Auflaufeinrichtung Bootstrailer schwergängig

  • Hallo,


    ich habe folgendes Problem bei meinem Bootstrailer aus 1974 (hat seine EZ 2002 erlebt), wenn ich fahre bremst der Trailer nicht mit, erst nach ruckartigem festerem treten auf die Bremse ruckt er rein und bremst dann auch mit. Beim Stehen kommt das Zugrohr nicht raus und hält sogar mein Automatik-Auto fest. Beim Anfahren ruckt er raus und löst auch die Bremse.
    Ich habe vermutet das der Dämpfer kaputt ist und wollte diesen ausbauen, allerdings habe ich fest gestellt, das der Dämpfer sich einwandfrei reindrücken lässt und auch zuverlässig wieder raus kommt. Dazu habe ich den Kugelkopf demontiert und den Dämpfer alleine reingedrückt.
    Das Zugrohr lässt sich nicht verschieben, aber verdrehen.
    Abgeschmiert habe ich das ganze auch schon.


    Wie bekomme ich das Zugrohr wieder bewegt?

    mfg Carsten

    ____________________________________________

    2004 Dodge Ram 1500 Quad Cab

    2020 Dethleffs c'go 535 QSK

    2004 Adria B461UB (auf 16" Tiguan Alurädern) *sold*

    1975 Techau TB 2000 (auf 16" Mercedes Alurädern)

    1975 Sea Ray SRV 200 TDI


  • Hallo

    wie schonmal hier beschrieben, wenn nicht der Rost die Zugstange festhält, dann hat vermutlich schonmal früher jemand die Buchsen gewechselt und nicht mit der Reibahle auf das Richtige Maß gebracht, nun sind dadurch die Buchsen zu eng und das Rohr lässt sich nur schwer schieben,
    hilft nur zerlegen und Buchsen aufreiben

    Gruß Mani

  • Da das ganze schon mal einwandfrei funktioniert hat, gehe ich davon aus das es Rost ist, also mit Gewalt nach vorne raus?
    Was muß dazu wirklich alles ab? Nur die Schraube am Ende?


    PS: Ist eine PAV/S-2.0 - G

    mfg Carsten

    ____________________________________________

    2004 Dodge Ram 1500 Quad Cab

    2020 Dethleffs c'go 535 QSK

    2004 Adria B461UB (auf 16" Tiguan Alurädern) *sold*

    1975 Techau TB 2000 (auf 16" Mercedes Alurädern)

    1975 Sea Ray SRV 200 TDI


  • Muß ich nur die ganz rechte Schraube raus nehmen und dann einfach nach vorne raus ziehen oder muß auch noch was an der Bremse gelöst werden? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, das die Gleitlager kaputt gehen?


    Bild:
    https://anhaengerforum.de/forum/thread/454

    mfg Carsten

    ____________________________________________

    2004 Dodge Ram 1500 Quad Cab

    2020 Dethleffs c'go 535 QSK

    2004 Adria B461UB (auf 16" Tiguan Alurädern) *sold*

    1975 Techau TB 2000 (auf 16" Mercedes Alurädern)

    1975 Sea Ray SRV 200 TDI


  • Sind alle im Urlaub?
    Ich muß diesen Monat zum Tüv und sollte das vorher wieder gangbar gemacht haben.

    mfg Carsten

    ____________________________________________

    2004 Dodge Ram 1500 Quad Cab

    2020 Dethleffs c'go 535 QSK

    2004 Adria B461UB (auf 16" Tiguan Alurädern) *sold*

    1975 Techau TB 2000 (auf 16" Mercedes Alurädern)

    1975 Sea Ray SRV 200 TDI


  • Oh, das hatte ich gar nicht gesehen/gefunden...


    Wie entfernt man denn die hintere Buchse? Explosionszeichnung?
    e-Mail ist bekannt!?!? ;-)

    mfg Carsten

    ____________________________________________

    2004 Dodge Ram 1500 Quad Cab

    2020 Dethleffs c'go 535 QSK

    2004 Adria B461UB (auf 16" Tiguan Alurädern) *sold*

    1975 Techau TB 2000 (auf 16" Mercedes Alurädern)

    1975 Sea Ray SRV 200 TDI


  • Zeichnung per Mail zugesendet, wird aber nicht aus der Zeichnung hervor gehen wie man im Detail die Zugstangenbuchse auszubauen hat.

    Bei V-Auflaufbremse kann man die Buchse von hinten entnehmen, bei Rohr-Auflaufrichtung komplette Zugstangengruppe etwas nach vorn ziehen und Buchse dann nach unten durch die Öffnung für den Umlenkhebel herausziehen.

  • OK, vielen Dank für die eMail und die Antwort!

    mfg Carsten

    ____________________________________________

    2004 Dodge Ram 1500 Quad Cab

    2020 Dethleffs c'go 535 QSK

    2004 Adria B461UB (auf 16" Tiguan Alurädern) *sold*

    1975 Techau TB 2000 (auf 16" Mercedes Alurädern)

    1975 Sea Ray SRV 200 TDI