Peitz Trommelbremse

  • Hallo Forum,

    ich habe mir in Holland eine Boot gekauft mit Trailer. Bei dem Trailer handelt es sich um einen Belgischen Riba.
    Soweit so gut. Für einen Zulassung in Deutschland muß ich eine Vollabnahme machen was ich auch heute durchführen wollte. Es sind alle Daten auf den Typenschildern vorhanden gewesen. Leider nicht auf den Trommelbremsen.
    Ich habe anschließend die Ankerplatten gesäubert um einen Nummer oder den Typ zu finden.
    Ohne Erfolg. Es handelt sich aber um Bremsen der Firma Peitz da ich die Mechanik in einer Ersatzteilzeichnung wieder erkannt habe.
    Wie komme ich jetzt an den Typ von der Bremse und wie mache ich dem Tüv glaubhaft das es sich dabei wirklich um besagtem Typ handelt?
    Habe auch bereits einen Mailanfrage an Riba gesendet die aber bisher nicht beantwortet wurde.
    Der Trailer ist Bj 89 und die Felgen sind fünf Loch.
    Wer kann mir einen Tip geben wo ich noch Ersatzteile für die Bremse bekomme da sich die Bremsen nicht mehr einstellen lassen.
    Entweder ist die Einstellung fest oder die Beläge sind verschlissen.

    Gruß und Danke schon mal
    Jürgen

  • Hallo alle,

    ich bin ein wenig verwirrt. Ich finde zwar Bremsbeläge von Peitz aber da passt irgendwie nichts.
    Der Einstellmechanismus ist auch anders. Ich stelle mal ein Bild ein von der Bremse und dem Einstellkeil.
    Der einzigste Hersteller den ich gefunden habe der genau diesen Einstellkeil und auch die Bremsbacken hat die genau so ausschauen ist Knott.
    Es ist leider kein Hersteller mehr an der Bremse festzustellen außer das Peitz auf der Fettkappe steht.
    Der Trommeldurchmesser ist 250 mm und die Belagbreite ist 40 mm.
    Ich müsste den Hersteller raus bekommen da ich für eine Vollabnahme beim Tüv eine [definition='1','0'][/definition] benötige.
    Ich hoffen das mir hier einer Helfen kann.

    Dateien

    • IMG_3263.JPG

      (91,87 kB, 67 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_3264.JPG

      (90,35 kB, 77 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Ich suche immer noch auf der Ankerplatte nach irgendwelchen Daten. Wo könnte da denn was stehen ? Muß da was drauf srehen oder könnte es sein das auch nur ein Schild drauf war das mitlerweile weg ist?

    Gruß
    Jürgen

  • Sowohl als auch.

    Ein kleines Typenschild oder eben einstanzte Daten.

    Sind noch Papiere vorhanden vom Anhänger ???

    Manchmal steht die Radbremse dort noch mit drin !

    ;) AL-KO Spezialist ;)

  • Das Problem ist das es sich um einen Belgischen Trailer (Riba Trailer) handelt der in Holland zugelassen war.
    Bei der ersten Sichtung beim Tuv zwecks Vollabnahme war dann das Problem das auf den Ankerplatten keine Daten zu erkennen waren.
    Volglich war es nichts mit der Abnahme. Ich versuche jetzt den Bremsenhersteller zu ermitteln um die Daten der Bremse zu bekommen damit der Trailer seine Vollabnahme bsteht.
    Die anderen Mängel waren kleinigkeiten die ich bereits behoben habe. So hatte der Trailer z.B. ein Bremsseil von vorne bis hinten, da es ursprünglich ein Kipptrailer war.
    Da das aber außer Betrieb gestezt worden ist wollte der Tüv ein Bremsgestänge haben. Das habe ich mitlerweile geändert. Ich habe auch die Bremse zerlegt und alles wieder gangbar gemacht. Vor allem die Einstellung der Beläge war sehr stark vergammelt.
    Ich benötige jetzt nur noch die Daten von der [definition='1','3'][/definition] bzw eine [definition='1','0'][/definition] vom Hersteller und eventuell neue Typenschilder für die Ankerplatten.
    Ich werde morgen also mal bei der Firma Knott anrufen und mal schauen ob die mir helfen können.=)
    Der Hersteller des Trailers hat nach mehrmaligen Mails und anrufen ja scheinbar kein Interesse mir die entsprechenden Unterlagen zukommen zu lassen :evil2:

    Gruß
    Jürgen

  • Zitat

    Der Hersteller des Trailers hat nach mehrmaligen Mails und anrufen ja scheinbar kein Interesse mir die entsprechenden Unterlagen zukommen zu lassen



    Warum auch? - du willst ja offensichtlich nichts bei ihm kaufen, sondern ihn "nur beschäftigen"! Das ist doch wiedermal SERVICE, oder? ;(

  • Zitat

    Ich suche immer noch auf der Ankerplatte nach irgendwelchen Daten. Wo könnte da denn was stehen ?



    Auf der Ankerplatte (oder auch Bremsschild genannt)! Anbei einmal entsprechende Abbildungen dazu.

    Wenn die Typdaten nicht als separates Typenschild auf der Ankerplatte aufgenietet ist, so sind die Daten (wie auch in diesem Fall hier im Foto) direkt in die Ankerplatte eingestanzt. Erschwerend kommt dann noch die schwarze Schutzlackierung hinzu, und manchmal liegt auch noch genau der Schwingarm der Achse davor.

  • Hallo Leute,

    danke für eure tolle Hilfe. Es handelte sich wirklich um die Knott Bremse. Nachdem ich den Hersteller wusste habe ich mich mit Knott in Verbindung gesetzt und denen auch die Bilder gemailt.
    Einen Tag später hatte ich einen Brief von denen in Briefkasten in dem neue Typenschilder für die Ankerplatten drin waren.
    Das ganze Kostenlos. Das nenne ich doch mal Kundenservice. Ist in Deutschland ja leider eher die Ausnahme.
    Wenn die Jungs von Knott hier mitlesen sollten, dann macht weiter so. In der Richtung ist in Deutschland noch viel zu tun.

    Gruß
    Jürgen