Ladungssicherung, wie am besten machen?

  • Das hab ich von Mani, jetzt weiß ich auch seinen Namen, schon genau so verstanden und würd auch gern drauf zurückkommen, wenn ich keine andere Lösung vor Ort finden sollte. Denn ich möchte ihn nicht unötig belasten, seh schon aus den Beiträgen und Aktivitäten, daß er sehr viel für die Forencomunity macht.


    Nase von Kunden mögen oder auch nicht, ohne je diese je gesehn zu haben, stelle ich mir sehr schwierig vor. Und unterschiedliche Preise, je nach Branche gibt auf Dauer nur Ärger, meine Meinung zu, gerade im Zeitalter des Internets und davor war´s in meiner aktiven Zeit auch ohne Computer und Internet, ja, so was gab es tatsächlich mal, nicht anders. Irgendwann sprach sich alles rum. Kostet unter Umständen Kunden, mehr als dem Grosisten lieb sein kann.


    Fast hab ich es vergessen zu erzählen, heut ist die Ware mit den zu dünnen Schienen, einschl. den Fittingen, bis auf die ebenfalls bestellten Spanngurte, also fast vollständig an den Händler zurück gegangen. Damit hat mir das Forumschon mal sehr geholfen, ein falsches Produkt auszuschließen. Vielen Dank Euch allen.

    Hab mir, entgegen meiner spontanen Überlegung bei der Frage zur Rücksendung, nach Euren Einwänden überlegt, nichts auf Vorrat liegen zu haben, sondern konkret zu dem anstehenden Projekt dann passend neu zu bestellen.


    Sobald ich endlich weiß, was ich sinnvollerweise am Hänger zur LASI verbauen sollte, bestelle ich lieber auch dafür passend alles zusammen neu.

  • So isses Nico, geb das so weiter wie ich es bekomm, ich runde lediglich auf volle Euros auf, sonst meckert irgendwann das Finanzamt wenn man alles zum eigenen EK weiter gibt, Versandkosten fallen eh keine an, weil ers selber dort abholen müsste, ich bestell bei meiner Filiale zur Abholung in einer anderen


    unterschiedliche Rabattstufen gibts bei vielen Firmen, das hat aber normal nichts mit der Nase zu tun, sondern mitm Umsatz, ich hab nur zwei Lieferanten wo die Nase zählt, d.h. ich bekomme die Sachen zum EK von dem, andersrum mache ich aber auch viel für die und verlange da auch oft nichts, so gleicht sich das aus.


    zu den Schienen nochmal, die gibts komischerweise nicht in 6 m, finde sie auch woanders nur in 2.4m

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • Wie schätzt Ihr die Alu Airlineschiene ein, würden die mit den passenden Vierfach-Fittingen auch reichen mit 1000 daN (45°) u. 1500 daN (90°) für Nutzung, wie ich sie schon in den vorherigen Posts geschildert habe und ich mach mir zu viel Kopf?

    Die "richtigen"/starken - Artikelnr. habe ich irgendwo schonmal genannt - ja. Und ja.


    Zurück zu den Stahlschienen, wenn die unbehandelt kommen, muß ja noch was gemacht werden, daß sie nicht weggammeln. Bei Feuerverzinken wird ja relativ viel aufgetragen, je nach Lackierung vermutlich auch. Passen da die Fittiche noch? Hat das jemand im Forum schon gemacht und Erfahrung sammeln können?

    Ja.

    Nein mit Stahlschienen nicht.

    If you can't fix it, you don't own it.


    Schreibe ich ROT, bin ich Moderator, schreibe ich schwarz, bin ich normaler User.

  • zu den Schienen nochmal, die gibts komischerweise nicht in 6 m, finde sie auch woanders nur in 2.4m

    Die werden doch bestimmt nicht gegossen oder bei Alu im Strangpressverfahren hergestellt.

    Irgendwo müssen ja auch die Löcher herkommen.

    Ich denke das hängt mit den Bearbeitungen zusammen.

    Über 2,4m soll die Bearbeitung wohl unproporzional teurer werden!

    Gruß

    Harald

    :pfeif: