Parallelinstallation 7/13 polig

  • Hallo

    ich bin dabei einen Viehtransportanhänger neu aufzubauen, welcher z Zt einen 7polige normale Anlage hat, aber diese ist komplett rott, muss also erneuert werden.
    Da ich schlechte erfahrung gemacht habe mit Adaptern von 13 auf 7 polig, möchte ich den Anhänger mit beiden Steckern ausrüsten (leider habe einige Zugfahrzeuge 7 bzw 13 polige Dosen)

    Nun die Frage wie lässt sich dieses am elegantesten lösen?

    meine Idee wäre
    a) ne Doppeldose (7 + 13polig) am Anhänger und dann nur mit passenden Kabeln auf 2x Stecker zwischen Wagen & Anhänger zu arbeiten, wobei diese dann am Anhänger verbleiben müssten (zusätzlicher staukasten)
    oder
    b) irgendwo? mit 2 paralelen Kabeln abgehen und die enden entsprechend mit 13 bzw 7 poligen Steckern versehen

    Hat jemand ne bessere Idee od einen Alternativvorschlag?
    Bin für jede Idee offen.

    mfg haiko

  • "Hat jemand ne bessere Idee od einen Alternativvorschlag?" - Ja! Es soll so eine Art Kombi-Stecker geben. Sieht ähnlich aus wie ein Adapter 7-pol./13-pol. - nur eben als Stecker/Stecker-Ausführung und natürlich mit Eingang fürs Anhängerkabel.


    Den kannst du dann anstelle deines jetzigen 7-pol. Steckers an das Anhängerkabel anmontieren.

  • Wenn ich das Problem hätte, würde ich mir im vorderen Bereich des Hängers eine einfache Verteilerdose anbringen und wie schon erwähnt, je ein Kabel mit 7 und ein Kabel mit 13 Poligem Stecker anbringen. Dann eben eine Möglichkeit (kleines Kästchen) anbringen, in dem das jeweils nicht benötigte Kabel mit Stecker Pause macht. Ist sicherer, wie mit einem Adapterkabel, welches dann doch irgendwann fehlt;)

  • @ Markus


    "Ist sicherer, wie mit einem Adapterkabel, welches dann doch irgendwann fehlt"


    Das finde ich auch Markus und genau deshalb ja mein Vorschlag mit dem kombistecker. Also alten Stecker abmontieren und dafür diesen neuen Kombistecker dranmontieren. Dieser neue Stecker ist quasi ein doppelter Stecker in einem (1) gemeinsamen Gehäuse (you know?) - also KEIN separates Adapterkabel.


    Du musst dir das Teil vorstellen wie ein T-Stück: von unten mitte kommt das Anhängerkabel rein. oben links hast du dann die 7-pol. Steckerseite und oben rechts die 13-pol. Steckerseite ;-)

  • Hallo
    danke für die idee mit dem Paralelkabel, aber wo gibt es sowas fertig konfektioniert? Ich hab keine ANgst vor bastelarbeiten, aber wenn es sowas fertig gäbe, wäre es ja einfacher...
    Ansonsten bastel ich mir hat sowas in Eigenregie, wie schon erwähnt
    lg haiko

  • @Unregistriert


    Jetzt habe auch ist das kapiert8)
    Klar, diese Variante ist natürlich sinnvoller, da nur ein Kabel.
    Aber wo bekommt man sowas???(


    @Haiko


    Ich denke nicht, daß es sowar schon fertig gibt. Aber was der Dritte hier im Bunde vorschlägt klingt auch ganz gut.
    Mal sehen, ob da einer von den Anhänger24 Spezialisten da was in Erfahrung bringen kann.

  • Zitat von Christian T.

    Hallo ftec, willkommen im Forum!


    moin moin
    ja danke fürs willkommenheissen
    mal sehen was hier so ab geht
    bin ja anhängerfetischist (glaube ich wenigstens;-))


    hab sogar mal einen selbstgebaut & zugelassen
    mit dicken rädern, eben passend zu meinem Jeep
    schöner party anhänger mit deckel
    in den doppelten boden past ne bierzelt-garnitur ;-)


    http://www.breckenheimer.de/bre/anh-eigenb-2.htm


    mein grund des erscheinens iss aber das hier
    https://anhaengerforum.de/forum/thread/349


    mal sehen was da für antworten kommen


    bis danndann

  • @ ftec


    hab mir eben mal deine Fotogalerie durchgesehen - STAUN!


    Bzgl. deiner Hydraulik-Geschichten hab ich leider gar keine Ahnung. Will hoffen, jemand anderes kennt sich hier damit aus...

  • @ ftec


    Erst mal ein alsolutes "super" und "Respect" für Deinen Anhängerbau.
    Wie lange hast Du dafür gebraucht? Wie hat die Zulassung hingehauen? Problemlos?
    Ich werde mich im Frühjahr an meinen Selbstbau machen. Allerdings einen ganz herkömmlichen 1200kg Hänger. Die Achse hab ich schon im Garten mit V-Deichsel (Achse mit Deichsel momentan 3,9m. Wird aber noch etwas gekürzt.)


