Versicherung für einen Motorrad-Transport-Anhänger

  • Ein Eigenschaden wäre es etwa auch, wenn ich mit dem Tiguan in meinen abgestellten Zweitwagen fahren würde.

    Das ist richtig.

    Das wage ich zu bezweifeln!

    Das wäre nämlich ein "Eigenschaden" und dieser ist z.B. in meiner Vollkasko-Versicherung nicht versichert.

    Die Aussage von Jens in Zweifel zu ziehen finde ich wiederum gewagt.

    Für welche Art von Schäden genau wird deiner Meinung nach eine Vollkasko abgeschlossen?

    Stema HP 6070, Bj. 1999 verkauft
    Stema FT 8.5-20-10.1B, Bj. 2009 verkauft

    Neptun GN 134, Bj. 2014

  • Paulinchen Eigenschaden ist nicht gleich Eigenschaden...


    Dein Beispiel: Du fährst mit dem Tiguan in den auf Dich angemeldeten Zweitwagen...

    Normal in der Haftpflichtversicherung keinen Schutz....


    Aber manche Versicherer bieten einen Baustein an, welcher genau diesen Fall abdecken würde....

    Hier gibt es dann aber ein paar Einschränkungen...


    Der Zusammenprall muss außerhalb des eigenen Grundstücks stattfinden...

    Die Versicherungssummen sind nicht ganz so hoch, wie wenn Dritte geschädigt werden..

    Schäden am Zweitwagen wird ersetzt, Schäden am Tiguan nicht...


    Fahren dürfen in der Regel Versicherungsnehmer, Partner und berechtigte Fahrer...


    Gruß Jens

  • Hallo Zusammen,

    Eigentlich wollte ich nur eine Teilkaskoversicherung... hatte ich gedacht :)


    ihr habt mir so viel sinnvolle Hinweise gegeben, dass ich mir jetzt mal ein paar mehr Gedanken machen muss.

    Vor allem was ist mit dem Motorrad des Freundes, das ich mitnehme und was ist im nicht angekoppelten Zustand ....


    Also ein Winterprojekt der anderen Art. :)


    Erst mal zusammen stellen und dann vergleichen, auch mit den hier angebotenen Möglichkeiten.

    Vielleicht gibt es auch hier ja noch die ein oder andere Erklärungen.


    Wenn ich einen Plan habe werde ich ihn gerne auch hier Vorstellen.


    Danke Uwe

  • Hallo,


    kurz meinen Kenntnisstand :


    Teil / Vollkasko ist auch bei Fahrzeugen / Anhängern mit grünen Kennzeichen möglich bzw. wird teilweise sogar gefordert . Ich denke hier z. Bsp. an Tankanhänger / Viehtransporter , selbstfahrende Arbeitsmaschinen ( Abschleppbrillen - ich rede NICHT von der Hakenlastversicherung )


    Die Versicherung des Fahrzeuges / Anhängers hat auch nicht's mit der Ladegutversicherung zu tun , das sind 2 Paar Schuhe !


    Auch Sportgeräte können eine Strassenzulassung haben , lediglich der Verwendungszweck ist entscheidend - ein WRC Rallye Auto ist ein Sportgerät , hat aber ( auf Grund der Fahrt auf öffentlichen Strassen , s.g. Zubringeretappen ) eine Strassenzulassung > hier fehlt lediglich der Zweck zur Personenbeförderung .

    Ähnlich bei Enduro Motorrädern / Oldtimern steht i.d.R. der Sport und nicht die Personenbeförderung im Vordergrund.


    Eine Steuerfreiheit muss nicht zwingend ein grünes Kennzeichen zur Folge haben.


    Am besten , ein Fachgespräch mit der Versicherung , bei der auch das Zugfahrzeug versichert ist .


    P.S. ....natürlich Glückwunsch zu dem BMW Anhänger ..... mittlerweile gesuchte Stücke 😁

  • Mein Freund hatte seinen PKW-Transportanhänger verliehen.

    Der Entleiher hat darauf den PKW eines Bekannten transportiert.

    Es kam, wie es kommen musste... 3x Totalschaden!


    Ich kann mich ja mal erkundigen, wer wem was gezahlt hat?

    So, ich habe eben gerade mal nachgefragt: Die Aktion ist sehr teuer geworden!

    Der Entleiher hat alles selbst bezahlen müssen, das Zugfahrzeug, den Anhänger und auch das nicht versicherte "Transportgut".

    Da hat keine Versicherung auch nur irgendwas bezahlen wollen, (Voll-)Kaskoversicherung(en) waren nicht abgeschlossen.

    Die Polizei war der Meinung "Fahrfehler" und unangepasste Geschwindigkeit!


    Besonders ärgerlich: Mein Freund hat für seine Gefälligkeit (Anhänger kostenlos verliehen) nur noch den Zeitwert des Anhängers ersetzt bekommen!

  • Und was lernen wir daraus :confused:....


    Es gibt Kunden, die vor einem Schaden schlau und es gibt Kunden, die sind erst nach einem Schaden klug....


    Die Frage ist immer, wo man zugehören möchte ;)....


    Aber das ist der Klassiker....

    Versicherungsprämien sparen (TK und VK nicht vorhanden) und dann meckern, dass die Versicherungen nicht zahlen...