Peka Bootstrailer 1200kg diverses

  • Hi zusammen,
    Von Peka ist ja nichts zu bekommen.
    Ich frage mich deshalb, mit was die Peka Achsen vergleichbar sind.
    Und dann die Auflaufbremse....habe das Problem das beim bremsen es meist einen leichten plötzlich auftetenden Druck vom Hänger gibt.
    Meist nur wenn ich aprubt bremsen muß.
    Bei leichter normaler Bremserei...ist das nicht.
    Da das Zugrohr rechteckig ist und die auflaufvorr. im Kreuz verschraubt ist, weiß ich jetzt noch nicht....ab da ein Dämpfer drin ist....oder die Zugstange hin ist.
    Abschmieren nutzte nichts.
    Bei den Bremsen...wenn die Teile den Neupreis einer Achse übersteigen...kauf ich natürlich keine Teile.

    Das nächste ist, das man angeblich nur ne 100kmh Zulassung kriegt wenn der Hänger jünger als 1990 ist.
    Meiner ist 1989....klasse !
    Dämpfer dran bauen wär nicht das Problem um den mit nem Golf 5 Variant zu ziehen.
    Dabei hab ich schonmal 120 km zwangsweise und völlig problemlos drauf gehabt.
    Schnurrt wie auf Schienen.

    Alle Ideen und Ersatzteilshops für dieses Modell ....her damit.
    Kanns gebrauchen !

    Gruß ULI
    Danke

  • Am ehesten ist bei sowas der Auflaufdämpfer hinüber. Manchmal sind auch die Zugstangen eingelaufen. Das würde man dann sehen, wenn man die Auflaufbremse auseinandernimmt. Würde ich abklären BEVOR ich mir eine neue Achse drunter bau.


    Aber: Was hat die Auflaufbremse mit der Achse zu tun? Hast du mit den Radbremsen selbst auch noch Probleme? Oder vermutest du deine Probleme in den Radbremsen?


    Das mit der 100 km/h Zulassung, kann mir schon vorstellen woher du das hast. Ab 1990 mussten alle Achsen für über 100 km/h gebaut und geprüft sein, so hat mir das auch mal ein Püfingenieur erklärt.
    Aber: Es ist KEIN Problem mit einer älteren Achse eine 100 km/h-Zulassung zu bekommen (erfüllt man denn alle Voraussetzungen). Mein Anhänger hat Achse etc. von 1975, und problemlos 100 km/h bekommen.


    Noch was: Deine Achse ist nicht von Peka. Die haben die Anhänger nur zusammengeschraubt, aber nicht die Einzelteile selbst hergestellt.
    Schau mal auf die Typenschilder an Auflaufbremse, Achse und Radbremsen (dort auch oft nur eingestanzt), da steht Hersteller und Typ drauf.

    Bitte keine Anfragen per PM an mich. Immer ins Forum posten, dann haben alle was davon!

  • Hi,
    Dieser Ruck beim bremsen wird wohl von der Auflaufvorrichtung kommen.
    Das mit den Bremsen, ist, weil ich die ja mal irgendwann aufmache, wegen Teilen. Bremsen tut er eigentlich noch sehr gut....bis zur Blockade.

    Was mich stört ist dieser altertümliche Handbremshebel und das gelochte Flacheisen von der Auflaufvorrichtung zur Waage.
    Erstens ist das so tief, das ich ständig beim trailern irgendwo hängen bleibe. Da läuft die Gewindestange durch ne Öse die am tiefsten Punkt des Hängers sitzt und von da aus auf das gelochte Flacheisen, weiter über Spanschloß auf Waage.
    Alles eine labrige Angelegenheit.

    Die Frage ist auch, gibt es nichts einfacheres als die Laschen am Achsträger an zu schweißen....für die Dämpfer. ??
    Und welche Einbaulage haben die. Das ist eigentlich wichtig wegen der Dämpferlänge. Wenn die Schwinge nach hinten geht muß der Dämpfer entgegengesetzt arbeiten oder gerade nach oben oder mit der Schwingenlage ?
    Ich finde nirgendwo ein Bild wo ich mir das mal an nem Hänger anschauen kann.

