Radstoßdämpfer nachrüsten für Trailer Cargo Dortmund

  • Hallo zusammen.


    Ich muss diesen Monat mit meinem Trailer zum TÜV.
    Mein Zugmaul steht kurz vor der Verschleißgrenze. Das würde ich vorher eh erneuern.


    Jetzt habe ich gesehen, dass eine Antischlingerkupplung um die 300€ kostet. Die hab ich immer für teurer gehalten und darum nie an eine 100km/h Zulassung gedacht.



    Aber ich brauch für eine 100km/h Zulassung ja auch Stoßdämpfer. Mein Trailer hat keine und ich weiß nicht welche ich brauche undwie und womit die befestigt werden.


    Wer kann da Licht ins dunkle bringen?



    Vielen Dank im Voraus.
    Gruß
    Thomas

  • Für eine vernünftige Antwort bräuchten wir Daten der Achse, Hersteller und zulässiges Gewicht.


    Bei manchen ist die Halterung fürn Dämpfer schon vorgesehen, bei manchen kann einfach nachgerüstet werden, kann aber auch sein das man erst noch einen Hebel anschweißen muss.



    mfg JAU

    No Shift - No Service

  • Hallo


    Der Trailer hat ein zul. Gesamtgewicht von 2000kg. Die beiden Achsen sind von BPW.


    Die Schwingen mit den Radnaben stehen in Fahrtrichtung hinter der Achse.


    Gruß
    Thomas

  • Hallo


    da kaufst Dir 4 Dämpfer4 Halter, außer die sind schon drann, aber bei BPW normal nicht


    und falls nötig noch 4 Halterfür das Ende am Rahmen, braucht man aber meist auch nicht


    beim anschweißen der Halter unbedingt das Massekabel an der jeweiligen Schwinge festmachen, sonst brauchst anschliesend noch 4 Bremsseile


    und dann das ganze irgendwie so hinbauen


    Achse1.jpgDämpfer3.jpg


    fertig


    Gruß Mani

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • Das scheint ja wirklich nicht so schwer zu sein. Und bei den Dämpfern brauche ich nur aus Gewicht zu achten?


    Gruß
    Thomas

  • Hallo


    bei den BPW Achsen ist es im Prinzip egal welche Dämpfer dran schraubst, die sind so bockhart das se eh kaum federn,


    dazu kommt noch das der kurze Halter den Arbeitsweg des Dämpfers nochmal halbiert, die Dinger haben eigentlich nur ne Alibi Funktion fürn TÜV


    kannst dir auch die billigen schwarzen hinbauen,


    die blauen sind halt das optimale, aber du wirst kaum nen Unterschied merken


    Gruß Mani

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • Vielen Dank.


    Ja das stimmt, hart ist er. Unbeladen springt er auch ganz ordentlich. Dafür läuft er beladen wirklich super.


    Ist ein Tieflader mit 2,50m breite und recht großen Rädern.

  • Diese Erfahrung hab ich mit den BPW Achsen an meinem Tempus- Kipper auch gemacht. Die federn leer (gefühlt) so gut wie gar nicht, kein Vergleich zu Alko. Beladen sind sie super, selbst ein Elchtest mit guten 3,5 To zGg bringt den Anhänger kaum aus der Ruhe.


    Für jemanden, der selten mit viel Gewicht fährt, würde ich Alko empfehlen.


    Gruß Günter

  • Ich habe mich gerade unter den Trailer geschmissen und festgestellt, dass an den Achsschwingen ein Blech zur Befestigung der Stoßdämpfer dran ist.


    Das freut mich schon sehr. Aber wie befestige ich di oben am Rahmen?


    Löcher in den Träger Bohren finde ich keine so tolle Idee.


    Vielleich ein Blech mit einem Stehbolzen aufschweißen??

  • Löcher kannst mit Farbe schützen


    wenn schweißt rostet es garantiert später


    also was machen wir dann?




    Gruß Mani

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • Ich werde so oder so elektrolytisch Zink aufbringen. Ob gebohrt oder geschweißt.


    Ich dacht nur an eine 2-3mm dicke Stahlplatte in etwa 100x100mm wegen der Stabilität.


    Aber wenn ein einfaches Loch reicht, dann soll es eben so sein.


    Dann kann ich jetzt die Stoßdämpfer bestellen. Die Antischlingerkupplung hab ich schon bestellt.


    Stimmt es eigentlich, dass ich die bei meinem anderen Zugfahrzeug (BMW 750i Leergewicht 2,2T gar nicht bräuchte?)


    Vielen Dank.



    Gruß
    Thomas

  • Ich dacht nur an eine 2-3mm dicke Stahlplatte in etwa 100x100mm wegen der Stabilität.


    Das Gewicht wird weiterhin von der Achse getragen, also unnötig.


    Stimmt es eigentlich, dass ich die bei meinem anderen Zugfahrzeug (BMW 750i Leergewicht 2,2T gar nicht bräuchte?)


    Da ich weder deinen Hänger noch dein Zugfahrzeug kenne (und grad zu faul bin zu suchen) antworte ich ganz allgemein: Könnte schon sein das du auf die Antischlinger verzichten könntest.
    Die Stoßdämpfer sind aber in jedem Fall notwendig.



    mfg JAU

    No Shift - No Service

  • Jau, Faulpelz :biggrins:


    Zitat

    Der Trailer hat ein zul. Gesamtgewicht von 2000kg


    was sagt uns das?


    deine 2,2t Leergewicht vom BMW reichen locker, kannst dir die 300 € sparen



    die Schlingerkupplungen machen eh nur bei sehr langen Wohnwagen sinn, bei nem kurzen Tandem bringt das eh fast nix


    Gruß Mani

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."


  • Alles klar. Habe jetzt eine Antischlingerkupplung verbaut, damit ich mit dem Hänger auch hinter dem 5er 100 fahren darf.
    Danach habe ich die Stoßdämpfer montiert und den Abzweigkasten der Elektrik erneuert.


    Ende der Woche geht's zum TÜV um zu sehen, was der sagt.


    Als nächstes überlege ich mir, wie ich aus dem Teil einen Kipper machen kann.

  • Hallo


    Viel Erfolg beim TÜV


    Zitat

    Als nächstes überlege ich mir, wie ich aus dem Teil einen Kipper machen kann.


    kannst vergessen, machbar ist zwar alles, aber der Aufwand rentiert sich ned, da kaufst lieber nen fertigen Kipper


    Du müsstest den unteren Rahmen verstärken, damit er die Last verträgt wenn die nur mittig aufm Kipperstempel und aufm Heck liegt


    Du bräuchtest nen ebenfalls stabilen Rahmen unter die Kipperbrücke, plus Kipperlager, Zylinder, Hydraulik usw, das rechnet sich nicht


    aber Du kannst es gerne probieren


    Gruß Mani

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."


  • Dann lasse ich das wohl lieber.