Umbau 7 -> 13 polig

  • Hallo,


    ich würde gerne meinen Hänger von 7 auf 13 Polig umbauen da ich eine Dauertstromverforgung bräuchte. Am KFZ ist dafür alles da ;-)


    Bis dato ist da eine Aspöck 7 Polige Verkabelung drinn. Was bräuchte ich da für einen Stecker und welche Leitung (dann als dritte). Oder sollte besser ein anderer Kabelsatz verwendet werden ?


    Thanks

  • Guten Tag

    Wenn Sie auf das 13-pol. System umrüsten wollen, benötigen Sie natürlich als allererstes den 13-pol. Stecker. Hierfür können wir Ihnen den 13-pol. Stecker aus unserem Onlineshop siehe Artikel 660110 empfehlen. Damit haben Sie einen passenden Stecker in Erstausrüsterqualität.

    Als nächstes würde ich Ihnen den Blick auf den Schaltplan bzw. die Kontaktbelegung siehe folgendem Link empfehlen:
    Steckerbelegung Pkw-Anhänger

    Hieraus ist ersichtlich, dass Dauerplus im Stecker auf PIN 9 gelegt werden müsste und zusätzlich eine separate Masseleitung auf PIN 13.

    Das heisst, Sie bräuchten anstelle Ihres jetzt vorhandenen 7-pol. Kabelstranges mindestens einen 9-pol. Kabelsatz.

    Wenn Sie momentan einen originalen 7-pol. ASPÖCK-Kabelsatz haben, ist das wahrscheinlich einer, wo gleich vorn aus dem Stecker 2 Kabelstränge (einer für Beleuchtung linke Seite und einer für Beleuchtung rechte Seite) herauskommen. Es gibt 2 Möglichkeiten:

    a) Sie lassen den vorhandenen 7-pol. Kabelsatz drin, entfernen vorn den 7-pol. Stecker. Nehmen dafür einen 13-pol. Stecker und klemmen die Adern exakt wieder auf die gleichen PINs wie vorher beim 7-pol. Stecker (die Kontakte 1-7 sind beim 7-pol. Stecker, wie beim 13-pol. Stecker absolut identisch belegt). Zusätzlich kaufen Sie Sie sich 2-adriges Anhängerkabel (z.B. in unserem Shop Artikel 657021 ) in der von Ihnen benötigten Länge und schliessen das dann auf Kontakt 9 und 13 an.

    b) Sie tauschen den kompletten Kabelbaum aus. Sie kaufen sich den 13-pol. Stecker + 11-pol. Kabel aus unserem Shop siehe Artikel 657111 . Da Sie eigentlich ja nur 9 Adern brauchen, blieben dann 2 Adern unbelegt übrig (aber 9-adriges Anhängerkabel gibts halt nicht). In unserem 11-adrigen Anhängerkabel gibt es dann auch gleich 3 Adern mit einem dickeren Aderquerschnitt, als die übrigen 8 Adern. Die 3 stärkeren Adern können Sie dann bequem für die Dauerplusleitung und die beiden Massen verwenden.

    Wichtige Anmerkung:
    1. Warum gibt es beim 13-pol. Stecker 2 Massekontakte?:
    Es gibt hier einen eigenen Massekontakt für den Stromkreis Kontakte 1-8 und einen eigenen Massekontakt für den Stromkreis 9-13. Warum? Ganz einfach: Im Stromkreis Kontakt 1-8 liegt die gesamte Beleuchtung (Bremse, Blinker, Nebelschlusslicht bis zur Rückfahrleuchte). Wenn alle "Abnehmer" (also Glübirnen) an sind (viele davon haben schliesslich 21W), fliesst hier schon ein ganz schöner Strom durch die gemeinsame Masseleitung auf Kontakt 3. Wenn jetzt noch die Dauerplusleitung dazu käme, würde in Bezug auf den Aderquerschnitt der vorhandenen Masseleitung einfach zuviel Strom hindurch fliessen. Daher hat der Stromkreis Kontakt 9-11 (also einschliesslich der Dauerplusleitung) eine eigene Masseleitung / -kontakt. Daher macht sich unser 11-pol. Anhängerkabel siehe Variante b) hier sehr gut, da es halt die drei extra starken Adern für die beiden Massen und Dauerplus besitzt.
    2.
    Der originale ASPÖCK-Kabelsatz mit 13-pol. Stecker (siehe Artikel-Serie 651*** ist nicht für Dauerplus geeignet! In diesem Kabelsatz sind nur 8 von 13 Kontakten des Steckers belegt - und zwar die PINs 1 bis 8. Also die Grundfunktionen wie beim 7-pol. Stecker (PIN 1 bis 7) + Rückfahrleuchte (PIN 8 ). Die anderen Kontakte , insbesondere für diesen Fall hier, Kontakt 9 und 11 für Dauerplus und dessen separate Masse sind hier nicht vorhanden bzw. es sind auch keine Adern im Kabelstrang dafür vorhanden. Bitte beachten!

    Wir hoffen, hiermit weitergeholfen zu haben und würden uns freuen, wenn Sie unsere Antwort bewerten würden.

  • Danke ersteinmal.


    bei Variante zwei kämen dann aber auch noch Bajonetanschlüsse für die Aspök Leuchten dazu. Die sind auch noch zu Crimpen so dass ich eher zu Variante 1 tendiere.

  • In meinem Tabbert- Markgraf Bj 83 habe ich eine siebenpolige Anlage aber keinen Nebelschluß, sondern eine Versorgungsleitung für Innenbeleuchtung usw.
    Da kommt doch am Stecker auch nur eine Masseleitung für alle an.
    (Auch wenn im Moment nur Saft drauf ist, wenn ich am Pkw Licht und Nebelschluß schalte)
    Brauch ich wirklich den zweiten Massekontakt, wenn ich auf 13pol. umbauen will?
    Dann müßte ich ja meine Anlage komplett auseinandernehmen.
    Oder reicht vielleicht ne Brücke im Stecker?
    Welcher Teil ist denn die Schwachstelle, die Anlage selber oder das Anhängerkabel/ Stecker?
    Danke im voraus


  • es geht alles oder einiges. kommt drauf an wieviel geld und arbeit du reinstecken willst. habe es bei meinem wohnwagen gemacht von 7 auf 13. da gestalltet sich das aber etwas leichter da die leitungen dreimal aufgetrennt sind. von der kupplung zum ersten verteiler, dann den längsten strang nach hinten zum hinteren verteiler. von da aus zum lampenträger mit nebel und rückfahrlicht. wie gesagt kommt drauf an wie du die elektrische anlage aufbaust. für dauerplus würde ich 2,5 qmm nehmen. als stecker würde ich Welt-System nehmen, der passt auf die 13 und 7 polige steckdose auch Welt-Systemis. brauchst kein adapter mehr. trotzdem recht einfach ist alles farblich gekennzeichnet und mann kann es ja auch durchmessen.

  • Dir ist schon klar, dass dieser Thread 2,5 Jahre alt ist?

    Bitte keine Anfragen per PM an mich. Immer ins Forum posten, dann haben alle was davon!