Ladefläche liegt auf Reifen auf: Überladen?

  • Hallo,


    ich habe meinen 1500er Eduard mit einer Leermasse von 300kg mit 1,26to Mineralbeton beladen lassen.


    In der Theorie ist er nun natürlich mit 60kg überladen. Aber kann es denn sein, dass die Ladefläche tatsächlich auf den Reifen aufliegt? Da muss doch mehr Toleranz sein - schließlich wirkt das Gewicht während der Fahrt noch mal ganz anders.

    Dateien

    • 21.jpeg

      (150,7 kB, 38 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 20.jpeg

      (362,36 kB, 34 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • tja, entweder sind es 3t und da hat sich jemand vertan


    oder deine Achse ist Schrott



    normal darf der bei doppelter Nennlast nicht aufstehen, weil die Achsen ab da kaum mehr einfedern


    bis zur Nennlast gehen sie ca 8 bis 10 cm nach oben, bei doppelter nur noch 2-3 cm mehr


    trotzdem sollte da noch Platz sein


    schau mal wieviel Platz unbeladen ist, und wie die Schwinge dann steht, ich vermute auch da schon leicht nach oben


    hast den Anhänger mal verliehen, oder selber kräftig überladen? die Achse scheint jedenfalls hinüber zu sein, da wird ne neue fällig

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • ne Alko


    ich hab mir mal deine Beiträge angeschaut und Bilder gefunden


    also wenn der Anhänger auf den Bilder leer war, dann wundert mich es nicht das er jetzt aufsitzt


    der Abstand ist viel zu gering, Alko schreibt 16 cm vor, das ist zwar auch übertrieben, so weich sind denen ihre Achsen auch nicht, aber 10 cm sollten es schon sein


    da gehört unbedingt was dazwischen gelegt zwischen Achse und Rahmen


    https://anhaengerforum.de/gall…b/977-eb3743d9-large.jpeg


    https://anhaengerforum.de/gall…/975-683deff8-medium.jpeg

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • Beim Baustoffhändler wird dieser Mineralbeton direkt vom Radlader selbst gewogen. Ich gehe davon aus, dass das sehr genau ist. Auf keinen Fall aber wiegt der sooo falsch. Dann würden die ja ständig Material verschenken. Die Quittung wird direkt im Radlader nach dem Beladen gedruckt, das passt schon.


    Den Anhänger sind immer nur mein Vater und ich gefahren. Mein Vater nimmt das nicht so genau. Aber wesentlich überladen kann er ihn auch nicht haben. Er hat eigentlich nur Erde gefahren damit und da ist die Freigrenze beim Wertstoffhof 1t und das hat immer gepasst. Etwas Toleranz haben die da sicher, aber wenn man mit 1,5t oder 2t ankommt, dann drücken die kein Auge mehr zu. Eine Überladung um das 2-fache kann ich eigentlich ausschließen.


    Bleibt, dass die Achse wohl nun Schrott ist - warum auch immer. Könnte es auch sein, dass es eine "falsche" Achse ist? Für ein kleineres Modell?


    Kann eine normale KFZ-Werkstatt feststellen, ob die Achse kaputt ist? Oder vielleicht so ein TÜV/GTÜ-Sachenverständigenbüro? Müssten man dafür im beladenen oder unbelandenen Zustand vorfahren?


    Hier ein Foto der Achse.


    > schau mal wieviel Platz unbeladen ist


    Wegen zu viel Nässe kann ich den Anhänger leider im Moment nicht abladen.

    Dateien

    • 22.jpeg

      (114,44 kB, 43 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • also hier sieht man das die Schwinge leicht nach unten steht, trotzdem ist kaum Platz nach oben


    Achse4.jpg


    das ist eindeutig ne Fehlkonstruktion von Eduard


    das hier schreibt Alko vor


    Alko 1.jpg


    also unbedingt reklamieren


    Gruß Mani

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • Das sind Fotos ca. 10 Minuten nach dem Kauf. Der Anhänger war da unbeladen.


    Woran sieht man den Abstand da so genau?


    Was meinst Du "da gehört unbedingt was dazwischen"? Kann man das jetzt noch ändern?

  • unsere Beiträge haben sich durchs gleichzeitige schreiben uberschnitten


    wie gesagt das ist eindeutig ne Fehlkonstruktion von Eduard, ganz deutlich an den Bilder zu sehen


    sind doch deine und im Leerzustand oder?

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • also bei dem Bild sieht man das die Reifenlauffläche schon auf Höhe des Bodenprofils ist


    https://anhaengerforum.de/gall…/975-683deff8-medium.jpeg


    das kann nicht klappen wenn der Beladen ist


    die Bauweise ist bei dem so das da kleine 10 zoll drauf gehören, aber nicht normale Räder


    unterlegen kann man natürlich noch was, das ist kein Problem


    Stück Rohr mit Hülsen drin, paar längere Schrauben, fertig

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • welches Modell und Baujahr hast du den ?


    bei 1500 kg 2,5mx1,5m EZ 2019 könnte ich ggf Vergleichsbilder liefern um Unterschiede oder Übereinstimmungen feststellen zu können.


    MfG Michael

  • Vielen Dank für die Antworten hier. Ich werde mal dem Händler schreiben (inkl. den Hinweisen von hier). Mal sehen was er vorschlägt.


    Der Anhänger ist 1500 kg 2,5mx1,5m EZ Februar 19 und wurde wohl auch direkt vorher gebaut, da ich noch warten musste.

  • Michael, wie schaut deiner von der Seite aus, auch so niedrig über dem Reifen? oder hast du kleinere drauf?

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • Der Reifen steht unbeladen schon etwa so nah am Unterbau, wie er bei maximaler Überladung sein dürfte.


    Zumindest laut Foto.


    Originalbereifung ab Werk, richtig?


    Irgendwas ist hier sehr faul - das müsste dann aber nicht nur ein Einzelexemplar betreffen, sondern alle baugleichen mit gleicher Bereifung.

  • Ich habe mal gerade gemessen habe auch einen 1,5t. Mit allerdings 10zoll. Habe 6,5cm bis Ladeboden Sehe gerade deiner ist ein 250cm meiner ein 310cm langer Eduard. Aber denke das spielt jetzt nicht so eine große Rolle

  • Ich habe mal gerade gemessen habe auch einen 1,5t. Mit allerdings 10zoll. Habe 6,5cm bis Ladeboden Sehe gerade deiner ist ein 250cm meiner ein 310cm langer Eduard. Aber denke das spielt jetzt nicht so eine große Rolle


    Hast Du unbeladen gemessen?


    Dann wären 6,5 cm sehr wenig.