Konsequenzen Überladen

  • Hallo zusammen,


    ich habe einen sehr alten Segelflugzeug-Anhänger in DE erworben und in der Schweiz neu zugelassen. Dabei habe ich erschrocken festgestellt, dass das zugel. Maximalgewicht 650kg ist (und auch schon immer war). Da ich weiss welches Flugzeug die letzten 20 Jahre in dem Anhänger war, weiss ich auch dass er 20 Jahre lang um 100kg überladen wurde.


    Nun habe ich die Konsequenzen gezogen und lasse ihn umbauen. Die Achse wird aber erst in 3-4 Wochen geliefert, und bis dahin fahre ich schon nach Deutschland (Berlin) in die Ferien mit dem Anhänger.


    Falls ich in DE kontrolliert werde - was wären die Folgen, und könnte ich die Beamten zur Nachsicht bringen wenn ich eine Kopie der Offerte/des Auftrags zum Umbau mitnehme?


    Gruss Ueli

  • Wenn Du eine Kopie der Offerte/des Auftrags zum Umbau mitnimmst,
    ist das Vorsatz mit der Überladung; und da versteht die "Rennleitung:police:" kein Spaß !


    Sieht man dem Anhänger an, dass er überladen ist ?


    Ansonsten: "so ein Segelflugzeug ist doch sehr leicht, sonst würde es ja nicht fliegen" :D



    Manfred

    Manfred

  • Hi Manfred


    hmm guter Einwand, dann wärs ja noch schlimmer als ohne. Nein man siehts dem Anhänger nicht an, ist ja auch 20 Jahre so rumgefahren. Gibt auch Segelflugzeuge welche für einen Laien genau gleich aussehen und 100kg leichter sind. Aber eine Waage würde halt die Wahrheit ans Licht bringen...


    Ueli

  • ist das Vorsatz mit der Überladung; und da versteht die "Rennleitung:police:" kein Spaß !

    ==> Doppelte Strafe!

    Stema HP 6070, Bj. 1999 verkauft
    Stema FT 8.5-20-10.1B, Bj. 2009 verkauft

    Neptun GN 134, Bj. 2014 verkauft

    Cheval Liberté Debon C300 Roadster Bj. 2020



    Schreibe ich ROT, bin ich Moderator, schreibe ich schwarz, bin ich normaler User.