Spur / Achse einstellen nach Unfall

  • Wenn man vorher die Versicherung anruft, dann wollen die gar kein Gutachten. Dann reicht denen ein Kostenvoranschlag.

    Da ist allen geholfen.

    -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.

  • Richtig, man muss nicht immer alles an Geschützen auffahren.


    Ich hatte den Fall schon zweimal, und habe jedes Mal den freien Gutachter gewählt und auch mein geld bekommen.


    Gruß benni

    Eduard Wiederholungstäter:thumbup:

  • Genau so soll das sein... und ich muss den Gutachter der Gegnerischen Versicherung nicht akzeptieren !

    In den meisten Fällen, je nach Schadenshöhe, reicht ein Kostenvoranschlag bzw eine Kalkulation der Werkstatt!

    Dies kann man mit der Versicherung Telefonisch klären ...

    Gruß Mario

    Humbaur... was sonst! :super:

  • Also zum Thema Gutachter,


    Die Versicherung hat Klipp und klar gesagt nein KV genügt nicht!

    Ich kann gerne einen eigenen Gutachter bestellen jedoch wird ihr Gutachter defintiv ein gegen Gutachten erstellen.


    Dies ist das Recht der Versicherung klar man kann sich dagegen wehren dann müsste es aber ein vom Gericht bestellter gutachter sein welchen beide Seiten einvernehmlich akzeptieren.


    Die Versicherung hat das Recht das Gutachten von eimem Freien Gutachter gegen zu prüfen (auf eigene Kosten).


    Das Recht das Gutachten anzufechten habe ich jeder Zeit. Ebenso wie die Prüfung. Dann muss ich aber erst mal in Vorkasse gehn. Warum sollte ich das tun?

    Beim Auto damals lief es top gutachter war top Schaden wurde repariert und am Ende hatte ich trotzdem noch Geld übrig.


    Da der Gutachter von VW Preisen ausging ich in der freien Werkstatt war. Hatte ja wieder so laufen können ;)


    Lief es leider nicht dieses mal hab ich ein Penner erwischt

  • Moin

    Also wenn das die Versicherung schon so ankündigt würd ich das schon zum RA geben!

    So läuft die ganze Geschichte bei uns in der Arbeit auch !!

    Gruß Mario

    Humbaur... was sonst! :super:

  • Also der Hänger ist nun bei mir ums Eck in einer Werkstatt.


    Der Mechaniker meinte es könnte einfach sein das die Bremse sich verstellt hat. Sie nehmen den Hänger auf die Bühne stellen die Bremsen neu ein Checken gleich Achse Rahmen und Co und lassen nochmals den TÜV drüber schauen.


    Dort wo er jetzt steht arbeiten noch echte Mechaniker. Das ist ein Landmaschinenhandel wo man noch repariert statt tauscht : )


    Freitag sollte ich das Ergebnis haben

  • Der Mechaniker meinte es könnte einfach sein das die Bremse sich verstellt hat

    wasn das für ne Aussage? auf welche Frage oder Zustand soll das ne Antwort sein?


    sehr seltsam

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • Das war keine Aussage sondern eine Vermutung nach erstem Anschauen weil der Hänger beim Rückwärtsfahren stärker nach Links geht wie nach rechts.

    Er meinte im bestfall hat es nur die Bremse verstellt weil er ja mit angezogener Bremse durch die Landschaft auf den Bordstein geschoben / gedrückt wurde.

    Im Schlechtesten Fall haben Achse/Felgen Rahmen oder sonst was was abgekommen.


    Das weiß er wenn er den Hänger auf der Bühne hatte.