Auflaufbremseersatzteile

  • Hi ich habe vor kurzem einen Viehanhänger geschängt bekommen und wollte ihn umbauen , leider muss die Auflaufbremse defekt sein.
    1. Der Vorvorbsitzer hat wohl zwei 14mm Schrauben durch das Rundeisen gebohrt um diese ausser kraft zu setzten.
    2. Ich bekomme keine Zeichenung mehr dafür ( Die wollen alle was neues verkaufen.):idea:
    3. Ich denke das nur der Dämpfer kaputt ist, da erfehlt...und das Rundeisen auch jetzt. ( durch die zwei Bohrungen)
    4. Ist das Rundeisen auch irgenwie an dem Heben der in der Zugrohr ist mit einem Halter o.Ä. befestigt oder steht der nur dahinter.
    5. Wir das Rundeisen dann nur von dem Dämpfer gehalten?
    6. Bilder sind im Album
    Ist ein westfalia viehanhänger 1975 1300kg tandem

    Vielleicht kann mir jemand helfen?! Bitte :tongue:!!

  • Hallo

    für Deine Schreibfehler und Dein Deutsch kannst Du vermutlich nichts, aber Sätze wie Dieser sind auch nach mehrmaligem lesen beim besten willen nicht zu verstehen

    Zitat

    Ist das Rundeisen auch irgenwie an dem Heben der in der Zugrohr ist mit einem Halter o.Ä. befestigt oder steht der nur dahinter



    was willst Du uns damit sagen???? ich versteh nur Bahnhof, sorry

    Du schreibst irgendwas von Löchern, ich vermute sogar das dies die Original Löcher sind, da Du auch schreibst das der Dämpfer fehlt

    und dein Ordner mit den Bilder ist LEER, da kann man leider nichts ansehen

    also bitte nochmal verständlich hier antworten und die Bilder dazu hochladen, dann kann man Dir auch helfen

    Gruß Mani

  • Bitte einmal Hersteller und Typ der Auflaufbremse angeben, dann kommen wir weiter.

    Bitte keine Anfragen per PM an mich. Immer ins Forum posten, dann haben alle was davon!

  • Hallo,


    da man ja Weihnachten nichts besseres zu tun hat, als Rätsel zu lösen :) und ich hoffentlich keinem Forentroll :police: auf den Leim gehe, versuche ich mal Licht in das Dunkel zu bringen.



    • Mit Rundeisen wird die Zugstange gemeint sein.
    • Der Dämpfer fehlt völlig.
    • Das Rundeisen = Zugstange ist wegen der Bohrungen unbrauchbar.
    • "Heben" heißt "Hebel" und ist der Umlenkhebel zum Bremsgestänge.
    • Das Rundeisen wird natürlich nicht nur vom Dämpfer gehalten.
    • Das Album liegt auf seinem Rechner, wahrscheinlich Festplatte C::D.
    • Das ganze hört sich nach "Grümer" an. Dann beginnt die Lösung hier ---> https://anhaengerforum.de/forum/thread/548
    • Sollten die beiden 14er Schrauben auch durch das Zugrohr geführt worden sein, würde ich die Sache mit dem Fahrer des langsam durch das Dorf fahrenden Fahrzeugs, welches diese wunderschöne Melodie über einen Lautsprecher abspielt, besprechen.;)
    • Geht nicht, gibt´s nicht.


    Wenn noch Fragen sind, hier stellen!


    Viele nachweihnachtliche Grüße!


    Peter

  • MMh Hersteller wir wohl, Westfalia sein. Ich find bei denen nicht die
    richtige Auflaufbremsen nur 1202 ,1200 oder so . Diese habe auch nur ein Rohr als ZUGROHR,bei mir ist es aber ein Vollmaterial. Die Spähne der Bohrung waren in der Zuggabel ( ROHR ), liegen jetzt auf dem Brett.


    Westfalia -Werk
    Schlüsselnummer 1: 680200
    2: 0637
    3: 311000-

    FahrzeugID: 146757

    gesamt Gewicht: 1200kg
    Bj 1975 Tandem

  • Hallo

    diese alte Zugstange kann nicht das Original sein, sieht man auch gut auf Bild 2 (855.jpg) da sie unterhalb dem Kupplungskopf zweifarbig oder sogar gestückelt ist, außerdem müsste da ein Langloch drinn sein

    der selbst angeschweisste Stützradhalter dürfte auch nicht sein, da an dem Rohr nicht selbst geschweißt werden darf

    ich schätze da kommst um ne neue Rohrdeichsel inkl Auflaufbremse nicht herum, kostet für 1300 kg rund 250 €, ist also bezahlbar

    und dann hast wieder lange Jahre keine Probleme mehr

    hoffe Deine Radbremsen und der Rest ist in einem besseren Zustand

    Gruß Mani

  • Hallo,


    es war dann ursprünglich doch mal Grümer. Als Vergleich habe ich mal ein Bild angehängt.


