auflaufdämpfer 800075 welche marke?

  • hallo,


    ich habe gestern aus meinem selbstgebauten tandemanhänger den stoßdämpfer ausgebaut. der war dann auch total verschlissen.
    nun habe ich ein problem weil da keine bezeichnung drauf steht sondern nur nummern.
    vielleicht kann mir da jemand helfen wo ich den bekomme.


    was drauf steht ist: 800075


    made in germany 14281719



    vielen dank

  • Hallo

    Von diesen Teilenummern kommen wir auf:

    Stoßdämpfer Grümer AK 0908, AK 1308

    Mit Klick auf den obenstehenden Link, gelangen Sie direkt zum Artikel in unserem Onlineshop. Abbildung, Preis und weitere Infos zum Ersatzteil finden Sie dann im Shop in der Artikelbeschreibung.

  • hallo,
    danke für die superschnelle antwort.


    eine frage habe ich noch. gibt es vielleicht auch einen stärken dämpfer den ich da einbauchen kann oder passt nur dieser?


    merci

  • Muß ich mal nachschauen. Für uns ist es einfach nach sogenannten Schlüsselnummern (wie von Ihnen oben genannt) in unserer EDV zu suchen und/oder nach Hersteller und Typ der Auflaufeinrichtung. Dann spuckt uns unsere EDV auf Knopfdruck einen passenden Artikel aus.

    In Falle von "gibt es auch einen stärkeren Dämpfer" ist es so, das wir dazu unsere EDV nicht direkt befragen können, da Suche wie oben bereits erwähnt nur über Schlüsselnummern und/oder Hersteller + Typ möglich ist (nicht über Länge oder Druck oder "vorn ist ein Gewinde und hinten ist ein Auge wo ne 10er Schraube durchpasst" ;) ).

    Nun könnte man natürlich schauen, ob der Hersteller Grümer neben dem Typ AK0908 und AK1308 noch weitere "schwerere" Auflaufeinrichtungen hatte. Wenn uns die EDV dann JA sagt, haben wir aber das Problem, dass wir dann nicht wissen, ob der dann auch in den Typ AK 0908 bzw. AK 1308 reinpasst. Denn das ist der Knackpunkt: Unsere EDV hat nicht zu jedem Teil detailierte Abmessungen zum Ersatzteil. Ich muß ja kontrollieren, ob Länge, Durchmesser und Art der Anschlußbefestigungen, sprich die Einbauabmessungen indentisch sind. Gut, wenn wir das Ersatzteil am Lager haben, kann man kurz ins Lager huschen und ausmessen. Wenns aber kein Lagerartikel ist, ist´s schlecht. Ich hoffe, das leuchtet soweit ein.

    So, genug geschrieben, ich schau jetzt mal nach...

  • Es gibt noch den Typ AK2008 und AK21. Die Einbauabmessungen sind identisch zum Dämpfer AK0908 bzw. AK1308. Nur der Druck ist eben stärker.

    Hier gehts zum Ersatzteil im Shop:

    Auflaufstoßdämpfer AK 2008 und AK 21

    Dieser wäre dann bis 2 to., während der andere bis 1,3 to. wäre.

  • Vom Einbau stärkerer Dämpfer kann ich nur abraten !

    Meistens leidet die Bremsleistung und of gibt es dann Probs mit
    der Rückfahrautomatik !

    ;) AL-KO Spezialist ;)

  • das problem bei mir ist das ich 2 1350kg achsen dran habe an dem hänger aber wie gesagt nur den dämpfer bis 1300kg,
    er ist auch nur bis 1300kg zu gelassen und ich würde ich gerne auflasten lassen!


    wäre es nicht besser dann den stärkeren dämpfer einzubauen!???


    gruß

  • Kommt darauf an mit welchen Gewichten du unterwegs bist ?

    Ist aber ne echt eigenartige Konstruktion, Achsen die zusammen über
    2,7 to tragen und ne Auflaufbremse die nur bis 1,3 to geht.

    Kannst du eventuell mal den Typ der Auflaufbremse feststellen AK1308 oder AK2008 ! Würde echt helfen.

    Es könnte gut möglich sein, dass der Dämpfer, der bei dir verbaut ist dort garnicht reingehört !

    P.S. Wie kommst du auf das zul. Gewicht der Achsen ???