    Den "ominösen Stecker" habe ich bis jetzt noch nicht gesehen. Scheint mir aber eine gute Lösung.


    Zu Deinem Hydraulik-Problem: :confused: :confused: :confused:
    Sorry

  • über die bauzeit kann ich nix sagen
    waren schon gut über 100 stunden
    die meiste zeit ging für planungen drauf (bis man mal weis was mann will ;-) )
    und die suche nach men schlosser der 2,30m bleche abkanten kann
    und auch ALU schweissen kann


    zur zulassung>>> ich war dreimal beim TÜV
    1. vorbesprechung was ich vorhabe >> tips vom TÜV
    2. mit fast fertigem anhänger zum tüv (transpot auf nem anderen anhänger)
    - erste techniche abnahme mit mängelbericht ( schrauben zugfestigkeit & scharfe kanten)
    - aber schon mit ner akte und fahrgestell-nummer in PC
    3. vollabnahme mit wiegen >> ohne mängel
    - erteilung der betriebserlaubnis
    - einschlagen der fahrgestell-nummer (durfte ich selbst machen ;-)
    dann mit den tüv-zetteln zur zulassung anmelden und fertisch

    die auflagen für nen ungebremsten anhänger sind recht niedrig
    deichsel & achse müssen typgeprüft sein >> also kaufen
    der aufbau muss solide verschweist/verschraubt sein. 8.8er schrauben >> sichtprüfung durch TÜV prüfer
    keine kanten unter 3mm radius wegen verletzungsgefahr
    normale beleuchtung + dreiecksrückstrahler, seilich je 2 gelbe reflektoren


    hab da bestimmt schon 4-6000km draufgenudelt ;-)
    was in den pyrenäern damit und auf dem sommeilere
    weil in mein auto einefach nix reinpasst ;-)
    hier ein reisebericht von 2003 http://ftec.cfasp.de/alpentour2003/index.htm
    da waren wir 2005 nochmal mit anhänger




    <!--IBF.ATTACHMENT_33623-->

  • Wir führen den Kombi-Stecker nun auch in unserem Liefersortiment. Auszug aus der Artikelbeschreibung:
    ------------------------------------------------------------------------
    Kombi-Stecker 7-polig und 13-polig


    Achtung bitte lesen: Dieser Artikel sorgt bei Kunden immer wieder für Verwirrung, da dieser Stecker fälschlicherweise für ein Adapter gehalten wird. Tatsächlich ist es aber ein STECKER, welcher fest an das Kabel des Pkw-Anhängers montiert wird und somit einen vorhandenen 7-poligen Stecker bzw. 13-pol. Stecker an Ihrem Pkw-Anhänger ersetzt.

    Artikeldetailbeschreibung:

    Bei diesem Artikel handelt es sich um einen 2 in 1 Stecker für Pkw-Anhänger und Wohnwagen. Zur einen Seite mit einem herkömmlichen 7-pol. Steckeranschluß und zur anderen Seite mit einem 13-pol. Steckeranschluß mit Bajonettverschluß (Jäger-System) ausgestattet.

    Das lästige Mitführen eines Adapters entfällt somit, da ein Anhänger / Wohnwagen mit diesem Kombi-Stecker nun für Zugfahrzeuge mit 7-poliger Steckdose, als auch mit 13-poliger Steckdose passend ist.

    Gerade auch für Anhänger-Vermieter eine sehr interessante Lösung, da Ihr Mietanhänger nun an alle Kundenfahrzeuge passt, egal was für eine Steckdose am KFZ des Kunden montiert ist.

    Artikel passend zu / für:

    - alle Pkw-Anhänger (Lastenanhänger, Bootstrailer, Pferdetransporter, ...)
    - Wohnwagen / Caravan
    - insbesondere für Angerverleih / Anhängervermietung interessant



    Eigenschaften:

    - Vorderseite: Stecker 7-polig
    - Rückseite: Stecker 13-polig mit Bajonettverschluß (Jäger-System)
    - 13-pol. Steckerseite voll belegt (13 Pins)
    - schwarzes Kunststoffgehäuse
    - Kabeleinführung mittig
    - Länge des Steckers ca. 115 mm
    - Kabelanschlüsse innen zum Schrauben



    Lieferumfang:

    - 1 Kombistecker mit Montagematerial
    - 1 Schutzkappe gegen Regen und Schmutz für 7-pol. Seite
    - 1 Schutzkappe gegen Regen und Schmutz für 13-pol. Seite
    - 1 Montageanleitung
    - verpackt im PVC-Beutel

    ------------------------------------------------------------------------

    Nähere Informationen gibt es im Shop siehe Artikel 660080.

  • hallo leute hat schon jemand eine stecker lösung gefunden (gesehen)?
    komme bei den links nicht rein
    gruß andreas