    Das Typenschild war wohl mal da, wo jetzt der Stützradhalter angebrutzelt ist.


    Wenn ich das Bild richtig betrachte, glaube ich auch die beiden Löcher im Zugrohr zu erkennen, in denen die Schrauben diese nachgemachte Zugstange gehalten haben. Somit wäre es ein ungebremster Anhänger mit 1200 kg. Schau mal in die Papiere, vielleicht steht da gar nichts mehr von gebremst sonder nur noch ungebremst! Wenn ja, was steht bei "zul. Gesamtgewicht"? Das scheint auch logisch, da der Umlenkhebel für die Bremse wohl falsch herum eingebaut war und mit diesem am Bremshebel angeschweißten Bügel nur als Handbremse funktioniert hat. Was zieht denn für ein Fahrzeug?:) Vielleicht reicht das ja alles!


    Wenn Achsen, Bremsen und Aufbau noch einigermaßen gut sind, könnte man überlegen, das Zugrohr mit allem drin neu zu machen, dann wird es wieder ein gebremster Anhänger. Für die [definition='1','2'][/definition] brauch man dann den Typ der Achsen. Ich würde da mal nach Typenschildern suchen, aber eher aussichtlos!:(


    Falls es noch einen alten Pappbrief gibt, besteht die Chance, dass der Typ dort irgendwo eingetragen ist. Vielleicht kannst Du mal einen Scan einstellen?


    Ansonsten, so bitter es ist, überlass das Ding dem Schrotthändler!


    Gruß


    Peter

    Dateien

    • Gruemer.JPG

      (329,85 kB, 34 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Hallo Peter

    ungebremst mit 1200 kg geht aber nicht, max 750 kg und bei so nem alten Viehanhänger bleibt da dann keine Nutzlast mehr übrig

    wenn die Radbremsen und der Rest noch gut ist, neue Zugdeichsel mit Bremse, ansonsten dem Eisenhändler geben, oder ebay

    Gruß Mani

  • :)
    hi ,

    Ich glaube, dass mit dem Grümer stimmt.:rolleyes:
    Ich muss moch mal schauen, ob ich diesen Typenschildern finde.
    Mache dann noch ein paar PIC´s.
    Es wäre schön, wenn der Anhänger die 1,2 t gebremst behalten könnte.
    Ich will in zu einem offenen Kasten mit Aufsatzmöglichkeit umbauen. In der Mitte, wollte ich noch einen Transportbock zum an-/abschrauben machen und alles verzinken lassen. Wird wohl einiges Kosten. Deshalb sollte der Rest, so günstig wie möglich bleiben.
    wenn ich nätürlich eine neue Zugstange ( oderso ) für 700 € kaufen muss, dann ist ebay wohl doch eine gute Lösung.
    Ich hätte mir hat gerne diesen zusammen gebastelt. Die Meisten, die man kaufen kann, sind entweder zu teuer oder nicht so wie ich sie haben will.:confused:

    Gruss POGAbg:biggrins:

  • Ich weis ja nicht was du immer willst. Bei mir hat jemand das ganze Rohr durch gebohrt. Nicht nur das Zugrohr ( Rundstahl ) sondern auch das Rohr was den Hänger stützt/zieht.

    Ich habe schon gelesen, das das Zugrohr im Nachbau für 150 € gibt.

  • Was ich immer will???? DU wolltest doch wissen was machen kannst

    also zum letzten Mal

    die gesamte Deichsel inkl Bremse, Kugelkopf kostet 250 €

    keine 700 und auch keine 150, sondern 250 EURO

    das durchlöcherte Teil schraubst raus, verkaufst es dem Alteisen Händler und die neue Deichsel baust rein und fertig

    das war jetzt das letzte Mal das ich dazu was gesagt hab

  • https://anhaenger24.de/331830.html

    Zeig mir wo es günstiger ist und Komplett.

    Die Löcher wurden nachträglich rein gegohrt, die Spähne liegen noch in dem Rohr bzw auf dem Brett auf dem Boden. Deshalb auch kein Langloch. Von Hinten ist aber ein Loch, wo ich denke, dass da ein Dämpfer eingeschraubt war. Der ist wohl abgerissen. So sieht es für mich als Metallgestalter aus.
    #
    POGAbg