heckklappenverschluß hp500

  • hallo zusammen,


    suche für den neuaufbau meines hp500 (stahl- und walzwerk brandenburg) die heckklappenverschlüsse. mir würden zur not die exenterschrauben auch reichen.


    jemand noch was liegen oder einen heißen tipp zu bezugsquellen?


    ciao jörg

  • Hast du ein Bild der alten Verschlüsse?

    Bitte keine Anfragen per PM an mich. Immer ins Forum posten, dann haben alle was davon!

  • Hallo,


    ich hänge mich mal an den Betrag ran. Ich bin auch auf der Suche nach der einem Ersatzteil für die Heckklappen-Verriegelung des Anhängers HP 500.01/01. Ich meine den Metallgriff der die Heckklappe links und rechts fixiert.


    Das Hängermodell ist auf folgendem Foto zu sehen:
    http://www.ldm-tuning.de/artikel-6733.htm

    Gibt es überhaupt noch diese Verrieglung oder kann man auch einen anderen Klappenverschluß aus dem Verschlüsse-Sortiment von Anhänger24 nehmen?


    Gruß

  • Hallo Speedy,

    Originalteile wirst Du wahrscheinlich nur noch mit viel Glück beim Schrottler bekommen - oder es hängt gleich ein ganzer Anhänger mit dran (auch am Preis).

    Ich denke aber, dass man die Verschlüsse mit etwas Geduld und Schweiss nach Mustern selbst nachfertigen kann. Es ist ja eigentlich nur eine entsprechend geformte Stahlplatte mit aufgeschweisstem gebogenen Rundmaterial.

    Wenn ich meinen Anhänger wieder hier habe, kann ich bei Bedarf mal einen Verschluss auf Millimeterpapier legen und fotofieren. Da hättest Du eine Vorlage. Dann sind Bohrmaschine und Feile gefragt, um die Kontur auszuarbeiten. Zum Schluss kommt der erwähnte Schweiss(er), der den Handgriff draufbrät.

    Ob die Stema-Verschlüsse passen, kann ich Dir nicht sagen, das wäre auszumessen. Andere würde ich nicht nehmen, die sind zu schwer (der Kasten des HP 500.01 ist ja doch recht durchdachter Leichtbau).

    Beste Grüße,
    Dirk

  • Der Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber ich hab beim Aufräumen die
    Heckklappenverschlüsse von meinem Hänger gefunden. Ich hatte mal eine
    der Linsenschrauben verloren und deshalb andere Verschlüsse montiert.
    Es sind nur noch die Verschlüsse vorhanden, keine Schrauben mehr...


    ...leider.


    Wer Interesse an den Verschlüssen hat, also einfach mal melden.

  • In Sachen Heckklappenverschluss HP 500.01/01 kann ich dahingehend behilflich sein, dass ich 2 aus Messing nachgefertigte Exzenter mit Befestigungsgewinde M8 anbieten kann. Weiterhin habe ich die Verschlussknebel auf Millimeterpapier gezeichnet und vermasst.
    Bitte mich mal unter kirschroland@t-online kontaktieren.
    MfG
    R. Kirsch

  • Die Beiträge sind zwar schon uralt, aber wenn Du noch Teile von dem Heckklappenverscluß benötigst, die kannst Du haben.


  • Hallo,
    bei den Schrauben, auf denen sich die Verschlussknebel der Heckklappe beim HP 500/01.01 drehen, handelt es sich niicht um spezielle Exzenterschrauben, sondern um handelsübliche M8 Schrauben mit aufgeschraubter Exzenterscheibe.
    Die Exzenterscheibe kann man sich beim freundlichen Dreher aus Stahl oder Messing nachfertigen lassen.
    Die Abmessungen lauten: Dicke= 5mm, Durchmesser= 15 mm, Excentrizität der Mitte des M8 Gewindes vom Rand aus gemessen= 5mm.
    Sollten Sie Nachfertigungen der Knebel planen, kann ich Ihnen eine nach Muster selbsterstellte bemaßte technische Zeichnung als pdf mailen.
    MfG
    R. Kirsch

  • Das ist richtig, jedoch nur die halbe Wahrheit, es ist zwar eine Schraube M 8, jedoch mit großem Kopf und Schlitz für einen Schraubendreher , als auch durchgehendes Gewinde. Für die Befestigung werden selbst sichernde Muttern, verwendet. Im Original wurden damals auch selbst klemmende M 8 Muttern eingesetzt, dazu kamen noch diverse dünne Unterlegscheiben. Am Kasten hinten beidseitig sind jedoch abgesetzte Schrauben (Paßschrauben) ebenfalls mit
    Gewinde M 8 verbaut. Bei Interesse kannst du alles von mir bekommen, habe noch Restbestände, denn ich war in meinem ersten leben Vertragswerkstatt für
    HP 500/ 650.
    Bei Interesse kannst Du mich anrufen 01752217277.


  • bitte um die Zeichnung als PDF
    Danke
    awBaumann@gmx.de