *freu*



    Schreibe ich ROT, bin ich Moderator, schreibe ich schwarz, bin ich normaler User.

  • Wenn du die andere Aufnahme abschneidest von der alten Achse, wie willst du die dann zwischen die neue Aufnahme/Achse und Kasten bauen?

    Die alte Achsaufnahme diente sicher auch zur Stabilisierung des Anhängers, du sagtest ja das du keinen richtigen Rahmen hättest.

    Ob immer noch die gewünschte Stabilität da ist wenn die Aufnahme die LAst nicht in die Achse einleiten kann weß ich nicht.

    Ein Vierkantrohr hat in sich eine hohe Biegesteifigkeit und ist auch einfach zu bekommen und zu bearbeiten.

    Kannst natürlich auch die Winkel aus deinem ersten Post nehmen, wenn schon vorhanden.

    Je nach dem was es für welche sind tragen die das auch.


    Mach doch mal Fotos von unten vom Anhänger und stell die hier rein.

    Dann ist das mit dem Beurteilen leichter, wie du da am besten vor gehst.

    Gruß

    Harald

    :pfeif:

  • Die alte Aufnahme passt zumindest schon am rahmen.wie man Zwischenstücke zur Achse richtet kann man ohne Bilder nicht beurteilen.klar kann man 4kant Rohr nehmen.vielleicht ist das einfacher,oder an die alte einen passenden Winkel an Schweißen.ist doch alles machbar.

    der weg ist mein ziel , mit oder ohne asphalt !

    hobby 1600

    poppe 2800 autotransporter

    kässbohrer 2800

    brenderup 2500 universal-hochlader 4x2m

    geländegängiger 750kg eigenbau

  • Nicht an der neuen achse.an der alten Aufnahme.wen ich die von der alten Achse abtrenne ist das doch auch nur mehr ein Stück Eisen,das man bohren und schweißen kann.

    der weg ist mein ziel , mit oder ohne asphalt !

    hobby 1600

    poppe 2800 autotransporter

    kässbohrer 2800

    brenderup 2500 universal-hochlader 4x2m

    geländegängiger 750kg eigenbau

  • Ich hab jetzt die Wahl zwischen einer Schlegl 750kg Anhänger Achse MB8 - 1200mm - 5x112 - hoher Auflagebock-ungebremst

    Und einer Alko Achse UBR 700-5 hohe Böcke Auflagemaß : 1200 mm LK: 5x112

    Da die oben genau so wie auf dem Foto aussehen, der WM Meyer aber 79 cm hat, wollte ich da Winkelstahl 70 cm mit 5 cm Schenkellänge und 5 mm Dicke, also wie das Original einsetzten.

    Nur, die WM Meyer (Alko Spezialbau) Achse ist seitlich 4x am derzeitigen Alu-Winkelblech verschraubt.

    Ich müsste dann auf die 30 cm 2 Löcher bohren, es fehlen dann doch direkte 50 cm.

    Alternativ über die 20 cm Auflage nochmals ein 70 cm Winkelstahl Aufdoppeln?

    Das müsste dann Bombenfest sitzen.

    Fotos folgen gleich...

  • Wozu Doppeln? Einfach reicht doch für die 750kg

    Mach doch bitte ein Foto vom Original....

    der weg ist mein ziel , mit oder ohne asphalt !

    hobby 1600

    poppe 2800 autotransporter

    kässbohrer 2800

    brenderup 2500 universal-hochlader 4x2m

    geländegängiger 750kg eigenbau

    Einmal editiert, zuletzt von sepple ()

  • Nicht an der neuen achse.an der alten Aufnahme.wen ich die von der alten Achse abtrenne ist das doch auch nur mehr ein Stück Eisen,das man bohren und schweißen kann.

    Okay, das hatte ich falsch verstanden.

    Aber lese gerade, dass das Alu ist, da geht das dann auch nicht.