    ;) AL-KO Spezialist ;)

  • also das ist folgendermaßen,
    wir haben von einem bekannten den selbstgebauten anhänger gekauft.
    da hatte er ein zulässiges zuladegewicht von 1300kg.
    leider waren die dann nach kurzer zeit am arsch!8o und ich habe dann 2 achsen von BPW mit je 1350kg!! gekauft und angebaut! den anhänger aber nicht auflasten lassen!
    ich habe ihn jetzt öfters mit 1800kg gesamtgewicht gefahren.
    der dämpfer der auflaufeinrichtung habe ich nicht geändert!


    sollte ich das denn jetzt tun?


    was für ein dämpfer jetzt drin ist weiß ich nicht genau es stehen ja nur die beiden nummern drauf die ich oben rein geschrieben habe!


    gruß!

  • Zitat

    was für ein dämpfer jetzt drin ist weiß ich nicht genau es stehen ja nur die beiden nummern drauf die ich oben rein geschrieben habe!



    -> ja, und die Frage ist doch bereits beantwortet: Das ist ein Dämpfer für eine AK0908 bzw. AK1308

    Also eine Auflaufbremse, die bis max. GA 1300 kg ausgelegt ist. Sofern der Dämpfer der Originale ist und nicht von irgendjemanden mal nachträglich als Ersatz eingebaut wurde. Auf der Auflaufbremse sollte sich aber auch die Typenbezeichnung finden lassen (steht in der Regel irgendwo zwischen den beiden Abschmiernippeln oben auf der Auflaufbremse) - dann weiß man´s ganz genau.

    Es ist nicht davon auszugehen, einen original auf 1300kg ausgelegten Anhänger "mal eben" zwei 1350kg-Achsen zu verpassen, vorn in die Auflaufeinrichtung einen stärken Dämpfer einzubauen und schon habe ich einen 2,0 to - 2,5 to. Anhänger draus gemacht. ;)

    Wenn wir mal vorn bei der Auflaufbremse bleiben: Allein damit, einen stärkeren Dämpfer einzubauen ist es nicht getan. Was ist mit dem Gewichtsbereich der Zugkugelkupplung?, der Zugstange? Und dann auch der Deichsel? der Tragfähigkeit der Räder? des Rahmens?

  • hallo, nochmal zu diesem thema! also ich habe die radbremse typ 2005-7 EG prüfnummer AR 2008 drin! kann damit jemand was anfangen?


    der hänger ist sehr stabil gebaut!


    ich hatte schon öfter mal das problem das es beim rückwärtsfahren probleme gab! da machten die bremsen manchmal nicht auf! kann das an dem zu schwachen dämpfer der zugeinrichtung liegen?


    die zugkupplung ist folgende ALBE EM 150R Ausführung B. vielleidht kann damit noch jemand was anfangen!


    gruß


    ambosso

  • NEIN !!!

    Die Auflaufbremse hat NICHT aber auch garnichts mit
    der Rückfahrautomatik zu tun, die spielt sich AUSSCHLIEßLICH
    in der Radbremse ab !!!

    ;) AL-KO Spezialist ;)

  • NEIN !!!

    Die Auflaufbremse hat NICHT aber auch garnichts mit
    der Rückfahrautomatik zu tun, die spielt sich AUSSCHLIEßLICH
    in der Radbremse ab !!!


    ja aber wieso kann ich dann nicht einfach den därkeren Dämpfer vorne in die zugeinrichtung bauen?


    die radbremse ist doch eine BPW Typ 2005-7


    reden wir total aneinader vorbei?

  • RüFa spricht erst an, wenn der Auflaufweg über eine bestimmte
    Grenze hinaus geht, also wird das mit dem stärkeren Dämpfer wesentlich schwieriger !!!

    Alles funktioniert eben am besten, wenn die Teile verbaut werden, die da auch rein gehören.

    ;) AL-KO Spezialist ;)

  • aber du hast doch geschrieben das das ein mit dem andern nix zu tun hat? was versteh ich da bloß nicht?

  • Ich gehe davon aus dass immer nur das verbaut ist, was da auch reingehört und wenn es dann Probleme mit der RüFa gibt ist die AE
    eben aussen vor.

    ;) AL-KO Spezialist ;)

  • Hallo,

    stell doch mal Fotos der betroffenen Teile ein.
    Einige der Forum-Kollegen können damit sicher was anfangen.

    Zum Thema auflasten:
    Das hatten wir hier auch schon, das max. ZGG ergibt sich aus
    der schwächsten Komponente in der ganzen Kette.
    2 Teile Achsen (und Radbremsen) und wahrscheinlich Reifen sind verstärkt,
    mehrere andere wohl noch nicht.

    Das solltest Du nochmal genauer betrachten und kalkulieren,
    ob da noch was geht.

    Gruß, twtrailer :police:

    Anhänger z.Zt.:
    2000/1500kg Tandem Hochplane:), 5,50 m Wohnwagen=), HP400-Flachplane