Schadensbild Reifen - Ursache?

  • Hallo Zuzsammen,


    ich bin grade um meinen 3T Doppelachser geschlichen und da ist mir aufgefallen, dass 3 der Reifen "Ausbrüche" haben.

    Reifengröße / -Typ: 195/50 R13 Kenda Kargo

    Alter 4 Jahre.

    Woher kann das kommen?

    - Vorwiegend Strassenbetrieb (ab und an Häckselplatz).

    - Luftdruck? Steht immer auf 6 / 6,5 bar.

    - Miese Marke?

    - Sonne?


    Habt ihr Empfehlungen / Erfahrungen, dies künftig zu vermeiden?



    Hier noch ein paar Bildchen :-)


    LG


    2020-05-29 12.37.13_autoscaled.jpg2020-05-29 12.37.25_autoscaled.jpg2020-05-29 12.37.38_autoscaled.jpg2020-05-29 12.38.44_autoscaled.jpg

  • Hmm.

    Naja enge Kurven habe ich immer beim rückwärts bergauf in den Hof rangieren. Das kann ich nicht verhindern.

    Die linke Seite ist auch heftiger, als bei der Rechten. Das würde zum Rangierweg passen.

    Andererseits fahre ich den Anhänger nicht täglich spazieren - hmm.

  • Das sieht für mich auch nach sehr engen Kurven aus, also Drehen/Scheuern fast auf der Stelle!

    Hatte ich bei meinem schweren Tandemhänger auch immer, irgedwann stand dann nach Jahren sogar mal ein Rad extrem schief (Sturz).

  • Na gut dass mit dem scharfen / engen Drehen kommt definitiv häufig vor.

    Die Einfahrt und Straße dazu sind eng.

    Das gibt schon diese Anstellwinkel.

    Dazu noch die 4m Ladefläche und die lange Deichsel ergibt schon einen ordentlichen Dreh-Hebel.


    Das einzige Mal dass der Anhänger Mal über Schotter Pisten lief war vor vier Jahren in Schweden. Da hatte ich ihn an den Typen ausgeliehenen von dem ich sonst immer nen Trailer bekam.

    Das war ein Desaster. Fast neuer Anhänger und er hat ihm gleich angeeckt ...

    Beim Reinigen hatte ich damals auch viel scharfen schwarzen Schotter aus allen Holmen der Rahmenkonstruktion und Reifen gepult. Spätfolgen?


    Na wie auch immer.

    Es müssen vier neue Reifen her und dann meine Rangierkünste weiter ausbauen um steil Winkel möglichst zu vermeiden.



    LG

  • ich tippe auf"überlastung des reifens

    nicht wegen dem rangieren an erster stelle

    vielmehr darauf das der gummi gealtert+hart ist(trotz 4 jahre alt)

    mach mal foto von der reifenflanke ob da gegf auch haarrisse zu sehen sind

  • Wenn du aus dem Hof mit Anhänger fährst musst du da auch korrigieren um eine engere Kurve zu fahren?


    Mir hat es geholfen das ich mir gemerkt habe wie ich herausfahre, so habe ich es leichter gehabt die selbe Linie wieder rein zu fahren. Allerdings erfordert auch das Übung.

    Gruß Wim


    Mein Anhänger
    Eduard P3 Maße: 2,60m*1,50m, 1500kg zgG, Bj 07.2016

  • Wim er hat nen Tandem

    PKW - Ford CMAX
    Anhänger (Hängi) - WM-Meyer 750kg ohne bremse (verkauft)
    Anhänger (Hängeliene) - Westfalia 400kg EZ 15.07.1975
    (im Wiederaufbau)
    Gekauft: 29.05.2014 - angemeldet 14.08.2014

    Anhänger (Anhängi) 8) Eduard

    Ziele habe ich genug im Leben.

    Nur zu wenig Munition!

  • Stone Guter Tipp.

    Nein da muss ich nicht korrigieren.

    Hab da auch freie Sicht ;)

    Rückwärts geht es halt bergauf und hat eine leichte S-Kurve....


    transe79 auch gut möglich, dass das Alter da auch eine Rolle spielt.

    Anhänger steht draussen und bekommt von Süd-West den ganzen Tag ☀️ auf die Reifen linke Seite. Diese ist auch stärker betroffen.

    Foto von der Flanke füge ich an.


    Gibt es hier Erfahrungen mit guten Reifen / bzw Finger Weg Reifen.

    Z.B.Gripmax Cargo Carrier ?


    LG


    vorne rechts :

    IMG_20200529_191443_autoscaled.jpg


    vorne links:

    IMG_20200529_191424_autoscaled.jpg


    hinten links:

    IMG_20200529_191416_autoscaled.jpg


    hinten rechts:

    IMG_20200529_191449_autoscaled.jpg


  • Alles normal. Haben wir an allen unseren Baufahrzeuge genauso. Kommt vom radieren der Räder beim rückwärts rangieren auf Schotter,Beton, usw. Da brechen auch aus nagelneuen Reifen Profilstücke raus.

    -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.

  • Wim er hat nen Tandem

    Trotzdem kann man Tipps geben wie man beim rückwärts rangieren es schafft den Kurvenradius zu vergrößern.

    Gruß Wim


    Mein Anhänger
    Eduard P3 Maße: 2,60m*1,50m, 1500kg zgG, Bj 07.2016

  • An einigen Fehlstellen kann ich bis auf den Draht gucken

    Mach da neue drauf!!

    Wenn Du den Draht siehst ist das sehr schlecht denn er wird rosten und du reißt die das ganze Gewebe...

    Was da passieren kann glaube ich weißt Du ja selbst ;)

    Gruß Mario

    Humbaur... was sonst! :super:

  • Ja das kam irgendwie falsch rüber.

    Neue Pneus gibt es definitiv!

    Mal abgesehen von den monitären und ggf gesundheitlichen Kosten in Schadensfall, stehen da manchmal auch ideelle Werte auf dem Anhänger ;)


    Ich werde dann eine andere Reifenmarke ausprobieren und einen Sonnenschutz für die exponierten Achsen "bauen".

    Schaden kann es nicht und dann Mal gucken ob das in vier Jahren wieder so aussieht ...

  • Tomfred Also einfach weiter fahren?

    An einigen Fehlstellen kann ich bis auf den Draht gucken

    Naja, daß da Draht raus schaut haben wir nicht und kann ich gar nicht glauben, denn da liegen ja noch Gewebebahnen drüber.

    Wenn du wirklich Draht siehst ist weiter fahren tabu.

    -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.

  • Draht steht selber nicht raus.

    Aber in einigen der "Löcher" kann ich etwas silbernes erkennen. Daher schloss ich auf den Draht.


    Bordwand runter klappen :S

    Einfach und gut!

    Anhänger ist 64cm hoch, Bordwand 50cm.

    Dann noch ein Brett für die paar fehlenden cm dazwischen und die beiden Bordwände fixieren.

    Denke so wird das werden.

    Danke ;)


    Reifenempfehlung?