vom HP 400 zu ..... (für den Alltag)

  • Hallo Leute,


    ich seh den Wald vor Bäumen nicht mehr.


    Bisher hatte ich einen geschenkten HP 400 für den Alltag. (Grünschnitt, Sand, Baumaterial usw)


    Nun möchte ich einen neuen mir anschaffen mit foglenden Anforderungen:


    - Plane + Spriegel (Innenhöhe reicht 1,30m) damit bei Regen auch mal ne Couch etc transportiert werden kann

    - am liebsten Klappe vorn, nur liest man immer wieder das diese nicht dicht ist?

    Er muss aber halbwegs dicht sein, da einige Regenfahrten kommen werden. Die Plane möchte ich am liebsten mit Drehverschlüssen befestigen.

    - Gesamtlänge ~3m da begrenzter Platz vor der Garage ist

    - der Anhänger wird meistens draußen stehen und kann max. mit einer Plane abgedeckt werden

    - Zurrösen im Boden

    - Hoch- oder Tieflader ist eigentlich egal

    - der Hänger muss für alles herhalten, wobei Möbel und Grünschnitt den größten Anteil ausmachen. (Hausbau ist fertig)

    - Preislich gern um die 1tsd € gern auch günstiger. Wichtig ist mir eine gute Haltbarkeit/ Robustheit

    - gebremst wäre mir lieb aber dann wäre er noch länger?


    Ein HA 752113 KV würde das erfüllen, nur finde ich der Verriegelung bescheiden.

    Am liebsten wären mir Bügel- oder Exzenterverschluss. Einfach was wo man richtig anfassen kann und sich nicht die Finger einklemmt.


    Alternativ wäre der Brenderup 2205AUB750 sowie ein Eduard mit 200er Innenmaß oder ain Saris Mc Alu pro BT 75 ungebremst.


    Aso, das Zugfahrzeug ist ein A6 V6 TDI Handschalter.


    Meine Frage ist daher: kennt ihr Alternativen und wie ist Eure Erfahrung mit der Dichtheit bei vorderer Klappe?



    Danke im Vorraus für mögliche Tipps.


    Gruß

    3 Mal editiert, zuletzt von Zephyr750 ()

  • Ich habe 2 Anhänger mit vorderer Klappe, die sind relativ dicht. Da muss schon ganz extrem Wasser auf der Straße stehen, dass da was rein kommt. Wichtig ist, dass die Klappe so Flügel an den Seiten hat, dass der Schlitz abgedeckt wird. Denn das ist die Schwachstelle. Die Plane wird vom Fahrtwind angedrückt.


    Und wenn Wasser reinkommt, spritzt das ja nicht im Anhänger rum, sondern es läuft ein Rinnsal über den Boden.


    Wenn wissen willst, was ich mit den Flügeln an den Klappen meine, kann ich Dir auch Bilder machen, nur die Anhänger stehen nicht hier, wäre im Laufe des Tages aber möglich.

    IMG_20161217_152740_autoscaled.jpg


    Auf dem Bild kann man sie sehen.


    Andreas

    1. Anhänger: Rydwan (Polen) Baujahr 2019, 100er Zulassung, Neukauf beim Fachhändler
    2. Anhänger: Stema 750 kg, Baujahr 2014, 100er Zulassung, Eröffnungsangebot für 289€
    3. Anhänger: Brenderup Bravo 600 kg, Baujahr 1996, gebraucht bei Ebay gekauft
    4. Anhänger: Syland (Polen) 1300 kg, Baujahr 2016, 100er Zulassung, Neukauf beim Fachhändler

    5. Anhänger: Tema (Polen) 750 kg ungebremst, Neukauf 2019 beim Fachhändler

    6. Anhänger: WM Meyer 1500 kg, Kipper, Neukauf 2020 beim Fachhändler

  • Hey klasse. Vielen Dank.


    So wie du es beschrieben hast , hab ich es erwartet.


    Dann fang ich jetzt mal an zu suchen.

  • Syland aus Polen


    Da musste ich aber auch die Naht zum Bordwandaufsatz abdichten. Da lief Wasser ohne Ende rein.


    Der Andere ist der Rydwan, auch aus Polen. Der hat auch diese Flügel.

    1. Anhänger: Rydwan (Polen) Baujahr 2019, 100er Zulassung, Neukauf beim Fachhändler
    2. Anhänger: Stema 750 kg, Baujahr 2014, 100er Zulassung, Eröffnungsangebot für 289€
    3. Anhänger: Brenderup Bravo 600 kg, Baujahr 1996, gebraucht bei Ebay gekauft
    4. Anhänger: Syland (Polen) 1300 kg, Baujahr 2016, 100er Zulassung, Neukauf beim Fachhändler

    5. Anhänger: Tema (Polen) 750 kg ungebremst, Neukauf 2019 beim Fachhändler

    6. Anhänger: WM Meyer 1500 kg, Kipper, Neukauf 2020 beim Fachhändler

  • es gibt Anhänger da geht die Klappe zwischen die Wände, die sind dann undicht


    Richtig gemacht geht die Klappe vor die Seitenwände oder wenn sie dazwischen geht, hat sie nochmal ein Flachmaterial dran das vor die Seitenwand geht, dann sind sie in der Regel dicht

  • Hier siehst das mal aus der Nähe. War gerade in meiner Halle Bilder machen.


