Ladefläche liegt auf Reifen auf: Überladen?

  • Mir ist gerade auf denen Bildern ein Unterschied zu meinen aufgefallen


    IMG_20190813_173609.jpg


    Bei mir ist diese Form am federbein und die Form des achsrohres nahezu formschlüssig


    Und bei dir um gut 4 oder 5 mm verdreht.

    Ich würde daraus folgern das deine Achse nicht zurück federt oder hald verdreht ist in dem achsrohr.

    Was meinen unsere Experten zu meiner Beobachtung?

    Edit: ich häng einfach mal noch mal sein Foto an damit man's gleich erkennt.

    Screenshot_20190813_174336_com.android.chrome.jpg

    Mit freundlichen Grüßen Michael

  • Mir fällt was anderes eher auf. Die Höhe ist unterschiedlich.


    Deswegen hätte ich ja gern ein solches Foto mit Meter daneben gesehen. Wobei nun tatsächlich auch so an dieser Stelle ein großer Unterschied zu erkennen ist.

    Die beiden (das von Dir und meines) würde ich dann noch hinterherschicken (wenn ich darf). Zusammen mit der zu geringen Ladehöhe macht das die Sache eindeutig, denke ich.

  • Ok, Danke, sehr gut.

    Allerdings siehe ich da auch "nur" 4 oder 4,5cm Unterschied (gemessen Mitte Achse bis oben). Hm.


    Einerseits würde das wahrscheinlich den Unterschied ausmachen, dass er voll beladen nicht mehr auf den Reifen liegt. Andererseits ist der Unterschied zwischen 57cm Ladehöhe und 63cm Ladehöhe 2cm mehr.


    Könnte es sein, dass es bei Dir zu wenig ist, und bei mir viel zu wenig?

  • Nach meiner Einschätzung wäre das aber wesentlich besser passend. Für mich ist da bei der Produktion etwas schief gelaufen.

    Gruß Wim


    Mein Anhänger
    Eduard P3 Maße: 2,60m*1,50m, 1500kg zgG, Bj 07.2016

  • jetzt ist schonmal klar das es auch zwei verschiedene Auflagen gibt, ne höhere und ne tiefere


    also werden doch nicht nur eine Sorte Achse bei allen verbaut, jetzt brauchst also nur noch ne hohe Achse dann könnte es passen


    trotzdem ist die Montagevorschrift von Alko nicht erfüllt was die Freiräume betrifft

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • jetzt ist schonmal klar das es auch zwei verschiedene Auflagen gibt, ne höhere und ne tiefere


    also werden doch nicht nur eine Sorte Achse bei allen verbaut, jetzt brauchst also nur noch ne hohe Achse dann könnte es passen


    trotzdem ist die Montagevorschrift von Alko nicht erfüllt was die Freiräume betrifft

    Meinst Du, eine andere Achse allein reicht, oder muss der Aufbau anders sein und eine andere Achse rein?


    Und zur Vorschrift von Alko: Passt es in der Praxis dann trotzdem, auch wenn die Vorschrift noch immer nicht eingehalten ist?

  • Ich denk das da Eduard schon was sinnvolles entscheidet.


    Die werden da denke ich auch eine ganze Charge von Anhängern im gleichen Zuge intern überprüfen um einer möglich umrüstaktion weiter vorzugehen.

    Die wissen das anhand den VINs normalerweise Wann und was bei welchen Anhängern verbaut worden ist.


    Ich denke das die schon gut mit sowas umgehen weil ja im schlimmsten Fall das kraftfahr Bundesamt denen eine auf den Deckel gibt wenn solche Probleme auftauchen.


    Mit freundlichen Grüßen Michael

  • Ich habe den Anhänger jetzt wieder hier. Er hat ne neue Achse.


    Allerdings schon wieder beladen. Daher kann ich im Moment nicht sinnvoll messen. Höher ist er aber auf jeden Fall.


    Die Achse vorher war auf jeden Fall falsch. Ob es nun 100%ig passt, muss ich erst noch nachschauen.