Radlagertausch - aber welche Achse wurde verbaut???

  • Hallo Gemeinde,

    habe mir einen alten Anhänger gekauft (Kasten von 1939). Es war Liebe auf den ersten Blick und die Tatsache, das einiges an Arbeit reingesteckt werden muss, rückte da natürlich in den Hintergrund.

    Gesagt wurde mir, dass die Radlager und die Bereifung gewechselt werden müssen (was das beigefügte TÜV-Gutachten auch bestätigte).

    Jetzt versuche ich schon seit einigen Tagen herauszufinden, welche ich benötige.

    Ich ging zuerst davon aus, dass es eine Achse vom Wartburg 311 ist. Jetzt habe ich aber Bilder von Bremstrommeln gesehen, die mit meinen identisch scheinen - diese sind aber vom Framo!?

    Kann mir jemand helfen? Wie bekomme ich eine gesicherte Information?


    Gruß Silvio

  • Moin Jens,

    Fahrzeugschein habe ich jetzt mal mit reingesetzt - gibt für mein Verständnis leider nicht so viel Preis der Gute...

    Weitere Bilder folgen...


    Gruß Silvio

  • Moin Jau,

    das bedeutet Bremstrommel runter? Wonach muss ich da schauen? Gibt es da so etwas wie Teilenummern die man irgendwo vergleichen kann?

    Bin da (noch) nicht so bewandert ;) und steige erst langsam tiefer in die Materie ein...

    Gruß Silvio

  • Egal ob Framo oder W311: Da sind Normteile verbaut. Es stehen die Nummern drauf und bekommt Ersatz völlig Problemlos bei jedem besser sortierten Eisenwarenhändler.



    mfg JAU

    No Shift - No Service