Falt-/ Zeltcaravan "CC-Easy CombiCamp"

  • Neulich gesehen: Diesen alten Faltcaravan.

    An der Seite steht "CC easy" und am Heck "COMBI CAMP".

    Interessant: ESPE-Achse mit 8-Zoll-Räder auf einer 3-Loch-Felge! (Kannte ich bisher nur bei einigen kleinen DDR-Anhängern oder jetzt bei Smart.)

    Deichsel: Vierkantdeichsel von "Josef Peitz" mit angebautem Stützrad (Ø 35 mm - Spindel)

    Dateien

    • combicamp1.jpg

      (50,46 kB, 101 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • combicamp2.jpg

      (82 kB, 98 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • combicamp3.jpg

      (111,08 kB, 91 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • combicamp4.jpg

      (106,87 kB, 87 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Super Kiste. Kann ich nur empfehlen.
    Hab in so einem Teil schon mehrere Urlaube verbracht.
    Ist äußerst leicht und läuft einfach super hinter jedem kleinen (und auch großen) Auto hinterher, ist schnell aufgebaut und man hat immer einen trockenen Boden.


    Gruß
    Markus:)

  • Hallo Markus

    Wie lautet denn die "offizielle Typenbezeichnung" für den Anhänger und wer ist der Hersteller?

    Ich hab versucht, das vom Typenschild abzulesen, aber das Typenschild ist so ungünstig angebaut, dass man da ohne die Staukiste (kommt da die Gasflasche rein?) vorm Bug abzubauen nicht dran kommt.

    Wie nennt man solche Anhänger überhaupt?? Zeltcaravan? Klappwohnwagen? Faltcaravan?

  • Uhaaaaa....
    Jetzt hast Du mich aber voll erwischt.
    Das Ding ist leider nicht mein Eigen. (schade) Und inzwischen wohl auch nicht mehr TÜV-tauglich (altershalber).
    Wenn ich das nächste mal im Remstal bin, versuche ich es herauszubekommen. Das Teil steht leider im den "Tiefen" einer Scheune.


    Was ich aber sagen kann:


    Wir haben das Teil immer "Klappzeltwohnwagen" genannt, was aber nicht unbedingt die richtige Typenbezeichnung ist.


    In der Kiste auf der Deichsel befindet sich die "Küche". Da ist Platz für eine Gasflasche, den Campingkocher und fürs Geschirr.
    Da gibt es extra Füße, das man die "Küche" ins Vorzelt stellen kann. Lässt sich im Normalfall mit einer Knebelschraube von der Deichsel lösen und mit zwei Mann tragen.


    Habt ihr das Teil mal aufgeklappt??

  • Nein, weder angefasst und schon gar nicht versucht aufzuklappen oder sowas. Ich hab das Teil halt nur mal am Wegesrand entdeckt und mal genauer hingeguckt.

    Nachher ruft noch jemand die Polizei von wegen versuchter Diebstahl oder so... ;)

  • Das währe natürlich der Supergau8o


    Wie gesagt, wenn ich wieder in die alte Heimat komme, werde ich mich um genauere Angaben bemühen.

  • Oh, Hallo Markus!

    Grad online was?!

    Ist nur ein Hobby von mir, mal bei den "etwas anderen Anhängern" genauer hinzuschauen.

    Ich hatte das Teil noch nie gesehen und wollte mal aufs Typenschild schaun, wer wohl der Hersteller ist. Aber wie gesagt, diese Staukiste (bzw. Küche, wie ich nun weiß) war halt zu dicht davor.

  • Hallo Anhänger24,


    Letzte Woche Montag war ich mal wieder in der alten Heimat.
    Leider habe ich nicht viel erfahren oder gar Fotografieren können. Der Anhänger ist total in den Tiefen einer Scheune versteckt. Der wird halt nicht oft gebraucht. Ich hab aber mit dem Besitzer ausgemacht, daß wenn er den anhänger wieder "ausgräbt" (könnte Sommer nächstes Jahr sein) wird er mich anrufen.
    Mit viel Glück finde ich noch ein paar Bilder, die ich noch einscannen könnte. Ich werde sie dann hier einstellen.


    Grüße von der Schwäbischen Alb;)

  • Ich weiß nicht genau, ob es eine genaue Typbezeichnung für diesen Anhänger gibt. Ich nenne ihn Zeltcaravan. Im Fahrzeugbrief meines Trigano Zeltcaravans steht unter 1: SDAH. Wohnwagen mit Klapp-/Faltaufbau


    Der Hersteller dürfte Combi Camp aus Dänemark sein.


    Viele Grüße,
    Axel.

  • Na, das ist ja ein Ding.8o......finde meinen Anhänger hier im Forum wieder:tongue:.
    Ich habe selbst noch keine Fotos von dem Klappanhänger.
    Wer aber Interesse hat, demonstriere ich gern=), wie schnell der Klappi zu einer mobilen Unterkunft wird.
    Auch eine 420 cm lange Jolle habe ich draufladen können und bin dann damit an die Ostsee gefahren. Mit der Jolle angeln und abends im Klappi schlafen.


    Mfg
    Claus:rolleyes:

  • Super:)


    Anhänger24 wird sich freuen, wenn Du ein paar Bilder einstellen könntest.
    Ich hab leider keine gefunden. Finde einfach die Bilder von dem Urlaub nicht mehr.


    Grüße

  • Hey Marcus, leider habe ich keine Bilder von dem Anhänger.
    Hier deshalb eine kurze Beschreibung:
    Die gesamte sichtbare Fläche läßt sich wie ein Deckel von vorn nach hinten aufklappen. Dabei zieht man ein Zelt mit Gestänge hoch und durch das Eigengewicht des Deckels bleibt das Gestell unt die Bodenplatte am Boden. Innen befindet sich dann ein 2 x 2 m großes Bett mit einem Moskitonetz.
    Für die Belüftung sind ausreichend Fenster vorhanden. Gardienen werden dann noch angebracht und dann steht das kleine Häuschen.
    Der Anhänger, welcher jetzt dahintersteht gehört mir auch. Den werde ich verkaufen. Es handelt sich um einen Hymer Eriba Triton. Dieser Anhänger ist über voll ausgestattet, Vorzelt, alles drin nur noch die pers. Sachen reinpacken und anhängen und losfahren. An diesem Oldtimer funktioniert alles, wie am ersten Tag. Nichts ist reparaturbedürftig. Also ein echtes Schnäppchen.
    Mfg
    Claus