Duettblech für Humbauer HA132513BK

  • Hallo zusammen - grüße alle herzlich!


    Bald werden wir unseren Humbaur-Anhäger mit Hochplane abholen.

    Die Ladefläche wollen wir mit einem Duettblech belegen. Die Stärke des Alublechs liegt bei 2mm in der Grundstärke. Maße ca. 2,50m x 1,30m.

    Welcher Preis inklusive Zuschnitt ist ok? Ich habe ein Angebot über 175€. Was haltet ihr davon? Habt ihr einen Tipp für einen günstigen Metallbauer?

  • Hallo und willkommen im Forum,


    Als erstes würde uns natürlich interessieren warum du ein blech montieren möchtest, da dieses auch einige Nachteile mit sich bringt.


    Interessant ist auch wie du es verbauen möchtest, Thema Feuchtigkeit.


    Gruß benni


    PS. Über eine Vorstellung im entsprechenden Bereich würden wir uns sehr freuen.

    Herkunft ist gar keine Leistung, darauf stolz zu sein ist Mist!

  • Hallo


    Lass das sein mit dem Blech, das führt nur dazu das dass Holz darunter noch schneller gammelt, wenn du die Platte vor Kratzern schützen willst, z.B. bei Bauschutt, dann leg nen alten Teppich oder Decke unter, oder nur dann ein Blech, aber fest einbauen ist nichts

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • Danke für eure Hinweise und Tipps.


    Wir müssen viel Gartenabfälle und Baumaterialien (Sand, Steine etc.) mit dem Hänger transportieren. Ich dachte, es wäre dann ein guter Schutz.

    Wenn man die Platte mit Silikon oder Ähnlichem verkleben würde, wäre man doch das Problem mit der Feuchtigkeit m. E. los.


    Welche Nachteile seht ihr noch?


  • 1.ist die Ladungssicherung umständlicher,da der boden sehr rutschig ist

    2. Staut sich die Feuchtigkeit,auch mit Silikon.


    Grüße Benni

    Herkunft ist gar keine Leistung, darauf stolz zu sein ist Mist!

  • Bitte nicht verkleben.

    Der Vor- Vorbesitzer unseres Viehwagens hat die Gummimatte mit reichlich Silikon und Schrauben in die Bodenplatte (Siebdruck) geschraubt.

    Ergebnis ist das sobald einmal Feuchtigkeit unter der Platte ist (was aufgrund von Temperaturwechseln unweigerlich passieren wird) die Bodenplatte immer Nass ist, und, richtig geraten, Nässe und Holz vertragen sich nicht. Soll heißen, die Bodenplatte ist im nu Morsch.

    Wenn dann würde ich nach einem Anhänger suchen, der von vorne herein einen Stahl- (oder Alu) Boden hat.

    Und für den Preis der Blechplatte im freien Handel kann ich so manche Siebdruckplatte kaufen :pfeif:

    Außerdem würde ich kein Riffelblech für Schüttgüter nehmen. Wenn man Sand fährt muss man einen Besen mitnehmen, ansonsten hat man keine Chance den Anhänger ganz leer zu bekommen, weil man ja mit der Schaufel nicht zwischen die Riffel kommt.

    Ich würds einfach bei einer Siebdruckplatte belassen, ist zwar gut gedacht, aber selbst im Gewerblichen Einsatz halten die Platten mehrere Jahre durch.

    Mfg

  • Genau. Das Geld haste lieber in 10 Jahren (wenn überhaupt) mal in 'ne neue Siebdruckplatte investiert. Die sind schon verdammt hart im Nehmen.

    Die Sicherheit für alle Menschen im öffentlichen Straßenverkehr muss oberstes Gebot sein. Hier dürfen keine Kompromisse gemacht werden. Deshalb empfehle ich gebremste Anhänger.


    Schreibe ich ROT, bin ich Moderator, schreibe ich schwarz, bin ich normaler User.

  • Und wenn man da jetzt, regelmäßig mal alle Schadstellen mit etwas Farbe bearbeitet, dann hält sie noch länger.


    Gruß benni

    Herkunft ist gar keine Leistung, darauf stolz zu sein ist Mist!