    IMG_20201018_151516_autoscaled.jpgIMG_20201018_151533_autoscaled.jpgIMG_20201018_151600_autoscaled.jpg


    Andreas

    1. Anhänger: Rydwan (Polen) Baujahr 2019, 100er Zulassung, Neukauf beim Fachhändler
    2. Anhänger: Stema 750 kg, Baujahr 2014, 100er Zulassung, Eröffnungsangebot für 289€
    3. Anhänger: Brenderup Bravo 600 kg, Baujahr 1996, gebraucht bei Ebay gekauft
    4. Anhänger: Syland (Polen) 1300 kg, Baujahr 2016, 100er Zulassung, Neukauf beim Fachhändler

    5. Anhänger: Tema (Polen) 750 kg ungebremst, Neukauf 2019 beim Fachhändler

    6. Anhänger: WM Meyer 1500 kg, Kipper, Neukauf 2020 beim Fachhändler

  • Cool Danke.


    Mal schauen welche Modelle sowas haben. Nen Syland Händler konnte ich im Umkreis 67*** noch nicht finden.

  • Ich habe beide Anhänger bei D&D Anhänger in Castrop Rauxel gekauft. Im Ruhrgebiet.

    1. Anhänger: Rydwan (Polen) Baujahr 2019, 100er Zulassung, Neukauf beim Fachhändler
    2. Anhänger: Stema 750 kg, Baujahr 2014, 100er Zulassung, Eröffnungsangebot für 289€
    3. Anhänger: Brenderup Bravo 600 kg, Baujahr 1996, gebraucht bei Ebay gekauft
    4. Anhänger: Syland (Polen) 1300 kg, Baujahr 2016, 100er Zulassung, Neukauf beim Fachhändler

    5. Anhänger: Tema (Polen) 750 kg ungebremst, Neukauf 2019 beim Fachhändler

    6. Anhänger: WM Meyer 1500 kg, Kipper, Neukauf 2020 beim Fachhändler

  • So heute habe ich mir den Saris und den Anssems BSX mir angesehen.


    Also robust erscheinen beide wobei der BSX massiver wirkte.

    Was auffiel war das der BSX sich leichter rangieren ließ.


    Leider hat er keine Zurrösen am Boden.


    Ach so, nach reichlicher Überlegung wird es ein 750er.

    Ich baue kein Haus mehr und die großen Maßnahmen sind durch. Eine stabile Plane dazu und gut ist.

  • Das Problem ist das ich keine 250er Ladefläche Platzmässig untergekommen.


    Hatte gestern den Humbauer 132513 da und der ist von seinen Außenmaßen einfach zu groß.


    Am liebsten wäre mir ein Anhänger mit 205 Kasteninnenmass, 1,3t und Klappe vorn für ~ 1500€ inkl. Hochplane.


    Nur das gibt es nicht oder ich finde nix.


    Klar besser geht immer, aber ich habe 15 Jahre inkl Hausrenovierung, Garten neu mit einem 400kg Anhänger bewältigt.. Allein dieses Jahr habe ich damit Sandsteine von min. 9t bewegt.


    Das ging auch bei null Wartung in all den Jahren.

  • Sorry ich hatte oben vergessen das Modell anzugeben.

    Den BSX 1350 und 750 hab ich mir gestern angesehen.

    Leider hat er keine Zurrösen am Boden. Ansonsten wäre er top.

  • Leider hat er keine Zurrösen am Boden. Ansonsten wäre er top.

    War da nicht mal im Gespräch, dass Anhänger ab Werk mit Zurrösen ausgestattet sein müssen?


    Zurrösen kann man ja nachrüsten

    Ich denke auch, das sollte doch das geringste Problem sein.

    Warum Zurrösen allerdings nicht Standard sind verstehe ich nicht. Das verleitet doch nahezu als Unwissender entweder gar nicht oder über die Bordwände in den Rahmen zu sichern. Nach dem Motto: "Da war nichts zum festmachen, da hab ich die Rüttelplatte einfach so drauf gestellt. Bei 750kg Anhänger muss ja auch nicht gesichert werden."*


    Natürlich muss in Wahrheit immer gesichert werden, eigentlich sogar im Auto/Kofferraum.

    Edda: Mercedes V-Klasse v250d, EZ 10/2018
    Eddi: Eduard Hochlader 3,1x1,6m, 1500kg zgG, 1,8m Hochplane, EZ 03/2017

    Frosti: WM Meyer Kühlkoffer 3x1,5x2m, 2700kg zgG, EZ 02/2020

    Heini: Heinemann Z1, 400kg zgG, EZ 04/1971

    Wiens Safety-Trailer CS 2002 (2to Bootstrailer), EZ 07/1982 (verkauft)
    Katy: VW Caddy 1.2 TSI, EZ 12/2014 (verkauft)
    Zitrone: Citroen C3, EZ 10/2002 (verkauft)

    Toom Baumarkt Stema 750-13 BJ 2015 (verkauft)