    Man hat mir auch gesagt das man bei der 100er Zulassung auch abgewichten kann damit die "x" Berechnung zum Golf passt.
    Aber dann habe ich nur noch 40kg Reserve, und das ist mir zu wenig.
    Da bau ich lieber Stoßdämpfer dran für nen 50iger.

    Gruß ULI

  • Mach doch mal ein Bild von dieser Locheisen-Geschichte...


    Ablasten kann man, ja.
    Wie schwer ist dein Golf denn leer? Und max. wieviel Stützlast hat dein Anhänger?

    Bitte keine Anfragen per PM an mich. Immer ins Forum posten, dann haben alle was davon!

  • Ok,
    werde morgen mal alles aufschreiben was ich finden und lesen kann.
    Fotos auch.

    Gruß ULI

  • Hallo

    die Firma Peka gibts nicht mehr, die Firma Gay+Natter hat die Ersatzteile übernommen, und lässt sich das teuer bezahlen (0900er Nummer)

    für die Achsen haben die nur noch Kleinteile, zumindest im Shop, wird also darauf hinauslaufen das Du neue Achsen und Auflaufbremse brauchst, wenn irgendwas defekt ist

    Alternative wäre, Trommel abnehmen und gute Fotos machen und hier einstellen, eventuell passen da auch Alko oder Knott Teile

    zu deiner Auflaufbremse hat Carsten ja eigentlich schon alles gesagt, da könntest vermutlich noch manche Teile bekommen

    Gruß Mani

  • Also.....
    In den Papieren steht Leibing..auf dem Achskörper Peka.....
    Werde das aber wie gesagt,morgen errodieren.

    Sers ULI

  • So,
    anbei Bilder mit Daten.

    Mal sehen was wir an Ergebnissen hin bekommen.

    Danke und Gruß ULI

    Dateien

    • DSCI0003.JPG

      (294,72 kB, 62 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCI0009.JPG

      (277,32 kB, 58 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCI0005.JPG

      (294,6 kB, 58 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCI0010.JPG

      (272,65 kB, 55 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCI0002.JPG

      (248,05 kB, 47 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCI0001.JPG

      (221,99 kB, 41 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCI0004.JPG

      (263,67 kB, 51 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Hallo,


    die Auflaufeinrichtung ist ja von Grümer. Und da kann man noch Dämpfer bekommen. Und falls Fragen zum Ausbau sind --> fragen!


    Gruß


    Peter

  • Hi Peter,
    tja da hab ich mich noch nicht ran getraut an die Auflaufbremse.
    Hab enn bischen Schiss das mir der Dämpfer um die Ohren haut oder ich den neuen nicht mehr rein bekomme.
    Kenne das Innenleben hat nicht.
    Und die Handbremshebelgeschichte gefällt mir auch nicht so recht, so wie das ganze Bremsgestängegeraffel.
    Den Kupplungskopf habe ich schon als Neuteil bei nem Händler ausgemacht. Ich glaube Alko baut da was passendes.

    Wie baue ich den Dämpfer aus und wo kriege ich nen neuen her ?

    Gruß ULI

  • Diese Lochstangen könntest du austauschen gegen eine längere Bremsstange. Aber ob du dann was gewonnen hättest?

    Bitte keine Anfragen per PM an mich. Immer ins Forum posten, dann haben alle was davon!

  • Hallo,


    die Zeichnung passt bis auf das etwas "verbastelte" Zugrohr. Den Dämpfer müsste es hier im Shop geben; beim Kopf gehe ich mal davon aus, dass da ein Umrüstsatz fällig ist, weil der Kopf aufgeschrumpft ist. Gibt es hier auch.


    Ansonsten kann beim Auseinandernehmen nicht passieren. Man muss nur alle Schrauben, Fettnippel und das Bremshebelgestänge und den Umlenkmechanismus lösen. Der Dämpfer ist dann weit hinten mit einer "Querschraube" gesichert.


