Temperatur der Radlager

  • Hallo,

    wenn mein Bootsanhänger auf Volllast beladen ist (1800kg) wird ein Radlager immer etwas wärmer als das andere. Lohnt es sich danach zu sehen? Ist das Nachsehen kompliziert? Was muss ich beachten? Was soll ich tun, wenn ich das Radlager freigelegt habe? Woran erkenne ich, dass es defekt ist?

    Gruß
    Andi vom Neckar

  • Wenn du einen neueren Anhänger hast, hat der bestimmt auch Compaktlager, da ist nichts zu fetten und da geht auch nichts nachzustellen. Falls defekt kannst du nur komplett austauschen.

  • @ Andi

    Falls es bei den Radlagern um den gleichen Anhänger geht wie in Ihrem Beitrag bzgl. der Radstoßdämpfer, dann haben Sie auf jeden Fall wartungsfreie Kompaktlager in der Bremsnabe. Wenn der Trailer nicht überladen wird, halten die ewig.

    Bei Überladung können die Lager heiß laufen und das Fett kann, durch die Hitze dünnflüssig geworden, aus den normalerweise auf Lebensdauer wartungsfreien und gekapselten Lagern "herausfließen". Dann laufen die Lager trocken und gehen kaputt. Rasselnde Geräusche oder Knacken beim Drehen des Rades sind Anzeichen dafür.

  • Hallo,

    Danke für die Rückmeldung. Das Rad macht keine rasselnden Geräusche... auch nicht beim Drehen im aufgebockten Zustand. Manchmal knirscht/schmirgelt es, aber ich denke, das kommt von der Bremse. Ich will die Bremstrommel einmal abmontieren, um "hineinzusehen". Dabei werde ich auch auf das Lager stoßen. Ich habe beim Hersteller der Achse den Internetkatalog durchgeblättert, dort bin ich auf die Explosionszeichnung gestoßen, mit der Erläuterung:

    (Pos.1.) Trommelnabe 250x40 HEKU / Brake drum 250x40 HEKU

    ... wenn das so wäre, wäre der Heku-Hänger mit "normalen", nachstellbaren Lagern versehen. Da bei der Achse mit Kompaktlager, die hat Nieper auch im Angebot, die Heku-Trommelnabe nicht aufgeführt ist... vermutlich werde ich es also erst wissen, wenn ich die Trommel heruntergenommen und dann auch das Lager gesehen habe.

    Ich lasse es Euch wissen! Noch eine Frage: Ist das Herunternehmen der Trommelnabe problematisch?

    Gruß
    Andi vom Neckar

    Kommentar von Admin:
    Wir haben Ihren Anhang "Explosionszeichnung" aus unserem Forum gelöscht. Wir gehen davon aus, dass Sie nicht die Verwertungsrechte an der Explosionszeichnung von Nieper besitzen. Damit wir als Betreiber dieses Forums keine Abmahnungen und empfindliche Geldstrafen vom Urheber bzw. Rechteinhaber der Zeichnung erhalten, bleibt uns nichts, als die Abbildung zu löschen!

  • Sorry, mein Fehler, habs nicht gleich gesehen. Da macht nun schon einer detailierte Fotos und ich schau nicht richtig hin :o

    Also, Sie haben natürlich Recht. Wenns um die gleiche Trommelbremse wie in Ihrem Beitrag bzgl. der Radstoßdämpfer hier geht, dann ist auf Ihrem ersten Foto ja ganz deutlich der Radbremstyp eingestanzt in die Ankerplatte zu erkennen:

    Hersteller: Knott GmbH
    Radbremse Typ: 25-2025

    Das ist natürlich die "große" Trommelbremse in der Dimension 250x40.

    Bei dieser Bremstrommel werden noch 2 einzelne Kegelrollenlager verwendet. Nach unseren Unterlagen von Knott sitzt vorn in der Trommel ein Lager DIN 30205 und hinten in der Trommel das größere Radlager DIN 30207. Hier kann man die Radlager natürlich einzeln wechseln, nachschmieren und auch bei Radlagerspiel über die Kronenmutter etwas nachstellen.

    Dateien

    • 411205xl.jpg

      (24,28 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )