alter anhänger .. neue achse... gebremst..aber mit riesen reifen

  • da sich mein ungebremster 750 kg anhänger
    manchmal ganz schön schwer machen kann
    vor allem bei schotter pässen in den alpen,
    kurvig und steil bergab unangenehm


    kam mir der gedanke ne gepbremste achse & deichsel drunter zu schrauben
    also flux zum tüv & problem besprochen, soweit kein problem
    der tüv braucht nur eben mal dieses bremsbrerechnugs protokoll


    also
    gibt es irgendwo in dieser weiten welt ne günstige möglichkeit
    eine achse samt deichsel und diesem bremsbrerechnug protokoll
    für 32 zollreifen zu bekommen diese haben einen durchmesser von ca 82 cm
    dieselben reifen wie auf dem zugfahrzeug eben
    zlgg soll so 1300-1400Kg sein


    freue mich über hilfreiche tipps & lösungen
    gruss ottmar
    aka ftec

  • Versuche über einen Reifenhändler
    den dynamischen Reifendurchmesser in Erfahrung
    zu bringen.

    Der wird eben für diese [definition='1','0'][/definition] benötigt,
    dürfte nicht leicht werden. :(

    Diese Berechnung selber ist dann nur ne Sache
    von ein paar Stunden.

    Achse und Auflaufbremse müssen zueinander passer
    (am besten den gleichen Hersteller wählen, AL-KO :D ).

    Die Zugdeichsel an sich ist eine eigenes Bauteil mit einer eigenen
    Abnahme, kann also auch von anderen Herstellern kommen.

    ;) AL-KO Spezialist ;)

  • was heist hier dynamischer durchmesser
    da wird sich doch bei 80-100 sachen nix am durchmesser ändern ??


    oder doch ??


    na da müsste man am besten ne breitere oder im D grössere bremse wählen
    vielleicht ne 1800er und für die reifen mit zggw von 1300-1400 umrechnen

  • Das Problem ist, das diese dynamische Reifenhalbmesser
    für die [definition='1','0'][/definition] bebraucht wird !!!

    Also ohne R(dyn) keine [definition='1','0'][/definition] und ohne
    Berechnung kein TÜV. :(

    ;) AL-KO Spezialist ;)

  • moin
    es gibt ja nicht so viele brems grössen............bzw nicht stufenlos ;-)
    also müsste jede bremsgrösse einen gewissen breich von...bis abdecken


    dann wäre mein vorschlag mal je ne berechnug mit
    1.- dem statischen halbmesser von 41 cm
    2.- einem angenommenen dyn halbmeser von 42 cm
    3.- und zur sicherheit noch eine mit sagenwirmal 45 cm


    dann müsste man mal schauen welche bremsgrössen rauskommten
    und inwieweit diese sich unterscheiden


    könnte das von den profis mal einer durchrechnen ?
    wens zu (scheinbar unlösbaren)problemen kommt
    kann man ja auch mit demm zlgg jonglieren
    so 1200-1400 Kg wären für mich ok
    ps:
    die reifen haben ne traglast von 1150KG pro stück ;-)

  • Wenn ich eine Bremsberechung beim
    Hersteller der Auflaufeinrichtung anfordere, MUSS
    ich die Bereifung bzw. Rdyn angeben.

    Weiterhin überprüft der TÜV die Bereifung bzw.
    den Rdyn anhand seiner eigenen Listen.

    Ein umgekehrter Weg ist nicht möglich !!!

    Auch kostet mich das Anfragen einer Berechnung Geld
    (z.Zt. 28,80 € zzgl. MWSt.), ein bißchen zu teuer
    um einfach mal rumzuprobieren !

    Wir selbst können das leider nicht selbst
    errechnen, sonst wäre es ja zu schön um war zu sein !

    Evtl. mal selbst an AL-KO, Knott und Co. wenden, vielleicht
    haben die ja die Bereifung in ihren Systemen.

    ;) AL-KO Spezialist ;)

  • Na dann los !

    Mail an anhänger24, mit den Daten des Rades, der Radbremse, des zzGg und der Auflaufeinrichtung und hoffen und beten.

    ;) AL-KO Spezialist ;)

  • P.S. Aufgrund des Lochkreises der Felgen (denke 130x6 oder 130x5)
    würde ich ne AL-KO Bremse 230x60 oder Knott 250x40 nehmen.

    Denke bei den kleineren Radbremsen lässt sich der Lochkreis nicht
    realisieren.

    ;) AL-KO Spezialist ;)

  • och um den lochkreis mach ich mir keine sorgen
    an anh. wird ja oft 112x5 verbaut
    ich brauche 114,3 x5 des ist kein grosser unterschied



    schön wäre eine weit verbreitete bremse
    die alko 200x50 hört sich gut
    an ob die reicht





    bei der ungebremsten achse habe ich einfach
    passende radbolzen einbauen lassen (aber originalgewinde erhalten)
    der tüv fand das ok so, materialstärke vom flansch war überall gleich dick
    keine erxtra verdickung an den gewinden
    und 20% dicker als am original zugfahrzeug :D
    [Blockierte Grafik: http://ftec.cfasp.de/bre/anhaen2.jpg]
    würde ich auch an den bremstrommeln so favorisieren

  • Lochkreis lässt sich bei den Achsen gleich vom Werk so bestellen !!!

    Also nehmen wir ne Radbremse 2051 ne Auflaufbremse 251S
    und ein zul.GG von 1500kg.

    Wie gesagt alles per Mail an anhänger24 und dann hoffen,
    vielleicht kann er es etwas günstiger ?!

    ;) AL-KO Spezialist ;)

  • Habe heute noch mal meine Beziehungenspielen lassen.

    [definition='1','0'][/definition] ist kein Prob.

    Die Bremsengröße sollte mit 200x50 auch ausreichend, da
    die Rdyn nur einen sehr geringen Einfluss auf die Berechnung hat
    UND die können den Rdyn manuell eintragen !!!

    Also Mail an anhänger24 und der lässt dir dann eine erstellen
    (sollte es Probleme geben, soll er sich an mich wenden) :biggrins:

    ;) AL-KO Spezialist ;)