    Gruß


    Peter

  • Hi,
    schonmal Danke....bin schon ziemlich weit mit der Ersatzteilsuche.
    Aber !
    Wenn ich das zusammen rechne....mit Kupplungskopf etc. dann kann ich gleich auf V-Deichsel umbauen mit neuer Auflaufbremse.
    Das kommt mich billger bei nem 1200Kg Bootsanhänger.
    Schweißen ist kein Prob, habe gerade eben Knott Umrüstdämpfer montiert für 100km/h Zulassung.

    Die Bremse !?
    Es ist ein "N" auf dem Fettdeckel umrahmt mit einem Sechseck.
    Sollte das eine Neiper Bremse sein ?
    Könnte natürlich auch ein Z sein....je nachdem wie man es sieht....smile....

    Sers ULI

  • Hi,
    Soooo....Rahmen kpl. neu aufgebaut.
    Also, Achsrahmen und Hauptrahmen neu.
    U-Bügel neu etc.
    Kostenpunkt Stahl und Bügel etc. 300 Euros...
    Schutzgas-Schweißgerät 170A aus Firma geliehen...Für lau.

    Stoßdämpfer etc. korrekt montiert.
    Geblieben ist die Drehstabachse von Nieper und das Zugrohr mit Grümerauflaufbremse und Winterhoff Kopf.

    Jetzt wird grundiert und lackiert.

    Ist richtig "geil" geworden....smile....:)

    Als nächstes kommt die Überholung der Achs-Bremse und der Auflaufbremse.

    Werde mal Fotos einstellen...wenn es interessiert. ?!?!

    Gruß ULI

  • Überleg dir das mit der Lackierung: Ich habe bei meinem Anhänger so üble Probleme mit abblatzendem Lack, dass ich ihn gestern komplett zerlegen musste.
    Ich spiele mit dem Gedanken, den Rahmen feuerverzinken zu lassen. So leicht wie der ist dürfte das preislich im Rahmen bleiben.
    Solltest du auch drüber nachdenken.


    Preislich liegt das feuerverzinken bei etwa 1,10 EUR netto pro kg Bauteilgewicht, und man hat fast für ewig Ruhe.

    Bitte keine Anfragen per PM an mich. Immer ins Forum posten, dann haben alle was davon!

  • Hi,
    jooo.. das hatte ich auch überlegt, aber dann müßte ich wieder alles zerlegen.
    Und wie kriege ich dann die Rahmenteile zur Verzinkerei ?
    Habe keinen Anhänger der 4m Rahmen transportieren könnte.
    Ich habe aber einen guten Lackaufbau aus der Industrie, der auch bei LKW Fahrgestellen genutzt wird.
    Habe damit schon sehr positive Erfahrung gesammelt.

    Das ist alles auf Epoxidbasis, auch der Schlußlack.

    Die Holme werden innen eh mit Wachs ausgespült.

    Gruß ULI

  • So,
    habe heute die Bremstromel abgezogen und die Auflaufbremse aus einander genommen.

    An der Auflaufbremse kann ich nur den Dämpfer erneuern, alles andere sind Bronce-Vierkant-Blöcke wo die Zugstange direkt drin schiebt.
    Keine Ringe oder sowas. Grümer APV 1812 / APV 1874.
    Allerdings ist der Dämpfer an zwei Stahlstreben genietet, und diese werden an der Zugstange angeschraubt.
    Bei Euch im Shop ist zwar der Dämpfer aber ohne diese Streben.
    Oder liegt ein neuer Niet dabei ???

    Die Bremsbacken sind hin, sie sind geplatzt und gerissen.
    Oh Wunder das er noch nicht blockiert hatte !8o

    Die Bremse ist von Nieper TYP GU 250x40 / zulässige Bremslast bis 20kmH 1350 kg / ab 20kmH 600kg.

    Trommeln und Lager astrein. Aber die Dichtungsmanschetten zwischen Achsrohr und Achsschenkel hätt ich gern noch alls auch den Faltenbalg von der Kupplung.

    So Meister des Shops...bitte sende mir doch ein Angebot, zu meinen nötigen Teilen....dann muß ich nicht alles zusammen suchen....;)

    Ich danke Dir !

    Gruß ULI