    Ich müsste dann auf die 30 cm 2 Löcher bohren, es fehlen dann doch direkte 50 cm.

    Alternativ über die 20 cm Auflage nochmals ein 70 cm Winkelstahl Aufdoppeln?

    Passen die zwei Löcher der neuen Achse mit den mittleren beiden der alten Achse über ein?

    Dann würde ich die 70er Winkel nehmen zum versteifen des Rahmen und da dann an den beiden Schrauben die Achse durch den Winkel mit festmachen und außen eben nur den Winkel anschrauben.

    Ein 50x50x5 würde auch reichen.

    Wenn du den 70er schon hast ist´s gut.


    Miss auch mal bitte den Lochabstand von der alten Achse, dann kann man sich da mit den Fotos und den Maßen der neuen Achse ein besseres Bild von machen.

    Gruß

    Harald

    :pfeif:

  • So, Fotos gefunden, für mich sieht´s wie Aluwinkel aus der ganz durch geht.

    Ich frage mich wie der Hänger die ganzen Jahre klaglos die Lasten schleppen konnte die ich Ihm zugemutet habe.

    Aber jetzt hat er nicht nur X-Beine sondern Leer steht der Achsschenkel schon horizontal, das erklärt auch die durch gescheuereten PVC-Kotflügel.


    Anbei einige Fotos, vermutlich unsortiert.

    Ist aber eigentlich alles drauf.

    Ich guck hier heute Abend wieder rein, muss Büsche schneiden und Abfahren...Achsschenkel-1.jpgAchsschenkel-2.jpgAchsschenkel-3.jpgAchsschenkel-4.jpgBodenplatte Aufnahme.jpgUnterbau.jpgWhatsApp Image 2021-07-16 at 11.36.35.jpegWhatsApp Image 2021-07-16 at 11.36.36(1).jpegWhatsApp Image 2021-07-16 at 11.36.36(2).jpegWhatsApp Image 2021-07-16 at 11.36.36.jpeg

  • Das Ding würde ich von der Achse abtrennen , und einen Winkel der auf die neue Achse passt entweder daranschrauben,oder verschweißen. Sicher gibt das noch ändere Möglichkeiten,aber nur ein 4kant reicht auch nicht aus.

    der weg ist mein ziel , mit oder ohne asphalt !

    hobby 1600

    poppe 2800 autotransporter

    kässbohrer 2800

    brenderup 2500 universal-hochlader 4x2m

    geländegängiger 750kg eigenbau

  • Das Profil wo die Achse angeschraubt ist ist nicht wirklich zu erkennen.

    Kannst du den Anhänger auf die Klappe stellen un mal ein Foto vom Unterboden machen?

    Für mich sieht es so aus, als ob die Achse seitlich an dem Winkel festgeschraubt ist und nur eine Schraube von oben durchgeschraubt ist.

    Gruß

    Harald

    :pfeif:

  • Hatte er doch geschrieben....

    Manchmal sehe ich die Worte vor Buchstaben nicht! :rolleyes:


    Fred-Cux


    Hast du mal bei nico.net nachgefragt ob die dir so eine Achse besorgen können und was das kostet?

    Die haben im Download Bereich ein Formular das man ausfüllen kann mit den Maßen der Achse und als Anfrage absenden kann.

    Gruß

    Harald

    :pfeif:

  • WM ruft 410 plus Spedition auf, Schlegel oder Alko plus Spedition kosten 240 oder 265.

    Ich tendiere zur 265er Alko Achse, da die WM auch bei Alko gebaut wurde/wird.

    Und der Achsschenkel Winkel ist hier 10 Grad mehr, 30 anstatt 20 bei Schlegel das gleicht die paar fehlenden cm Bockhöhe aus.

    Wenn ich die Zeichnung richtig deuten scheint aber die Alko nur 3 Gummifedern zu haben?

    Genaues gibt die Zeichnung/Foto nicht her.