Problem mit Knottbremse bei Eduard

  • Hallo,


    ich habe einen neuen Eduard Anhänger (1500Kg) mit 195/50R13er Reifen. Als ich bei der Überführungsfahrt nach 80Km auf einen Rastplatz gefahren bin ist mir aufgefallen, dass die Radnabe und die Felgen recht heiß sind und man sie maximal 1 Sekunde mit der Hand berühren kann. Die Ursache dafür war wohl auf der einen Seite, das Stützrad, was sehr nahe dem Bremsgestänge ist und wohl etwas auf dieses gedrückt hat und zweitens habe ich das Bremsgestänge um 1 bis 2 Umdrehungen gelöst. Danach waren die Felgen nicht mehr so heiß und die Radnaben waren etwas kühler. Zuhause habe ich dann sie Räder einzeln etwas angehoben um zu sehen ob die Räder sich frei und leicht drehen. Beim drehen der Räder ist mir aufgefallen, dass Sie an einem Punkt etwas leicht schleifen.
    Ist das normal bei einem neuen Anhänger? Müssen sich die Belege erst etwas einlaufen?


    Grüße,
    Markus

  • War vielleicht bissl stram meingestellt.
    Das du am Bremsgestänge rumgeschraubt hast war gleich mal falsch. Die Bremsen gehören an den Backen nach/eingestellt.



    mfg JAU

    No Shift - No Service

  • Bei einem neuen Anhänger aber nicht.


    Die Aushilfen / Leiharbeiter / Billigkräfte im Werk haben einfach das Gestänge zu sehr angezogen und deswegen drehen die Räder nicht frei und werden warm, ein guter Händler hätte das vor der Übergabe kontrolliert.


    Das halte ich zumindest für die wahrscheinlichste Ursache.

  • hallo,


    danke euch für die infos. das lösen des gestänges war unterwegs die einfachste lösung.


    meine konkrete frage jetzt wäre:


    dürfen die bremsbacken etwas schleifen oder ist das gestänge immer noch zu straff? ich bin der meinung das es schon recht lose ist. das seltsame ist auch, dass die bremsbacken nicht 360° einer umdrehung des rades schleifen sondern bei vielleicht 50°. das schleifen tritt auch auf beiden seiten auf...


    grüße,
    markus

  • danke für den link.


    geräusche gibt es nicht. richtig schwer geht es auch nicht. ist an einer stelle halt etwas schwergängig/schleift...

  • Ich hab das so verstanden, das der Abstand Händler /Haus >80km beträgt?
    Das eine neue Bremse ein bisschen schleift ist durchaus normal, das läuft sich normalerweise schnell ein.
    Die zu straff eingestellte Bremse ist ja gelöst.
    Er kann das natürlich nochmal überprüfen. Vielleicht einigt man sich einfach auf einen Kontroll-, Einstelltermin nach ~500km.
    Grüße
    Otthardt