Wieder da mit neuen Spinnereien. Unsinn GTP 2000 ?

  • Servus beieinander!


    Jetzt war ich leider lange weg.:sleeping:

    In der Firma ging's rund wie blöde, privat war ebenso ständig was und zwischendurch gesundheitliche Probleme.

    Da war mir ein neuer Hänger einfach wurst.


    Jetzt werd ich aber schnell mal zuschlagen müssen.


    Mein Favorit ist nimmer der Barthau sondern jetzt Unsinn.

    Aber nicht der WEB-Unsinn von Unsinn.

    Sondern was G'scheites.

    Also wird's wahrscheinlich der GTP 2000 (Tandem), Größe 1500 x 2760


    Weil mit einer Innenbreite von 1650 mm wird's durch mein Gartentor verdammt eng. Hab's im Sommer neu sandstrahlen und weiss lackieren lassen. Wenn da ein Kratzer reinkommt, kann gibt's mächtig Ärger und ich kann einige Zeit in meinem Hänger nächtigen. Also fallen ob der Breite schon mal sehr viele Hängerhersteller weg.


    Ich bild mir ein, dass ein 200er Tandem angenehmer hinterherläuft, als ein brettharter 1800er-Einachser.

    Weiss nur nicht, ob das bei dieser GesamtlängeKürze wirklich stimmt....


    Reifen könnte ich wählen zwischen 195/55 R10, 195/50 R13 oder 205/65 R10 (=20.5x8.0)

    Erscheint mir der letztere Reifentyp am sympathischsten, wegen der höheren Reifenflanken. Mit 4,90 bar hat dieser Reifen noch immer 600 KG Traglast, also reichlich Reserven.

    Dazu kommen Rampen samt deren Parkdeck im Untergeschoss.


    Dürfte erst mal so passen.

    Was meint ihr?

  • Moin,


    Klingt erstmal alles gut überlegt :thumbup:


    Die Reifen Größe ist ein bißchen auch Geschmackssache, ich mag die kleinen 13zoll Räder, gibt eine angenehme Höhe.


    Wo du etwas aufpassen musst ist das Nickverhalten bei einem so kurzen Tandem.


    Gruß benni

    Eduard Wiederholungstäter:thumbup:

  • ja würde die letztgenannten Reifen nehmen :love: 8)

    Am besten gleich auf deren Alus.. 8o


    Aber mit 3060mm innen bauen die dir den nicht?! Finde ich 'ne klasse Länge, weil manche Holzteile usw. im Baumarkt doch mal 3m lang sind.

    Oder Rohre für Klimbaubau... o.ä. :o

    Die Sicherheit für alle Menschen im öffentlichen Straßenverkehr muss oberstes Gebot sein. Hier dürfen keine Kompromisse gemacht werden. Deshalb empfehle ich gebremste Anhänger.


    Schreibe ich ROT, bin ich Moderator, schreibe ich schwarz, bin ich normaler User.

  • OmegaBenni :

    Die 205/65 R10 haben bis auf 2 - 5 mm genau den gleichen Durchmesser wie die 195/50 R13.

    Aber eben höhere Flanken. Zusammen mit dem reduzierten Luftdruck erhoff ich mir bessere Federung.


    Wegen dem Fahr-/Nickverhalten:

    Das ist auch meine Sorge.

    Was ist störender: ein leichter, brettharter, daher rumspringender 1,8 to -Einachser oder der zu Nicken neigender aber weicher gefederter (1 to-Achsen) Trailer?

    Ich hab weniger als gar keine Ahnung....:(


    v8.lover :

    Jepp, die Alus sind scharf!:thumbup:

    Vielen Dank für den Hinweis wegen der Länge, frag ich nochmal.

  • nen Hoppelanhänger spürst meist weniger als die ständige Stützlastveränderungen wenns rauf und runter geht, betrifft aber nur sehr schlechte Straßen und kommt auch aufs Zugfahrzeug an

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • Persönlich weiß ich immer nicht was alle gegen den Luftdruck haben, ich habe immer 6,5bar auf dem Reifen, das stört mich null.



    Wenn ich jetzt Vergleiche

    Der hier

    WP_20150408_007.jpg

    Lief immer sehr entspannt, vorallem leer durch das geringe Gewicht.

    Klar bei harten kanten merkt man eine harte Achse, aber im allgemeinen nicht störend.


    Der hier

    IMG_20190610_180235.jpg

    Ist allein vom Leergewicht schon ganz anders zu spüren am Auto.

    Ich denke aber wenn er noch kürzer wäre würde er schon stören, vorallem in Kombination mit dem langen Überhang vom zugfahrzeug.


    Für mich würde die nötige Nutzlast entscheiden, und wenns passt würde ich einen einachser nehmen...


    Gruß benni

    Eduard Wiederholungstäter:thumbup:

  • Ich habe den Unsinn UDK in exakt der Größe (2,7t). Somit im Prinzip der selbe Anhänger, abgesehen von größeren Achsen und halt kippbar. Habe 14zöller drauf. Ausgestattet auch mit (originalen Alu)Rampen in den Schächten unten drunter.

    Bin damit mehr als glücklich, er läuft sehr gut hinterher. Im Vergleich zum Einachser merkt man einen Tandem immer etwas mehr am Heck. Ich fahre einen Mondeo MK4 Turnier (dementsprechend langer Überstand hinten) und merke ihn trotzdem nur marginal. Besonders begeistern mich die weicheren Alko-Achsen, er hoppelt (nstürlich auch aufgrund des hohen Eigengewichtes von 630Kg) auch leer nicht rum und bei einem Möbeltransport oder anderen brüchigen Teilen muss man sich einfach keine Sorgen machen.

    Wenn du nicht so weit weg wohnen würdest, würde ich sagen komm rum und fahr in zur Probe:)